» »

Untersuchung Handschuh Urologe

I'ceLa|dy_x50


Die Frage richtet sich an die Themenstarterin - hat sich hier überschnitten.

j(ust_ylooking?


Ja, auch das ist normal.

g)ala>xEys


Das Gel kann direkt aufgetragen werden oder auf den Ultraschallkopf. Bei so Stellen wie den Hoden ist es weniger Patzerei, wenn man es auf den Ultraschallkopf gibt. Bei mir im Labor werden oft 15 Leute ohne Pause geschallt. Da bleibt das Gel am Ultraschallkopf und Reste davon kommen logischerweise mit dem nächsten Patienten in Berührung. Da Ultraschallgele aber auch antibakteriell sind (zumindest verwenden wir nur solche Gele, ich weiß nicht ob das mittlerweile Standard ist), ist das komplett egal und absolut hygienisch.

m%akiftia


Bääähh..also das ist doch ekelig

moakiTtixa


nach jedem Patient soll der Kopf doch gereinigt werden...ich stell mir das grad vor dass einer nen tripper hat oder nen enzündeten Hodensack und dann wird der Kopf beim nächsten patient verwendet ohne den zu reinigen*würg*

BIeni`tQaB.


Welche knitterfreien Handschuhe nimmst Du denn eigentlich, um die Hoden des Freundes zu kraulen?

:-X

g(alaAxyxs


Liest du eigentlich was ich schreibe? Die Gele sind antibakteriell, da steckt man sich nicht an. Das ist das selbe wie drüber desinfizieren. Wir machen bei uns im Labor Herzultraschall, an der Brust kann man sich sowieso nicht mit irgendwas anstecken....und wie gesagt, ich gehe davon aus, dass beim Urologen das Gel einfach direkt auf den Schallkopf gegeben wird. Versuch mal selber das Gel aus der Flasche so schön am Hodensack zu verteilen, da geht die Hälfte daneben. Deswegen, gleich auf den Kopf. Ganz ehrlich, da schreibt man dir, dass die Gele antibakteriell sind und du schiebst Panik, dass man sich dabei infizieren kann....lies doch einfach

E hemal^iger Nu}tzer (]#469485)


nach jedem Patient soll der Kopf doch gereinigt werden...ich stell mir das grad vor dass einer nen tripper hat oder nen enzündeten Hodensack und dann wird der Kopf beim nächsten patient verwendet ohne den zu reinigen*würg*

makitia

Man sollte halt die Übertragungswege kennen. Dachte eigentlich ein Hardcorehygieniker kennt die.

Außerhalb menschlicher Schleimhäute sind Gonokokken nicht lange ansteckend. Eine Übertragung beispielsweise über den Toilettensitz ist daher nicht möglich.

[[https://www.gib-aids-keine-chance.de/wissen/sti/gonorrhoe.php]]

Der Hodensack ist KEINE menschl. Schleimhaut.

Da Ultraschallgele aber auch antibakteriell sind (zumindest verwenden wir nur solche Gele,

m1akiwtixa


Das habe ich in einem anderen Forum gelesen:

Das Ultraschallgel ist tatsächlich nicht antibakteriell, sondern, da es ein Hydrogel ist, eher ein Nährboden für Keime. Leider dürfen Ultraschallköpfe aber weder mit Wasser (zur Reinigung) nocht mit Alkohol (zur Desinfektion) in Berührung kommen (sonst freut sich der Hersteller).

Zu diesem Zweck gibt es spezielle Desinfektionstücher für Ultraschallkopfe (Cleanisept Wipes, Mikrobac Tissues), mit denen der Kopf nach der Untersuchung abgewischt wird (nach dem vorher mit einem Papiertuch das restliche Gel entfernt wurde).

Diese Tücher brauchen eine Einwirkzeit von etwa 1 Minute. Üblicherweise macht das eine Schwester bevor der nächste Patient hereingerufen wird, so dass der Kopf immer sauber und keimfrei ist.

E1hemalqiger NutzAer (#O4671x93)


Die anderen google-Ergebnisse, bei denen ultraschallgels präsentiert werden, die explizit antibakteriell in der Beschreibung stehen haben, ignorierst du getrost?

gZalax6ys


Ich diskutiere mit dir jetzt nicht darüber, ob es antibakterielles Ultraschallgel gibt oder nicht, im Labor habe ich es stehen. Ich kann lesen was auf der Packung steht, ich mache die Bestellungen, ich suche das extra so aus, weil wir eben nicht die Zeit haben, dass der Kopf ständig gereinigt wird, bzw der Gummi vorne dran das auch nicht so gerne hat. Es ist hygienisch und aus. Außerdem wie schon erwähnt, mit was willst du dich anstecken, wenn die Haut damit berührt wird und nicht die Schleimhäute? Sicher nicht mit sämtlichen Geschlechtskrankheiten. Und, außerdem, dein Mann ist nicht ins Behandlungszimmer gekommen als der vorige Patient noch geschallt wurde...woher will er beurteilen, dass das Gel vom letzten Patienten war und nicht vorher alles gereinigt und schon mal neues Gel aufgetragen wurde?

m8akIitia


wird das Gel vorher aufgetragen?..ok...

E#hemaljiger N1utze!r (#_46719x3)


Klar. Wie soll man sonst schallen?

meaikiytia


ich kannte das immer so dass der Arzt das gel selbst aufgetragen hat

g;alaxxys


Wenn er eine sehr liebe Asisstentin hat, dann wird die den Ultraschallkopf nach dem Patienten abwischen, reinigen und neues Gel drauf tun, bevor der nächste Patient kommt, damit der Arzt das nicht erst machen muss.

Aber man bekommt nicht immer alles mit, da redet man mit dem Patienten, liegt auf der Liege oder sitzt von mir aus auch da, dabei merkt man nicht, dass der Arzt inzwischen den neuen Patienten eingegeben hat und nebenbei noch Gel drauf getan hat. Das geht so nebenbei, wird ja nicht vor den Patienten zelebriert.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH