» »

Enterokokken im Harn - keine Beschwerden?

lrivW1s9 hat die Diskussion gestartet


Hallo miteinander!

War vor 1 Woche routinemäßig Blut/Harn untersuchen.

Ergebnis: Alle Werte im Normalbereich - Harnbefund unauffällig (kein Blut/kein Zucker/keine Leukozyten) - allerdings wurden im Harn 10^4/ml Enterecoccus faecalis gefunden. ":/

Hab dann heute etwas gegoogelt zu dem Thema und anscheinend ist dieser Darmkeim üblicherweise Auslöser vorn Harnwegsinfektionen etc. - eigenartigerweise habe ich aber 0 Beschwerden (kein Brennen, kein "dauernder" Drang, keine Schmerzen). Habe am Montag einen Termin bei meinem Doc um das ganze zu besprechen - befürchte aber das wiedermal auf Verdacht AB verschrieben werden, deren Sinn ich bei gegebenem Befund nicht ganz nachvollziehen könnte.

Irgendjemand eine Idee wie es zu dieser Konstellation (Bakterium vorhanden -> keine Entzündungsanzeichen, keine Beschwerden) kommen kann?

Antworten
K!lei/neGHexe2x1


Könnte es vielleicht bei der Urinabgabe zu einer Verunreinigung gekommen sein? Vielleicht ist der Urin nicht direkt in den Becher geflossen?

Ich würde kein AB nehmen, wenn ich keine Beschwerden hätte. Ich würde dann eher zum Urologen und Katheterharn abnehmen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH