» »

Blut im Urin .....habe große Angst

PUharBmatJantle hat die Diskussion gestartet


Ich spritze schon seit Juni 2015 clexane 20 mg, weil ich schon mehrfach operiert wurde und nie ein sicheres Gangbild hatte.

Jetzt habe ich gelegentlich schon mal Blutbild Urin.

Mus ich mir jetzt große Sorgen machen ? Bei der letzten Blutabnahme waren die Thrombosespritzen ein wenig erhöht (379 statt 361).

Antworten
P2hdarm0atantxe


So, seit gestern bin ich stationär im Krankenhaus .

Es wurde mir gestern Blut abgenommen, Urin untersucht und ein Ultraschall von den Nieren gemacht. Rechts ist die Niere wohl gestaut Grad 1.

Ich habe aber keine Schmerzen und auch sonst geht es mir gut.

Stand heute:

Das Blut war im Urin war von der Periode.

Laborwerte waren in Ordnung .

War vorhin beim Röntgen mit

Kontrastmittel. Hier wurde geguckt, ob ich Steine habe. Steine habe ich keine.

Die Ärztin meinte, dass es auch genetisch /erblich sein könnte, was ich habe.

Warte nun auf einen Urologen .

Ich habe Angst, dass es was schlimmes ist .

c\hxi


Ich hab seit Jahren Blut im Urin - na und? Wurde untersucht, nix gefunden, is halt so. Kannst mal Cranberry-Kapseln versuchen. Aber ansonsten ist das nichts gefährliches und kommt bei Frauen sehr häufig vor.

P_harmsataxnte


Ich habe einen Nierenstau Grad 1. Ist das was sehr schlimmes? Ich habe große Angst .

Aber mir geht es soweit gut . Keine Schmerzen, Laborwerte gut , das Blut im Urin war von der

Periode und Steine habe ich auch nicht

cxhi


Du hast da doch dutzend Ärzte um dich. Hast du noch niemanden gefragt, ob dein Nierenstau schlimm ist?

HHudi'pfuApf1


Darf ich fragen was den Nierenstau verursacht? Wie viel Grade gibt es denn?

Mein Vater hatte das aufgrund einer Harnröhrenverengung durch einen harmlosen Tumor.

Er wurde operiert, denn auf Dauer kann ein Stau zu einer Schädigung der Niere führen.

Bei einem Urologen bist du sicher an der richtigen Adresse.

P~haOrmaEtantxe


Ich war heute morgen beim Röntgen mit Kontrastmittel.

Bisher habe ich noch keinen Arzt gesprochen.

auch sonst geht es mir gut.

Stand heute:

Das Blut war im Urin war von der Periode.

Laborwerte waren in Ordnung .

War vorhin beim Röntgen mit

Kontrastmittel. Hier wurde geguckt, ob ich Steine habe. Steine habe ich .

Jetzt läuft eine Kochsalz Infusion mit Furosemid. Schon das zweite mal a 1 Liter. Ich soll wenn ich zur Toilette gehe, immer in einen Trichter machen. Muss man denn operieren oder gibt es noch ne andere Möglichkeit?

P}harm@atanxte


Ich habe endlich mal mit einem Arzt gesprochen und der war super nett.

Der meinte, dass ich 1 Stein habe, der in etwa so groß wie eine Stecknadel ist. Es sieht ganz gut aus, dass der auch von alleine abgeht. Eventuell kann ich dann auch schon Samstag raus .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH