» »

Emla-Creme/Lidocain für den Penis

d>osd7os hat die Diskussion gestartet


Hallo Forum,

Vielleicht wäre dieser Thread besser im Dermatologie Forum aufgehoben, aber wie dem auch sei.

Vor einem Jahr habe ich mir an meinem Penis leider eine Verletzung zugezogen und die daraus resultierende Narbe belästigt mich immer noch. Ich habe verschiedene Salben ausprobiert, aber nichts hat was gebracht und mittlerweile bin ich mit meiner Geduld am Ende. Manchmal bin ich regelrecht am ausrasten.

Ich wollte fragen, ob hier jemand Erfahrung mit den o.g. Salben hat. Es handelt sich um Lokalanästhetika, die u.a. bei juckenden Narben und beim tätowieren angewendet werden, aber auch von Männern benutzt werden, die mit vorzeitiger Ejakulation ein Problem haben.

Ich habe nämlich vor mir die eine oder andere Salbe zu besorgen, um sie bei Bedarf anwenden zu können.

Ich wäre anderen Ratschlägen gegenüber auch aufgeschlossen.

Danke

Antworten
C.inn]amo5nx4


Wofür möchtest du die Salbe jetzt genau verwenden? Für eine spätere Ejakulation?

Das kann man hin und wieder wohl machen, so zur Luststeigerung, aber nicht jedes Mal.

Dass man Emla-Creme bei juckenden Narben anwendet, ist mir neu, und ich dachte, ich kenne die Packungsbeilage recht gut.

So weit ich weiß, soll man Emla-Creme eben auch nicht zu häufig anwenden, weil das zu bleibender Taubheit führen kann. Alle paar Tage mal dürfte nicht schaden, macht man ja auch, will man tiefe Wunden reinigen.

Aber um es täglich auf eine juckende Narbe aufzutragen, vielleicht noch mehrmals täglich? Scheint mir da das falsche Mittel zu sein...

Was hast du denn genau schon probiert und wobei genau stört die Narbe denn? Beim Sex?

Als Narbenspezifikum kann ich Contractubex empfehlen, da habe ich gute Erfahrungen mit gemacht. Macht, sofern man es verträgt, die Narbe heller, weicher und ebenmäßiger. Man sollte aber nicht gleich zu oft schmieren, weil es auch zu einer Verschlimmerung kommen kann, verträgt man das Mittel nicht. Das muss man halt ausprobieren. Ob man das auf Schleimhäuten verwenden kann, weiß ich jetzt aber auch nicht aus dem Kopf, da müsstest du mal nachlesen. Kommt halt auch drauf an, wo am Penis du dich verletzt hast.

dhosxdos


Hallo Cinnamon4,

mir geht es nicht darum die Ejakulation hinauszuschieben, sondern um Erleichterung, wenn die Narbe besonders brennt bzw. schmerzt. An mehr als eine Anwendung pro Woche hatte ich nicht gedacht. Eher noch weniger. Eben nur bei Bedarf, wenn es besonders schlimm ist, aber nicht für die tägliche Anwendung.

Die Narbe ist leider etwas erhaben und reagiert schnell schmerzempfindlich auf Reibung. Ob nun beim Sex oder einfach so. Mal geht es und dann wieder fängt sie aus heiterem Himmel an zu zwicken. Und die Missempfindungen machen mich, wie bereits erwähnt, mittlerweile ganz rasend. Die Ästhetik gefällt mir auch nicht so recht. Sie stört mich also sexuell, aber auch im Alltag. Sie befindet sich auf der Eichel neben dem Harnausgang.

Ich wäre schon zufrieden, wenn ich im Alltag meine Ruhe hätte.

Ich habe wie gesagt bereits viele Salben ausprobiert. Auch Contractubex (Heparin/Allantoin) für fast drei Monate. Daneben auch Deumavan, Dermatop (Cortison), und (im Moment) Bepanthen Narben-Gel (Silikon) und Panthenol-CL. Alles in Absprache mit meinem Urologen. Nach der Emla-Creme habe ich ihn aber noch nicht gefragt.

Übrigens, für die medizinische Anwendung dürfte dann wohl eher Lidocain verwendet werden. Ist aber im Grunde dasselbe Zeug.

Cwinonamxon4


Danke für die neuen Infos, dosdos @:) .

Leider bin ich da jetzt auch überfragt, was man weiterhin tun könnte. Ich denke aber, dass Emla-Creme/Lidocain nicht schaden dürfte, wenn man es hin und wieder anwendet. Kannst ja mal deinen Urologen fragen.

Ansonsten würde mir nur noch einfallen, die Narbe operieren zu lassen, sodass sie weniger stört. Ob das aber was bringt oder es dadurch nicht noch schlimmer wird... da müsstest du auch mal einen Arzt fragen. Ich weiß nur, dass sowas prinzipiell möglich ist.

Ansonsten könntest du auch mal einen Psychologen befragen. Ich glaube, die helfen einem auch bei körperlichen Schmerzen und Beschwerden. Denn vielleicht liegt bei dir unbewusst der Fokus so sehr auf der Narbe, dass du sie auch mehr spürst. Das muss so aber natürlich auch nicht sein, ist nur ein Gedanke.

@:)

m,akxu


@ dosdos

was genau war denn bei dir verletzt?

mein freund hat nämlich ein ähnliches Problem, nachdem bei ihm das Vorhautbändchen gerissen ist und die narbe nicht richtig verheilt ist weil er nicht zum Arzt gegangen ist...

@ cinnamon4

du meinst man kann nur die narbe operieren lassen?

bei ihm stört sie nämlich auch, vor allem nach dem sex... :-(

CQinnIamon74


du meinst man kann nur die narbe operieren lassen?

Soweit ich weiß - ja. Ich weiß nur nicht, ob es das schlimmer machen würde, weil es sein kann, das ein kleiner Teil gesundes Gewebe mitentfernt werden muss. Und beim Penis kann ein kleiner Teil halt schnell viel ausmachen. Vielleicht gibt es aber heutzutage auch schon Methoden, da ganz feine Schnitte zu machen. Im Prinzip wird die Narbe eben entfernt und eine neue geschaffen, die glatter und ebenmäßiger ist. Lasst euch einfach mal beraten.

bei ihm stört sie nämlich auch, vor allem nach dem sex... :-(

Das tut mir leid :°_ !

ddos]doxs


Hallo Maku,

bei mir ist, wie gesagt, die genitale Schleimhaut direkt rechts neben der Harnöffnung verletzt, nicht das Bändchen (Frenulum), dass die Eichel mit der Vorhaut verbindet.

Ja, Operationen sind möglich, aber es besteht wirklich das Risiko alles zu "verschlimmbessern".

Im Fall deines Freundes liegt die Sache aber etwas anders als bei mir. Er sollte definitiv beim Urologen vorbeischauen. Bei ihm könnte da, denke ich, noch durchaus was korrigiert werden. Schlecht verheilte Bändchen sind keine Seltenheit. Zur Not könnte es komplett oder teilweise entfernt werden oder auch einfach nur durchtrennt werden. Vielleicht gibt es da aber auch noch andere Optionen.

Ermuntere deinen Freund einfach mal ein oder zwei Urologen aufzusuchen, falls er es noch nicht getan hat.

@ Cinnamon4

Danke für die lieben Worte.

Operieren möchte ich eigentlich nicht, da es wirklich alles nur noch schlimmer machen könnte. Ich hab deswegen auch schon mit meinem Urologen und einem Dermatologen gesprochen. In meinem Fall müsste da ein Laser eingesetzt werden.

Deswegen bin ich auf die Idee mit der betäubenden Salbe gekommen. Das wäre die konservativere und risikoärmere Lösung.

Klar psychisch belastet mich die ganze Angelegenheit schon. Heute mehr als vor ein paar Monaten. Und das liegt daran, dass mich die Narbe eben auch im Alltag nicht in Ruhe lässt. Ich fühle mich jedes Mal von ihr überfallen, wenn sie unversehends anfängt zu zwicken. Und dann kehrt sie natürlich auch wieder in mein Bewusstsein zurück, sodass ich nie wirklich damit abschließen kann.

Ich merke inzwischen auch, wie sie sich negativ auf meine Libido auswirkt. Wiederkehrende Beschwerden an diesem sensiblen Organ rauben mir die Unbeschwertheit am Sex und ich verzichte dann auch mal lieber darauf.

Meine medizinischen Optionen habe ich im wesentlichen ausgeschöpft. Im Moment versuche ich mich langfristig damit zu arrangieren und ich hoffe, dass die Emla Creme damit helfen kann.

Wenn es um Narben geht, ist die Medizin leider ziemlich ohnmächtig.

C$inGnaSmoxn4


Danke für die lieben Worte.

Gerne.

Wenn es um Narben geht, ist die Medizin leider ziemlich ohnmächtig.

Ja, das stimmt wohl :°_ .

Ich kann auch verstehen, dass du dich dann nicht operieren lassen willst, eine Verschlimmerung möchte man ja gerne vermeiden.

Ich denke, wie du das Problem beschreibst, solltest du Lidocain (in Absprache mit dem Arzt deines Vertrauens) wirklich mal probieren. Denn auch wenn du es nur manchmal nimmst und so den Schmerz mal vergessen kannst, gibt sie dir auch das Gefühl der Kontrolle über deinen Körper zurück. Du bist dem Schmerz dann nicht mehr hilflos ausgeliefert, sondern hast ein Mittel dagegen.

Ich denke, dass da wirklich auch eine psychologische Beratung helfen könnte, wieder ein Gefühl der Kontrolle zu erlangen. Du kannst die Ursache für dein Problem, die Verletzung, nicht mehr ungeschehen machen, aber vielleicht gibt es Wege, besser damit umzugehen. Die Verletzung und die Narbe, den Schmerz, als Teil von dir zu akzeptieren, auch wenn es scheiße ist. Du kannst dir ja mal überlegen, ob das hilfreich für dich wäre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH