» »

Testosteron, Östradiol, Stgb zu gering

J"ohn#0x501 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mein Name ist John, bin 32 Jahre alt und habe folgende Fragen zu meinen Werten.

Ich war vor 2 Jahren beim Endokrinologen (da mein Urologe für ein Blutbild Geld wollte), da ich unter Libidoverlust und anderen Beschwerden leide.

Das Blutbild bestätigte in meinen Augen genau dies aber mein Endokrinologe konnte/wollte mir nicht helfen das mein Testosteronspiegel verbessert wird. Meine Werte lauten Testosteron 246,50 (270-1730, Östradiol 13pg(20-47) und SHBG 11, 67(13,2-89,5). Diese Werte sind deutlich unter dem normal Bereich. Ich befasse mich nun wieder mit dem Thema, da ich der Meinung bin, dass mir da geholfen werden muss und die geringen Werte nicht nur meiner Potenz schaden sondern auch meine Antriebslosigkeit verursacht und womöglich auch meine psysischen Probleme wie Depressionen, Angstzustände usw. Zusätzlich ist meine Gesichtsbehaarung nicht dicht und zeig Lücken/Löcher seid neginn der Pubertät.

Ich hoffe es kann mir jemand helfen?

Liebe Grüße

John

Antworten
PhroBmotheu)s86


Ja, die Werte sind niedrig für dein Alter. Man kann dagegen angehen mit:

1. Ernährung, Training und Regeneration

2. Testosteronsupplementation (durch den Arzt)

Ich empfehle 1. Du müsstest aber noch mehr über dich und deine Lebensgewohnheiten schreiben damit ich dir helfen kann.

oOsxkarD23_x7


Hallo John,

wenn Dir Deine bisherigen Ärzte nicht helfen wollen, weil sie sagen die Werte sind zwar unterhalb des unteren Werts angesiedelt aber nicht so tief dass was gemacht werden muss. Geh zu einem anderen Arzt der sich Deine Symptome anhört, dann nämlich wird klar, dass u. U.die niedrigen Werte die Ursachen für Deine Probleme sind.

Nicht die Werte sind das Problem sondern Deine Symptome. Und da musst Du ansetzen. Depression und Angstzustände müssen behandelt werden......

Alles Gute!

Oskar

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH