» »

Blut im Urin ohne Bakterien

JHrwa86 hat die Diskussion gestartet


Ich war vor ein paar Monaten beim Arzt wo minimal Blut im Urin festgestellt wurde. Hab dann nicht mehr wirklich darauf geachtet, obwohl mir schon immer wieder mal aufgefallen ist das der Urin anders aussieht aber ich hab mir nichts dabei Gedacht. Nachdem es mir seit Tagen nicht gut geht und ich ständig schmerzen in den Leisten, im unteren Rückenbreich, Kopfschmerzen, starke Müdigkeit und immer wieder Übelkeit habe, bin ich heute wieder zum Frauenarzt gegangen. Musste Urinprobe abgeben und bin erstmal kurz erschrocken weil der Urin ziemlich Rot ausgesehen hat. Mein Arzt meinte dann das ich sehr viel Blut im Urin habe aber keine Bakterien und er nicht weiß woher es kommt und das ich bitte zum Urologen gehen soll. Jetzt hab ich da angerufen aber erst einen Termin für April bekommen. Bin echt total verunsichert und frage mich die ganze Zeit was das sein könnte.

Hatte das schon mal jemand von euch? Was kam dabei raus?

Antworten
J.ohan-na8x4


Es könnten trotzdem Bakterien sein, der Teststreifen reagiert nur auf bestimmte. Wenn du akut Beschwerden hast, musst du nicht bis April warten, ich würde einfach anrufen und sagen die Nieren Schmerzen, du hast Blut im Urin und der behandelnde Arzt möchte auch, dass es beim Urologen abgeklärt wird. Ansonsten könnte es auch ein Pilz sein, der sich in der Blase eingenistet hat. Wenn aber die Nieren schon schmerzen, dann ist es wirklich an der Zeit, einen Fachmann ranzulassen. Der Urologe kann eine Urinkultur anlegen und auch gleich Ultraschall machen. Ruf einfach nochmal an oder wenns dir unangenehm ist, halt bei einem anderen. Kein Urologe schickt dich mit Nierenschmerzen und Blut im Urin wieder heim. Gute Besserung @:)

Bis dahin viel trinken und schön warm halten.

J[rw8x6


Danke für deine Nachricht. Ich werde morgen nochmal anrufen.

EImaxx


Blut im Urin ohne Bakterien ist auch möglich. Das kann durch den Abgang eines kleinen Nierensteines verursacht sein. Schmerzen im unteren Rücken sprechen durchaus für ein Nierenproblem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH