» »

Leichte Nierenschmerzen nach Einnahme von Acerola

CX71 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Habe bemerkt das morgens nach dem ersten Wasserlassen ca 1/2 Stunde meine Nieren leicht Schmerzen. Und zwar nur wenn ich in den Tagen zuvor Acerola (in Pulverform) eingenommen habe (etwas weniger als ein Teelöffel). Wie gesagt es muss wohl miit dem Acerola zusammenhängen. Es iist niicht so das ich mich vor Schmerzen krümme, aber wenn da etwas zwickt und zwackt wo eigentlich Nichts sein sollte macht man sich als Laie schon die ersten Sorgen. Längere Zeit Acerola weglassen hab ich auch schon öfters probiert. Dann wars weg.

Ich gehe regelmässig zur Blutuntersuchung Endokrinologe und Hausarzt, wegen calciummangel. Calcium hat sich in den letzten Jahren bei 2,3 eingependelt. Höher komm ich einfach nicht. Im Früjahr wurde auch eine erhöhte Ausscheidung von Kreatinin über die Nieren festgestellt. Das ist doch was Gutes, oder? Der Müll muss raus!

Was ich seit Jahren einnehmen soll ist: Calcium 500mg und Calcitriol 0,5 ug. Wobei ich aber beim Calcium letztens auf Korallen Calcium umgestiegen bin. Meinen Gelenken und Muskeln geht es von Monat zu Monat besser. Aber vielleicht bilde ich mir das nur ein. Ein gesunder 80jähriger würde mich wohl beim spazieren spielend überholen. Ausserdem soll ich noch gewöhnliches Vitamin D einnehmen. Ohne genaue Angabe wie viel denn nun. Beim letzten Besuch sorgte dann meine Dosierung für leichtes Stirnrunzeln. Es sind so 3.000 Einheiten am Tag.

Was ich sonst noch einnehme ist: OPC, Vitamin K und Acerola. Allerdings seit ich mir Sorgen mache reichlich unregelmässig. Wenn dann nur ca. 12std zeitversetzt zu den normalen Medikamenten.

Meine Frage ist also: Das Acerola lieber weglassen? ggf durch Ascorbinsäure o.Ä. ersetzen?

Und was ist mit dem Kreatinin?

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH