» »

Harnstrahl / Reizblase

F=erna6ndoF77x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo Zusammen,

eine Frage an die Reizblase "Geschädigten" evtl. auch Männer ;-)

kennt ihr das, dass ihr starken Harndrang verspürt, die Blase aber nicht ausreichend gefüllt ist, und daher der Harnstrahl schwächer ist als bei voller Blase ???

liegt es daran, dass die Blase dann nicht genügend Druck aufbringen kann??

über eine Antwort würde ich mich freuen!

Antworten
rpealxman


wie alt bist du denn?

könnte nämlich auch an der Prostata liegen...

bei mir scheint es wohl daran zu liegen dass mein harnstrahl unterschiedlich stark bzw. schwach ist

FRe%rnanzdoI777


ich bin 26!

Meine Prostata ist eigentlich "gesund". Also daran liegt es wohl eher nicht. Allerdings hat mein Urlologe auch ne abbakterielle Prostatitis / CPPS diagnostiziert, da ich auf den Bereich sehr fixiert bin und auch sehr viel Angst habe das in dem Bereich etwas nicht stimmt, daher meinte mein Urologe das es normal da meine Nerven verrückst spielen und ich verkrampft bin.

kennst du aber auch die Problematik, das bei nicht voller Blase die Miktion länger dauert als wenn die Blase gut gefüllt ist?

r`ealRmxan


bei mir ists halt generell so dass der harnstrahl unterschiedlich ist...

am morgen seehr schwach und tagsüber etwas besser, aber lang nicht normal.

komischerweise läuft es kurz nach einer Ejakulation sehr gut, das könnte auf die Prostata hinweisen oder?

ich denke es kann bei mir auch damit zusammenhängen dass ich lange zeit ein viel zu kurzes Frenulum hatte und dadurch die harnröhrenöffnung sehr verengt war... was meint ihr dazu?

e8stax1


kennt ihr das, dass ihr starken Harndrang verspürt, die Blase aber nicht ausreichend gefüllt ist, und daher der Harnstrahl schwächer ist als bei voller Blase

Ich bin zwar kein Mann ;-) , aber ja ich kenne das. Meistens wenn ich zu wenig getrunken habe, dann ist der Druck zwar groß, aber die Menge bescheiden.

Fxerna[ndo7x77


Danke für eure Antworten!

Realman, hast du mal nen Uroflow gemacht?

rFealmxan


vor der Frenulum-op wurde mal ein uro-flow gemacht, der wert lag damals bei knapp 10...

vllt ist es jetzt etwas mehr...

direkt nach einer Ejakulation, wo es ja besser ist, wurde noch keiner gemacht... wäre dieser wert wichtig?

F5erDnanedo77x7


also bei mir ist es eher so, dass der Harnstrahl nach einem Samenerguss eher schwächer ist. Bei mir ist der Harnstrahl in folgenden Situationen schlechter:

- nach dem Samenerguss

- vor/während/nach Stuhlgang

- morgens

- unter Stress / Anspannung

wenn du zu nem Urologen gehst, würde ich das schon sagen, das er der Ejakulation eher stärker ist, kann natürlich auch sein, das du die Prostata zu selten "entleerst" und sie somit geschwollen/größer ist, dadurch das du dann Druck ablässt, wird sie kleiner und du kannst besser wasserlassen!

was ich in Foren gelesen habe, ist das das wichtigste das die Blase sich mehr oder weniger komplett entleert (Restharn bis ca. 100 ml ist unbedenklich). sollte das der fall sein würde ich nix machen, da es ja anscheinend eine ziemliche Tortur ist, die Striktur loszuwerden...

wie alt bist du denn und welche Symptome hast du alles?

r^ealxman


hm... also das mit dem zu selten "entleeren" kann schon sein seitdem ich wieder single bin...

außerdem war SB nach der op eh nicht so toll und selbst jetzt ists noch nicht DER spass deswegen :-(

also sozusagen SB als selbsttherapie meinst du?

also Beschwerden im sinn von schmerzen hab ich noch keine deswegen, schon eher wegen der op-narbe nach längerer SB...

F=ernanjdo!77x7


Was hatte dein Urologe damals eigentlich bzgl. deines Flows gesagt? Wollte er eine Spiegelung machen oder etwas anders "einleiten"?

ich glaube das wichtigste ist erstmal den Zustand zu akzeptieren! Wenn man Sorgen, Ängste und Unruhe hat lässt einen das Symptome wesentlich stärker wahrnehmen, UND (ganz wichtig) man fängt an zu verkrampfen und verspannte Beckenmuskeln lassen den Harnstrahl ebenfalls abschwächen.

Und sei mal ehrlich, hast du früher auf deinen Harnstrahl geachtet ??? Wahrscheinlich erst als du mal davon gelesen hast, oder?

rheUaIlmaxn


damals wars wohl hauptsächlich auf das die zu enge harnröhrenöffnung zurückzuführen...

das Frenulum war echt so kurz dass es total spannte!

er meinte nach der op wird's evtl besser was ja wohl auch der fall war.

weiter wurde nichts gemacht.

ich denke schon dass es bei mir ein Prostata-Problem ist, da es ja nach einem Samenerguss so viel besser ist.

die Prostata wurde aber noch nicht untersucht, was mir ehrlich gesagt auch bissl peinlich wäre...

F[errn\an&dWo777


wie alt bist du denn eigentlich ?

Hast du deine Harnröhrenöffnung "vergrößern" lassen? ich hatte vor ca. 4 Jahren einen Unfall beim Sex (meine Vorhaut ist komplett gerissen wegen Vorhautverengung) und letztes meinte meine Urologin, das meine Öffnung zwar nicht die größte wäre aber noch vollkommen im Rahmen.

kann ja gut sein, dass es bei uns an der kleineren Öffnung liegt, aber wie gesagt, dann war es ja eigentlich schon immer so und kann uns egal sein!

r}eal=msan


sorry bin 35...

die Öffnung wurde sozusagen bei der frenulum-teildurchtrennung mit vergrößert, da es an oder besser fast in der Öffnung angewachsen war...

jedenfalls ist sie jetzt deutlich größer als vorher, daran kann es jetzt nicht mehr liegen.

ist bei dir das bändchen gerissen oder die kpl vorhaut und bist du jetzt beschnitten?

das wurde nämlich bei mir nicht gemacht...

wie groß ist denn deine Öffnung, gibt's da vllt ein bild?

würd mich intressiern im Gegensatz zu meiner

FYernanxdo777


[[http://www.fotos-hochladen.net/view/meatus4wjbsdfr6p.jpg]]

auf dem Link kannst du mal nachsehen, hätte auch gerne deine Einschätzung ob zu klein oder nicht!

Meine Vorhaut ist an der Seite komplett eingerissen und wurde dann mehr oder weniger komplett entfernt. Bin aber mit dem Ergebniss zufrieden!

rVealm/an


also meine ist schon deutlich grösser jetzt... (intressierts dich?)

deíne kommt mir schon eher klein vor!

Frenulum wurde bei dir auch entfernt? man sieht gar keins mehr...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH