» »

Samenleiter im linken Hoden "lose"

vyulpexs hat die Diskussion gestartet


Hi Leute!

In meinem linken Hoden ist der Samenleiter nicht so kompackt zusammenhängend, wie im rechten. Wenn mein Hoden locker hängt, kann man gut ertasten und teilweise sogar von außen sehen, dass das "Knäul" des Samenleiters auseinander geht. Wie bei einem Wollknäul, wo man an einer Stelle dran rumgezupft hat.

Ob ich das schon immer hatte, weiß ich nicht, aber auf jeden Fall ist es schon seit sehr vielen Jahren so. Inzwischen mache ich mir Gedanken, ob das irgeneine Auswirkung auf die Fruchtarkeit oder auch Hormonausschüttung hat. Hat irgendwer von euch schonmal von sowas gehört oder hat es sogar? Macht das was mit einem?

Antworten
MgXo0nxe


Es ist schon seit vielen Jahren so, du machst dir Gedanken aber nen Gang zum Urologen ist zuviel?

Lass doch das selbst rumgetaste, das selbst recherchieren .. Geh zum Urologen und lass es durchchecken ..

Nur der kann dir eine Diagnose geben die DICH betrifft .. nützt nichts wenn hier irgendwer seine Erfahrungsberichte runterrasselt wenn es auf dich nicht zutrifft ..

c]hiVeDfolatxu


Ab zum Urologen, weil wahrscheinlich eine Varikozele und die kann die Fruchtbarkeit beeinträchtigen. Sind beide Hoden gleich gross?

vNulpxes


Die Hoden sind schon in etwa gleich groß, aber beim einen hängt halt noch mehr mit drinne. Danke für das Stichwort "Varikozele"! Das könnte es wirklich sein. Na dann mal auf zum Urologen...

cdhiefoxlatu


Keine falsche Angst, der Urologie sieht immer wieder solche Sachen.

1<von50w00 +Robert


Wenn es doch schon seit mehreren Jahren so ist, dann stellt sich mal Frage nach Deinem Alter. Hast Du schon Kinder gezeugt oder planst Du das noch? Wenn es eine Varikozele ist, kann der betroffene Hoden eventuell wegen Überwärmung geschädigt werden. Es gibt ja aber noch den 2ten Hoden. Der kann auch alleine für die Fruchtbarkeit aufkommen. Im Forum gibt es genügend Hinweise darauf. Viele Männer sind trotz dass Sie nur noch einen Hoden haben, Vater geworden.

Eine Hodenkrampfader (Varikozele) kann man selber eingrenzen. Oft mit mäßigen Schmerzen einhergehend, der betroffene Hoden ist meist etwas wärmer, als der andere. Die Wahrscheinlichkeit einer Varikozele am linken Hoden ist größer als rechts. Das hängt zum einen damit zusammen, dass meistens der linke Hoden der etwas größere ist und eine etwas stärkere Blutversorgung hat. Die Hauptschlagader vom Herzen liegt in der linken Körperhälfte.

Wenn immer noch ein großes Fragezeichen vor Dir steht, dann begebe Dich zum Urologen.

Der kann genau abklären, was los ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH