» »

Kann ein Nierenstein den Samenerguss blockieren?

O'n~eOnxeOne hat die Diskussion gestartet


Moin!

Ich wurde gestern mit starken Schmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Arzt hat mich durchgescannt und mir dann einen winzig kleinen Nierenstein (1mm), welcher zwar noch in der Harnleiter festsitzt aber fast in der Blase angekommen ist, diagnostiziert. Er meinte ein Eingriff wäre nicht nötig, da ich den wahrscheinlich irgendwann die nächsten Tage auspinkeln würde. Soweit so gut. Nun bin ich wieder zuhause und wollte erstmal Druck ablassen ;-D Doch irgendwie hatte ich keinen Samenerguss. Habs dann später nochmal probiert weil ich mir etwas Sorge machte und schon wieder kam nichts.

Ist das normal? Oder sollte ich mir wirklich Sorgen machen?

Im Krankenhaus wurde ich nur mit ein paar Schmerzmitteln und einem Tropf versorgt. Und am Tag bevor die Schmerzen eingesetzt haben, hat mein kleiner Freund auch noch wunderbar funktioniert.

Ich wünsch noch einen schönen Abend *:)

Antworten
BGir/kenCzweixg


ich kann mir nich vorstellen, daß es da einen zusammenhang gibt, maximal, daß dein kopf nich frei is.

Elmax


Möglicherweise haben die im Krankenhaus verabreichten Medikamente einen Samenerguss in die Blase bewirkt. Insbesondere bei entkrampfenden Medikamenten ist dies möglich.

Das sollte sich aber normalieseren wenn die Wirkung dieser Medikamente abgeklungen ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH