» »

Hydrozele - Wasserbruch

W7eltenv+erdrXehexr hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit ca. 1 Woche leide ich an einem Wasserbruch und ich kann definitiv sagen dass er zuvor nicht da war. Das kam alles mehr oder weniger innerhalb kurzer Zeit. Vor lauter Panik direkt zum Doc. Der konnte schlimmeres ausschließen und hat mich an einen Urologen überwiesen. Der klärte mich dann über den Wasserbruch mehr oder weniger auf. Laut ihm 3-4 Wochen abwarten und dann evtl. OP. Den Urologen konnte ich schlecht einschätzen, er war nicht direkt schlecht aber auch nicht wirklich gut, also ihr kennt das Gefühl ja bestimmt ob ihr euch bei einem Arzt richtig fühlt oder nicht...auf jedenfall Ultraschall gemacht und garnicht weiter gefragt - das is so und fertig nach dem Motto. Naja...erleichternd das es kein Krebs is aber wirklich geholfen wurde mir auch nicht..

Nunja, so ein Wasserbruch hat ja meist irgendeine Ursache. Bei mir wurde zunächst aber nichts festgestellt. Inzwischen fängt sogar eine Spermatozele das wachsen an...sehr ungern würde ich mich operieren lassen.

Nun mein Anliegen.

ca. 6 Tage vor dem erscheinen des Wasserbruchs hatte ich mit meiner fast Freundin das erste mal ohne Kondom geschlafen, natürlich gefragt ob iwas vorliegt aber sie meinte strikt nein. Natürlich glaubt man das.

Denkt ihr, es könnte ein Zusammenhang damit bestehen? Irgendwelche Viren/Bakterien? Schmerzen tut es nur selten mal ganz leicht von sich aus...

Vielen Dank im voraus und einen schönen Abend

Antworten
j|ust+_looakinTg?


Nein, das ist keine Geschlechtskrankheit.

Übrigens, "ob irgendwas vorliegt" findet man durch Tests raus, weil so direkt weiß das der/die Betroffene auch nicht unbedingt.

W]elt(enverd2reh0exr


Nein, das es direkt eine Geschlechtskrankheit ist meinte ich so nicht. Aber ob ich mich mit irgendetwas angesteckt haben könnte, das eine Entzündung verursacht, irgendwas verstopft und sich eben sowas bildet. Normal geschieht so etwas über Zeit und nicht über Nacht. Daher denke ich, dass irgendwas vorliegen muss.

mTusic;us_x65


Das kam alles mehr oder weniger innerhalb kurzer Zeit.

Dass eine Hydrozele sich schnell entwickelt, ist wohl wirklich nicht so häufig. Ob man daraus irgendwelche Schlüsse ziehen kann, weiß ich aber nicht.

Du könntest die Meinung eines zweiten Urologen einholen.

Operieren sollte man eine Hydrozele dann, wenn sie so groß wird, dass es unangenehm ist...

WIelt9enuverdrxeher


Ja, werde versuchen gleich am Dienstag einen Termin bzw. im Laufe der Woche zu kriegen...

Untersuche meine Eier wirklich regelmäßig beim duschen, spätestens alle 2 Tage. Von daher muss fast eine Entzündung oder irgendwas dergleichen vorliegen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH