» »

Phimose - Beschneiden oder abwarten?

L$eo9202x0 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich brauche einmal eine Einschätzung von Euch bitte.

Also wie ich jetzt seit ca. einem Jahr weiß, habe ich wohl eine Phimose. Das wurde mir eigentlich mein Leben lang nie so richtig bewusst. Jedoch ist mir dann ja schon aufgefallen, dass es irgendwie nicht normal sein kann, dass man seine Vorhaut nicht über das erregtes Glied ziehen kann, im schlaffen Zustand klappt es ohne Probleme. Dazu muss ich wohl erwähnen das ich schon 18 Jahre alt bin.

Ich war hatte dann halt diese "Symptome" mal gegoogelt und bin halt darauf gestoßen, dass ich eine Phimose habe, damit bin ich dann zum Urologen gegangen und dieser schaute es sich halt eben an und meinte wohl direkt, dass man mich beschneiden müsse.

Jedoch bin ich halte bei meinen Recherchen auch auf eine Teilbeschneidung gestoßen oder das man irgendwie einfach abwarten sollte. Jetzt stell ich mir so langsam die Frage was ich tuen soll? Die Sache ist ja die, dass ich meine Vorhaut im schlaffen Zustand ohne jegliche Probleme über mein Glied ziehen kann, jedoch im steifen Zustand ist es nicht ohne schmerzen möglich diese halt komplett drüber zuziehen. Ich gehe wohl davon aus, dass es mit Gewalt möglich wäre, aber der Urologe meinte, da könnte wohl die Vorhaut reißen oder so. ;-D Soll ich jetzt einfach noch etwas abwarten, oder kann man die Vorhaut irgendwie dehnen, dass es irgendwann klappt?

Was ist noch hinzufügen will und vielleicht hilfreich sein kann ist, dass mein Vater sowie mein Bruder schon bei der Geburt beschnitten wurden, aber ich nicht, weil damals wohl alles noch im grünen Bereich war. Woran ich mich wohl noch erinnern kann ist, dass ich früher auch irgendwie schmerzen beim Berühren der Eichel hatte, dass war im Alter mit 12 oder so, es war so ein brennen, aber ich dachte mir halt nichts dabei und es war für mich eigentlich auch immer ein Tabu Thema.

Ich hoffe ihr könnt ihr irgendwie einen Rat geben. :)

LG

Leon

Antworten
Mdr.R FJore{skxin


Schau mal hier:

[[http://www.med1.de/Forum/Vorhautprobleme/467183/]]

Eine Beschneidung sollte nicht nötig sein, eine Dehnung sollte bei Dir ausreichen.

1Hvon>5000f Rxobert


Ok. Das Problem habe ich auch schon hinter mir. Nur ist bei mir die Phimose nicht angeboren sondern durch eine Verpilzung aufgetreten, die mir eine etwas unhygienische Toilette beschert hatte. Bei mir war nach einer gescheiterten Behandlung mit einem Antimykotium die teilweise Beschneidung die verbleibende Lösung. Ich habe hier im Forum auch vieles gelesen, was alternative Behandlungen von Phimosen angeht. Dehntherapien sind sicher Erfolgversprechend und ich würde auch dazu raten, obwohl ich eigentlich eher skepisch bin. Eine Beschneidung (Zirkumzision) ist zunächst eine schnelle Lösung, bei deren Ausführung es bei mir einen Moment gab, der trotz örtlicher Betäubung ein Schmerzimpuls erzeugte, den ich sicher nicht vergessen werde.

Der Schnitt durch das Frenulum, ... aaautsch. Sonst ist der Eingriff gut verlaufen. Das war vor 20 Jahren. Zugeben muss ich ja, dass viel SB (viel intensiver als vorher) in den ersten Jahren nach der Beschneidung (Single) die erst recht knappe Vorhaut ausgeleiert hat. Eine Dehntherapie wird öfters mit befristeter Wirkdauer beschrieben und muss demnach vermutlich auch wiederholt durchgeführt werden. Das ist bei einer Beschneidung nicht so, einmal und Gut. Aus Deiner Situation heraus, sicher kannst Du noch einige Tage Bedenkzeit in Anspruch nehmen, um eine Entscheidung zu treffen, wie Du weiterhin vorgehen möchtest.

Ich würde eventuell eine Dehntherapie machen, und wenn das keinen dauerhaften Erfolg bringt, kann immer noch beschnitten werden. Umgekehrt, hmm ":/ macht wohl keinen Sinn. In diesem Sinne, ein trotz der Probleme, frohes Osterfest.

VG:

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH