» »

Vorhaut "verbrannt"

oqjeojex198x7 hat die Diskussion gestartet


Guten Tag zusammen :-)

ein eher unangenehmes Thema, aber leider habe ich vor einiger Zeit ein wenig unvorsichtig agiert.

Ich schmiere mir hin und wieder den Nacken mir etwas Wärmesalbe ein. Das Zeug ist sehr hartnäckig und muss wirklich unheimlich gründlich abgewaschen werden. Offensichtlich ist mir dies vor einigen Monate ein Mal nicht vollständig gelungen und bei einem Toilettengang und dem Zurückziehen meiner Vorhaut habe ich dementsprechend ein sehr sehr starkes Brennen bemerkt. Mittlerweile ist die Innenseite meiner Vorhaut leicht rötlich(wirklich lediglich auf die Innenseite begrenzt), eben etwas verbrannt und ab und zu riecht es auch ein wenig unangenehm, v.a. wenn die Haut mit etwas Urin in Kontakt kommt (Nachtröpfeln). Ein Hautarzt konnte mir nicht helfen und ein Urologe verschrieb mir eine Decoderm-Creme, welche mir jedoch nicht weiterhilft - trotz 3-wöchiger Nutzung 2* am Tag - und in deren Beipackzettel auch ausführlich steht, dass sie nicht bei Verbrennungen angewandt werden soll/darf.

Ich glaube nicht, dass bereits jemand ähnliche Erfahrungen gemacht habt, aber dennoch meine Fragen:

- Wozu würdet ihr mir raten, um die Haut zu beruhigen und sich im Optimalfall wieder regenerieren zu lassen?

- Gibt es Hausmittel, welche generell bei Verbrennungen bzw. Entzündungen helfen?

Decoderm hilft mir nicht und auch Kamillenbäder, Bepanthen usw. halfen nicht. Die Verbrennung fand bereits vor einigen Monaten statt und weder Ruhe noch eben genannte Cremes haben geholfen. Es ist auch nicht so, dass ich etliches gleichzeitig probiere und die Haut deshalb gereizt/überlastet sein könnte.

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße

Antworten
L]amPxe


Du könntest es mit Silicea Balsam aus dem Reformhaus versuchen, wirkt entzündungshemmend, hilft der Haut, sich zu regenerieren, ist garantiert harmlos und ohne unerwünschte Nebenwirkungen. Immer, wenn meine Eichel gerötet und gereizt ist, hilft es sehr schnell und wirksam. Kann man auch mehrmals täglich anwenden, zB immer nach dem Toilettengang.

A;n dy16m04x71


welches decoderm wurde dir denn verschrieben...wenn es die Basis creme ist soll die eigentlich nur einmal am tag und sehr dünn aufgetragen werden und ist genau das richtige für dich.die haut ist irritiert und nicht verbrannt und genau für solche fälle ist die creme gedacht.die entscheidene frage hierbei ist aber die einwirkzeit, kurz(also versehentlich) und dann entsprechend gereinigt(milch,butter,magarine) legt sich die Reizung innerhalb kurzer zeit keine Ahnung wie sich das bei längerer einwirkzeit gestaltet.

AVndy1060z47j1


ps.einwirkzeit der Wärmesalbe natürlich

o8jeo@je19x87


Hi,

danke schonmal für eure Antworten.

Die Creme, die ich erhalten habe, ist die Decoderm mit dem Wirkstoff "Flupredniden-21-acetat". Ich trage sie sehr dünn auf und lediglich am Wochenende 2*/Tag, ansonsten nur 1*/Tag.

Direkt nach der "Verbrennung" habe ich leider lediglich mit Wasser abgespült, ohne Milch o.ä. Bis zum ersten Arzttermin mit Kamille usw. gereinigt, aber die Entzündung/Verbrennung an sich ist wirklich schon lange da und wurde auch erst einige Wochen später vom Arzt mit Decoderm behandelt, bisher jedoch noch ohne Erfolg.

Würden ähnliche Hausmittel auch zum jetzigen Zeitpunkt noch helfen können, d.h. die Vorhaut in Milch "baden" o.ä.?

Silicea Balsam kenne ich gar nicht, müsste ich mich einmal informieren :-)

AOnd:y16x0471


nein ,jetzt bringt das nichts mehr.milch und co hätten ihre Chance darin gehabt das das capsaicin und ähnliche Wirkstoffe in diesen wärmesalben alle eines gemeinsam haben,sie sind nicht wasserlöslich aber dafür fett und Alkohol löslich.ok,über Alkohol brauchen wir an DER stelle wohl nicht reden.wäre aber nur was zum entfernen gewesen.was natürlich sein kann,das du auf der gereitzten haut irgendeine Infektion hast ,pilz z.b. würde da nochmal zu einem anderen Arzt gehen.

ich hab mal zwischen chilischneiden und wasserlassen das händereinigen vergessen....aber selbst das war nach 2-3 tagen ausgestanden.

SQaXpienxt


Offensichtlich ist mir dies vor einigen Monate ein Mal nicht vollständig gelungen

wenn das bereits einige MONATE her ist, dann sollte die haut sich schon längst regeneriert haben. :-/ ich vermute eher, dass das gar nicht im zusammenhang mit der creme steht sondern etwas anderes ist. wurde ein abstrich gemacht? wenn es komisch riecht, könnte es eher eine infektion sein.

o@jeojse19x87


Ich befürchte, dass der Ort der Verbrennung eben sehr ungünstig ist. Hin und wieder ist es eben auch feucht, immer mal wieder Bewegung usw. So richtig kommt die Haut dort unten eben nie zur Ruhe. Die Rötung begann ziemlich genau nach dem Kontakt mit der Wärmesalbe, also vermute ich, dass die Creme dafür verantwortlich ist. Ein Test auf eine Pilzinfektion wurde gemacht, dieser fiel negativ aus. Und es riecht nur komisch, wenn ich die Hygiene mal etwas vernachlässige(d.h. nicht täglich duschen). Früher war dies kein Problem, durch die gereizte Haut aber leider doch. :( Bin echt ein wenig verzweifelt, v.a. weil auch die Creme vom Urologen überhaupt nicht anschlägt.

S`ap'ienxt


ich würde einen abstrich machen lassen. auch auf einer verbrennung kann sich eine bakterielle besiedelung anfinden. oder ein pilz oder irgendwas anderes. das würde ich definitiv einmal abklären.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH