» »

Hodenschmerzen

M7asjtFer>Kinxg007 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich habe seit 3 Jahren eine Krampfader am Hoden, zumindest denke ich das, da die Beschreibung im Internet dazu einigermaßen passt.

Seit 1 Woche habe ich nun Allerdings Schmerzen im Hoden, ein Ziehen und Stechen.

Ich war heute beim Urologen, und saß 10 Minuten im Wartezimmer durch ein Missverständnis.

Ich wollte nicht zur Offenen Sprechstunde, ich wollte nur einen Termin.

Leider passten die mir Vorgeschlagenen Termine nicht, und Deshalb bin ich wieder gegangen.

Was kann ich denn jetzt noch machen, was hilft da am Besten?

Kann ich Ibubeta oder doch besser Ibuprofen nehmen?

Ich brauche nur was zur Schmerzlinderung, der Rest wird schon mit der Zeit wieder.

Eine Phimose habe ich zudem auch, allerdings schon seit meiner Geburt, denke ich.

Ich habe bereits 2 Tuben Cortison durch, aber es brachte leider nur ein bisschen was, so wirklich gut ist es noch nicht.

Was kann ich da noch nehmen?

Und Nein, zum Arzt gehe ich nicht.

MfG

Antworten
k6asteonfroIscxh83


Aber dafür sind die Ärzte nunmal da...

MpastSerKi9ng00x7


Ja gut, sicher klar.

Aber ich habe keine 100 Jahre Zeit für sowas...

ktastEenforodsch83


Die Untersuchung dauert vielleicht mit Wartezeit ne Stunde...

MMaste|rKNingx007


Der gute Onkel hat Hauptsächlich an zwei Tagen eine offene Sprechstunde, was die Tatsache nicht vereinfacht, dass ich das Zeitlich nicht schaffe, und auch nicht mehr hingehen werde.

MiastewrKinxg007


Ich möchte aber auch nur wissen, was das ist, und ob das so geht wie ich das geschrieben habe.

kSastenfrogschx83


Ich würde zum Arztbesuch raten. Hier kann dir keiner eine Diagnose geben.

Klar kann man sich mit ibu über wasser halten. Ist aber auch nicht des Rätsels Lösung

j~ust_Ylookixng?


Du hast seit einer Woche Schmerzen am Hoden und du willst nicht zum Arzt. Bei anderen zupft es mal eine Sekunde und sie schieben Panik, du bist da wirklich sehr tiefenentspannt.

Und nein, auch ich rate dir geh zum Arzt. Ist dir dein Hoden unter Umständen keine Stunde warten wert? Und wenn der Tag beim Doc eben gar nicht geht, selbst in meiner Kleinststadt gibt es 2 davon.

mVusiPcuxs_65


Kann ich Ibubeta oder doch besser Ibuprofen nehmen?

Ibuprofen ist der Name des Wirkstoffs. "Ibubeta" ist eines von vielen Präparaten, die diesen Wirkstoff enthalten.

Ibuprofen sollte mit Maß und Vorsicht angewendet werden, es kann durchaus Gesundheitsschäden verursachen. Beipackzettel beachten...

C!hef;becxk


Ich würde dir auch dazu raten einen Arzt aufzusuchen um es abchecken zu lassen. Dann kann er sich die phimose auch gleich mit ansehen.

Mvaste5rK4ing0x07


Ja, gut.

Aber eigentlich will ich da nicht hin.

Meiner ist nun nicht der größte....

kVas+tenvfrovsch83


Das wird den Arzt auch brennend interessieren und er wird dich deswegen auslachen und diskriminieren

a>fri


Mal was ganz anderes: hast du in letzter Zeit mal schwer gehoben oder sowas? Ich hatte mal ziemliche Klötenschmerzen und der Uro hat nix gefunden, durch Nachfrage allerdings ermittelt, dass ich mich offenbar verhoben hatte (bei der Gartenarbeit).

Da die Hoden wohl irgendwie am Bauchfell und/oder Rücken aufgehängt sind (ist Jahre her, habe ich vergessen), strahlte der Schmerz dorthin aus und sie waren OK.

Nur mal so, falls du wirklich nicht zum Uro willst. Aber auch ein Ortho wird dir sicher nicht so recht weiterhelfen können, wenn du Schmerzen im Uro-Bereich hast. Ich schließe mich den Vorschreibern an: scheiß auf kurzen Piephahn, wenn du eine Woche lang Schmerzen hast, wäre ein Drüberschauen vom Uro dringend angeraten.

M\asterDKin_g00x7


Naja, was heißt Schwer gehoben?

Ist ja bei jedem anders Definiert.

Ich bin 18 Jahre alt und Arbeite als Holzbearbeitungsmechaniker in der Hobelindustrie.

Die Messerwellen und Fräser die ich trage/Hiefe und einbaue wiegen zwischen 15 und 60 KG.

Je nach Größe und Maschine.

Kann natürlich davon kommen, denke ich aber nicht.

Ich habe eine recht gut ausgebaute Muskulatur.

Ich bin auch nicht Untergewichtig oder sowas in der Art, dass ich Praktisch ständig Überlastet wäre.

mAusifcus_x65


Meiner ist nun nicht der größte....

Das ist dem Urologen vermutlich völlig egal, und er wird höchstwahrscheinlich keinerlei Kommentar dazu abgeben (außer Du sprichst ihn direkt darauf an).

Was meinst Du, wie viele Geschlechtsteile so ein Facharzt jede Woche zu sehen bekommt? Da ist größenmäßig mit Sicherheit ALLES dabei...

Ein Internetforum kann Dir keine Diagnose geben (höchstens irgendwelche Vermutungen) und schon gar keine Behandlung.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH