» »

Unangenehmes Problem mit Penis/Schwellkörper

MzyAx95 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin 20, M.

Ich hab mich hier angemeldet, weil ich ein Problem hab das schon länger besteht. Und zwar: ich hab auf meinem Penis mittig eine Art kleinen Knoten den ich schon im schlaffen Zustand innerhalb ertasten kann, und bei Erektion wächst dieser und es schwillt and dieser Stelle an, also anders als beim Rest vom Penis. Und das spannt da dann sehr.

Also wenn der Penis noch nicht vollständig erigiert ist, ist er am Ansatz unten noch immer ziemlich weich, während er sich an der genannten Stelle schon hart wie ein Knochen anfühlt. Der Penis ist zwar gerade, aber wegen der Schwellung seitlich ausgewölbt. Und er schwillt nur in die Breite, also wird er dadurch sehr oval und flach (fast wie eine Scheibe). Damit ist er da 5cm breit, aber nur etwa 2,5cm hoch (also von unterseite nach oberseite), Länge ist 18cm, falls die Info brauchbar ist.

Und die "Handhabung" ist wegen dieser Unförmigkeit auch nicht gerade angenehm. Und eine Erektion fühlt sich nach kurzer Weile immer wie ein Muskelkater an. Der Knoten/die Schwellung war aber nicht immer, das hab ich so mit 15 herum entdeckt. Damals hats mich schon extrem gestört, dazwischen war aber "tote Hose", weil ich durch Krankheiten die letzten Jahre kaum Libido hatte, und Selbstbefriedigung höchstens 30x im Jahr vorkam. Deswegen hab ich das ignorieren können. Aber jetzt ist das Thema wieder aktuell...

Ich wollt darum erstmal hier reinfragen. Was könnt das sein? Wie könnte das behandelt werden? Weil Sex kann auf diese Weise sicher keinen Spaß machen... Und wie läuft das eigentlich bei einem Urologen ab?

Hoff die Frage war richtig gestellt. Danke jedenfalls für Hilfe!

mfg

Antworten
iochbUindanynmalda


Geh zum Arzt, das kann harmlos sein und auch bösartig... Peniskrebs. Lass es untersuchen und wegmachen.

B}ambi]exne


Junge, das hört sich nicht so gut an. Auch wenn es dir peinlich ist, konsultier einen Arzt und lass das abklären!

:)*

Sourf}erfixx


Überwinde deine Scham und geh bitte zum Arzt...

MSyx9x5


Danke für die Antworten!

Was dramatisches schließ ich aus, weil es sich ja in den letzten Jahren nicht mehr verändert hat.

Aber zum Urologen werd ich jedenfalls gehen müssen. So extrem peinlich wird es mir auch nicht sein, hab ja auch schon mal eine Koloskopie gehabt.

mfg

clhiefoloat#u


Evtl. vorher Fotos vom erigierten Teil machen, die du dann dem Arzt zeigen kannst.

M"yxx95


Ich bin langsam echt am verzweifeln...

Habe nach der letzten Antwort hier beim Urologen angerufen und erst Ende März einen Termin bekommen. Der Urologe dort hat den Penis (schlaffer Zustand) kurz abgetastet, konnte aber nichts dazu sagen. Von meiner Beschreibung her hat er auf Penisdeviation (Verkrümmung) getippt, aber meinte dass er nicht zuständig für sowas ist, dafür muss ich zur Urologie-Klinik/Andrologie gehen.

Dort bekam ich für Ende April einen Termin. Da wurde der schlaffe Penis wieder abgetastet und mit Ultraschall untersucht. Der Urologe hat gesagt dass man keine Knoten oder ähnliches erkennen kann. Habe ein Foto vom erigierten Penis hergezeigt, und er meinte dass es eine minimale Verkrümmung ist. Ich habe dann auch erzählt dass eine Erektion unangenehm bis schmerzhaft ist, aber der Urologe konnte mir nicht sagen was das Problem ist, oder was man machen kann. Ich soll wieder einen Termin machen und das nächste mal mehrere Fotos vom Penis aus verschiedenen Winkeln machen.

Auf den nächsten Termin musste ich wieder ewig warten, weil die Ärzte inzwischen nicht da waren. Gestern am 10. Juni kam ich erst dran.

Diesmal war wieder ein anderer Urologe und den musste ich alles von neu erzählen. Der hat erneut den schlaffen Penis abgetastet und einen Ultraschall gemacht. Hab ihm die Bilder gezeigt, und er hat mir nur erklären wollen dass in der Natur nicht alles gerade ist, und ein Penis verschiedene Formen haben kann. Ich habe gesagt, es kann doch nicht sein dass es zwickt und schmerzt wenn ich eine Erektion habe, aber er hat mich gefragt was ich mir vorstelle was gemacht werden sollte.

Ich habe gehofft dass man an dem Knoten was machen kann, aber er hat gemeint, man sieht im Ultraschall nichts, also kann da nichts operiert werden. (Ich bekam nie eine Erektion beim Urologen also war auch nie richtig was zu ertasten)

Der Urologe hat dann ausgemacht dass man eine MR vom steifen Penis machen lässt (da wird ein Mittel injiziert damit ich eine Erektion bekomme). Und es hieß "Das kann eine Weile dauern bis Sie diesen Termin bekommen" ...

Mir fehlen schon langsam die Geduld und Nerven, ich weiß jetzt noch immer gleich wenig wie vor 4 Monaten. Wenn mir nicht mal die Urologen richtig helfen wollen/können wo soll ich dann hin? :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH