» »

Suspensorium

S!chlaibbermiaul hat die Diskussion gestartet


Ein Bekannter trägt dauerhaft ein sog. Suspensorium, nicht etwa weil eine Krankheit des Hodens vorliegt, sondern weil seine Hoden "andernfalls sich in der Hose hin und her bewegen und keinen Halt haben" und dies ihm unbequem sei. Suspensorien gibt es ohne Rezept und sind recht billig. Gibt es Gründe, die gegen das Tragen ohne medizinische Indikation sprechen? Sind Schäden bekannt?

Antworten
H`ansi^lei)nch4en


Nimmt man dem Körper die Stützaufgabe weg, so verliert der auch die Stützfähigkeit. Das las ich zB auch betreffs Bindegewebe-verliert dann seine Kraft. Genau das passiert ja mit soeinem Suspensorium in diesem Falle.

Hat der so einen langen Hodensack oder wie muß man sich sein Problem vorstellen ???

Vielleicht mal Unterhose eine Nummer kleiner kaufen :)z

S+chl/abbermxaul


Nimmt man dem Körper die Stützaufgabe weg, so verliert der auch die Stützfähigkeit.

Richtig, deswegen tragen auch Frauen keinen BH!

Hat der so einen langen Hodensack

So ein Krankheitsbild, falls man von Krankheit spricht, gibt es durchaus!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH