» »

nach Prostata OP kaum Verringerung Harndrang

grrei.f61 hat die Diskussion gestartet


Ich wurde Ende August an der Prostata operiert. Sie wurde etwas "abgehobelt" weil sich meine Blase nicht ausreichend entleeren konnte und ich faktisch alle 20 Minuten Urin lassen mußte auch nachts!

Nach der Op ist auf jeden Fall zu merken das ein starker Strahl kommt nur leider sind mir die Intervalle noch zu groß. Inzwischen hat er sich so auf 60 Minuten eingepegelt und in der Nacht auf 2 bis manchmal 3 Stunden. Also auf jeden Fall eine deutliche Verbesserung zu vorher. Aber natürlich bin ich damit noch nicht zufrieden.

Mein Urologe sagte ich muss Geduld haben das kann noch Monate dauern ehe sich die Intervalle deutlich vergrößern. Ich habe aber auch das Gefühl das die Psyche eine Rolle spielt denn wenn ich mich sehr auf eine Sache konzentriere (FIlm sehen, Veranstaltung) kann es schon mal auch am Tag 2 stunden gehen bis ich wieder auf Toilette muss.

Gibt es da ähnliche Erfahrungen? Und kann man da irgendwie was trainieren? Ich bin 68 Jahre alt und eigentlich noch sehr fit. Leider wurde mir bisher auch Sport verboten, besonders Radeln was ich sehr vermisse.

Antworten
Bvirke/nzwxeig


ihr beide müsst das üben- deine psyche und deine blase. sie wird sich zusammengezogen haben und deshalb vielleicht nicht mehr so große mengen fassen, das braucht zeit und training. wichtig is, daß du erst dann aufs klo gehst, wenn es gar nicht mehr geht

gurTeixf61


mach ich ja aber wenn ich dann wirklich nicht mehr kann geht es so schnell das ich es kaum schaffe...

c^hic:c1o4x6


Ich habe ein ähnliches Problem, was ich mache, regelmässig das Volumen messen. Es gibt bei mir, das ich zwischen 23 Uhr und 1 Uhr 3X Wasser lösen muss, jedes Mal 3dl und das ist bei mir normal danach noch 1X bis um 6 Uhr.

gsreqi=f|61


Was bringt dir das für eine Erkenntnis oder Hilfe?

EsmIax


Hallo greif61,

ein vermehrter Harndrang in kurzen Zeitabständen ist nach einer Prostata-OP normal. Den hatte ich nach meiner "Aufbohrung" auch. Das dauerte so ca. 8 Wochen. Ich traute mich damals nicht sehr weit von meiner Wohnung weg. Aber es hat sich Alles wieder normalisiert.

Ich wünsche dir alles Gute

ghre-if6x1


Das hört sich ja etwas optimistisch an...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH