» »

Gelbe Stücken am Harnröhreausgang

BSud23x12 hat die Diskussion gestartet


Erstmal ein frohes neues Jahr,

wie man am Titel schon erkennen kann habe ich folgendes Problem.

Erstmal zu mir ich bin 20 Jahre alt und hatte zuvor noch nie derartige Probleme.

Jetzt zu meiner Geschichte vor knappen vier Monaten hatte ich einmal ungeschützten GV mit meiner Ex Freundin , danach erstmal nichts auffälliges gemerkt. Nach etwa 2 Wochen begann alles mit einem Jucken in der Harnröhre. Und einem ziehen nach dem Wasserlassen. Ich bin sofort zum Urologen gegangen und habe meine Beschwerden geschildert, der untersuchte meinen Urin und fand irgendwelche Kristalle und machte noch ein Ultraschall und sprach von leichter Entzündung von Niere und Prostata aber so genau sagte er nichts dazu. Geschlechtskrankheiten schloss er aus und verschrieb mir Antibiotika. Ich machte dann noch einen Kontrolltermin. Durch das Antibiotika spürte ich leichte Verbesserungen. Aber beim nächsten Arzttermin hatte ich wieder die gleichen Beschwerden: ein kurzes Ziehen nach dem Wasserlassen und gelegentlich starkes Jucken in der Harnröhre aber eher im vorderen Bereich und am Ausgang, und was mir noch auffiel, dass ich ständig Flecken in der Unterhose hatte und das der Harnröhrenausgang immer relativ feucht war mit einer dursichtigen geruchlosen Flüssigkeit und dann kamen die im Titel bereits erwähnten gelben Geleeartigen Stücken meistens morgens nach dem Aufstehen dazu, diese hängen bzw hingen immer an Harnröhrenausgang. Als ich dann beim Urologen wieder war machte der nur ein Ultraschall meiner Nieren und sagte guter Befund alles in Ordnung und ging wieder. Ichs sagte einer Arzthelferin, dass ich immer noch Schwierigkeiten habe worauf hin ich 3 "Spritzen" Instillagel mitgegeben bekam, die mir aber nicht halfen. Ich muss sagen , dass ich in dieser Zeit öfters komische Symptome hatte wie Nachtschweiß gelegentliches Fieber und dann noch eine Mandelentzündung, die mit Doxycyclin erfolgreich behandelt wurde, dass ich über ca 2-3 Wochen einnahm, nach etwa einer Woche nach der Einnahme hatte ich eigentlich keine Beschwerden mehr mit der Harnröhre und keine gelblichen Stücken. Nachdem ich das Doxycyclin wieder absetzte dauerte es ca. eine Woche oder etwas länger bis ich die Probleme mit meiner Harnröhre wieder hatte. Hatte dann nochmal eine Art ONS aber ohne richtigen Sex und als die Dame mich oral befriedigte (nur ganz kurz) hatte ich kurz so ein ganz starkes Brennen in der Harnröhre. Was ich oben vergaß zu erwähnen auch beim elakulieren hatte ich dieses Jucken in der Harnröhre. Allerdings besserten die Beschwerden sich wieder, sodass dieses Jucken nur morgens mit dem gelben Geleeartigen Stücken (geruchlos), ziehen nach dem Morgenurin und tagsüber gelegentliches ganz leichtes jucken mit gelegentlichen Flecken in der Unterhose. Beim Ejakulieren merkte ich eigentlich nichts mehr.

Da es nicht wirklich mehr viel besser wurde machte ich einen neuen Termin beim Urologen, der machte zwei Harnröhrenabstriche und verschrieb mir Diclofenac Zäpfchen. Der Abstrich wohl auf Geschlechtskrankheiten und Entzündungen getestet brachte keine Ergebnisse, sodass der Arzt auch nicht weiß was man noch tun kann. Einen HIV Test hatte ich vor kurzem gemacht, der negativ war. Stand jetzt ist, dass ich immer noch morgens diese gelben geleeartigen Stücken in der Harnröhre hängen und diese gelegentliche Jucken. Ich habe Angst, dass es sich um eine gefährlich Krankheit oder eine Entzündung handelt.

Sollte ich jetzt noch einen weiteren Urologen aufsuchen ? Oder hat jemand ähnliche Probleme ? Habe leider im Internet nirgendswo etwas zu diesen gelben geleeartigen Stückchen gefunden oder jemand, der diese Beschwerden so in dieser Form hatte. Weiß jemand was das sein könnte?

Freue mich über jede nützlich Antwort, vielen Dank im Voraus

Antworten
Btud23x12


Hi hat keiner etwas Ähnliches gehabt? Habe hier im Forum einen Beitrag von jemanden gefunden, der bei ähnlicher Symptomatik Chlamydien hatte. Können die denn Antibiotika "überleben"? Bin mir bezüglich des Abstriche unsicher , da nicht diese 3 Stunden vorher nicht urinieren eingehalten worden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH