» »

Leistenbruch

B:taixm hat die Diskussion gestartet


Guten Abend ,

Erstmal zu meiner Person ,ich bin Männlich und 28 Jahre alt.

Vor 3 Wochen habe ich auf der Arbeit schwere befüllte Kanister getragen.

Eigentlich nichts neues für mich solche schweren Kanister zu heben.

Vor 2 Wochen bemerkte ich im inneren Schenkel quasi an der Falte ein schmerzhaftesziehen der auch nicht wieder wegging und an der rechten Seite eine kleine Wölbung dir aber kaum zu sehen ist

Ich habe erst morgen einen Termin beim Hausarzt da der Urologe im Urlaub ist.

Meine Frage ist was wird der Arzt machen um es zu diagnostizieren ? Habe da nämlich Angst vor das ich mir bis dahin was einklemme und was schlimmeres passiert.

Habe seit 1 Woche auch ein Völlegefühl im Bauch was extrem unangenehm ist aber es nicht wehtut, so als wenn man Zuviel gegessen hat.

Lg hoffe auf eine antwort

Antworten
BVenbitaxB.


Erfahrung nach 5 Leistenbrüchen und 1 Schenkelhernie:

Man macht Ultraschall, man tastet, man muß husten. Bei Frauen ist das komplizierter, da versteckt sich ein Leistenbruch schon mal,

Ich kann aus Erfahrung (übersehener Leistenbruch) nur dazu raten, sich wirklich in ein Hernienzentrum zu begeben.

Erfahrene Leistenbruchmediziner erzählen nämlich, dass viel Routine dazu gehört und noch mehr Erfahrung einen Leistenbruch zu beheben, der anschließend beschwerdefrei ist.

Nie, nie, nie mal so einfach bei einem Belegbettenchirurgen machen, der eher nebenbei mit Operationen rumhantiert, ansonsten aber eine Durchgangspraxis betreibt. Das ist kein Spezialist sondern jemand meint, er kann alles....

Durch leidvolle Erfahrung rate ich also zu Ärzten, die das täglich operieren, also in Hernienzentren.

menexf


Nie, nie, nie mal so einfach bei einem Belegbettenchirurgen machen, der eher nebenbei mit Operationen rumhantiert, ansonsten aber eine Durchgangspraxis betreibt. Das ist kein Spezialist sondern jemand meint, er kann alles....

Dem schließe ich mich an. Die Erstdiagnose kannst du dir auch von deinem gewohnten Arzt stellen lassen, wirklich behandeln lassen aber besser von einem, der sich damit auskennt. Dann hast du gute Chancen, das relativ gut in den Griff zu bekommen (und dich nicht zu ärgern, aus einer heute aus medizinischer Sicht einfachen Sache durch falsches Rumschnippeln ewig Probleme damit zu haben).

Ein Notfall bist du damit nicht. Nur Monate bis Jahre verschleppen solltest du es nicht.

Den Druck im Bauch würde ich damit spontan eher nicht in Verbindung bringen.

B2ta"im


Vielen Dank für diese tollen Infos :)

Dachte dieses Völlegefühl / blähbsuch gefühlt hätte was damit zutun , kann es auch an der Aufregung liegen ?

Bin seit einer Woche sehr unruhig diesbezüglich unendlich muss viel nachdenken seitdem ich das mit den darmeinklemmungen gehört habe.

Gibt es die Möglichkeit die in einem hernienzentrum ambulant zu operieren ? Oder ist die stationäre Aufnahme definitiv vorgesehen ?

BOenityaB.


Ich hatte auch schon eine (gelungene) ambulante OP. Mit offenem Schnitt. Und bin einen Tag später schon durch die Stadt gelaufen, langsam, Schritt vor Schritt,

Aber so wirklich empfehlen würde ich das nicht. Op, diesen Tag Klinik, einen oder den nächsten Tag später nach Hause ist besser, man schont sich einfach mehr.

Und egal, ob mit Schnitt oder minimalinvasiv: es ist relaxter in einer Klinik, auch schon wegen des Kreislaufs, der dort überwacht wird, die Schmerzmittelgabe ist angepaßter. Ich mag Kliniken auch nicht gerne, aber 48 Stunden sind schon aushaltbar.

B8taixm


Hab bisschen Angst vor der Narkose , wie läuft das so ab ?

Und morgen beim Hausarzt wenn er das diagnostiziert wie wird er dann weiter verfahren? Eigentlich steht bei morgen Donnerstag Urlaub an für 6 Tage und weiß nicht ob ich damit einfach fahren kann ":/ ???

mPnxef


Dachte dieses Völlegefühl / blähbsuch gefühlt hätte was damit zutun , kann es auch an der Aufregung liegen ?

Ja sicherlich, es kann so sein. Ob es das auch sicher ist, kann ich nicht beurteilen, klar. Ob du eine (leichte) Darmeinklemmung hast, sollte dir auch schon der Hausarzt morgen relativ schnell sagen können.

Hab bisschen Angst vor der Narkose , wie läuft das so ab ?

Das hängt komplett von der Technik, die angewendet wird, ab, dem Arzt, dem Patienten etc. Am häufigsten ist vermutlich Vollnarkose oder Dämmerschlaf, Eingriff, fertig. Es gibt aber auch Techniken, bei denen nur örtlich lokal betäubt wird und der Patient beim Eingriff hellwach ist. Klingt natürlich für alle mit Angst vor der Narkose super; muss man aber auch psychisch hart genug sein, es auszuhalten, alles mitzukriegen.

Also die Möglichkeit gibt es definitiv; ob sie bei dir ratsam ist, muss man sehen. Erstmal abwarten, was nach der Untersuchung rauskommt und der Fachmann empfiehlt.

B;tOaim


Oh man da habe ich jetzt aber Angst ":/ leichte darmeinklemmung hört sich nicht gut an :|N

Beim Stuhlgang habe ich keine Schmerzen aber das wohl kaum was zu sagen.

m,nef


Genau die wollte ich dir nicht machen. Aber ich kann hier eben auch nicht schreiben, dass das ausgeschlossen ist. Sorgen müsstest du dir mit nem abgeklemmten Darm machen, wo nix mehr durchgeht...

Leistenbruch ist mittlerweile so häufig und wird so oft operiert, da brauchst du keine Angst zu haben. Es gibt Leute, die rennen jahrelang mit einem unbehandelten Bruch rum und denken nicht an eine OP. Das kann man finden wie man will, soll dir aber zeigen, dass du jetzt keinen Grund zum Durchdrehen hast ;-)

ajlfim2aMn


Wenn du Schmerzen in der Leistengegend hast und eine kleine Wölbung zu sehen ist hast du zumindest eine weiche Leiste.

Ich hatte auch schon eine offene Bruch-Op wobei ein Netzt eingesetzt wurde.

Die offene Op war bei mir angesagt weil ich Gerinnungshemmer nehme und der Arzt sagte das er so das Blutungsrisiko besser im Griff hätte.

Normalerweise macht man das heute aber durch 3 kleine Löcher.

Ich hatte danach noch ein paar Tage aua aber von der Narkose hatte ich keine Nachwirkungen.

Wir haben in unserem Ort eine Klinik die wunderbar operiert.

Hatte gleichzeitig noch einen Mandarinengroßen Tumor im Nacken entfernt bekommen.

Der war zum Glück gutartig...eine Fettgeschwulst wie man mir sagte.

Die Narben sind wunderbar verheilt..hatte keinerlei Probleme damit und sie sind ganz weich .

Nur bei der Narbe in der Liste dauerte es lange bis ich wieder etwas Gefühl in der Haut hatte und die Nerven wieder zusammengewachsen sind.

Also alle keine große Sache..Angst braucht man nicht zu haben.

Noch ein Tipp.

Bei mir war der Knubbel nach dem aufstehen nicht zu sehen und erst als ich gehustet habe kam er wieder zum vorschein.

Bbtaixm


So nach einer sehr unruhigen Nacht wo ich doch etwas Panik bekam war ich heute früh um 4 Uhr in der Notaufnahme im Klinikum. Eine Assistentin hat mit den Blutdruck gemessen und den Sauerstoff Gehalt des Blutes nachgesehen. Alles unauffällig

Dann kam der Arzt tastete den Bauch ab und sagte mir ,Bauch ist weich , bei einem Darmverschluss wäre angeblich der bauch steinhart der kaum einzudrücken wäre.

Schön und gut dachte ich mir , er sagte sie hätten heute Nacht kein Aufnahmetag und sollte wenn es zu schmerzhaft ist entweder in ein anderes kh oder morgen warten bis ich zum Hausarzt kann üben gab mit noch ein schmerztablette mit die auch etwas half.

Morgen früh gleich angerufen beim Hausarzt wo ich um 10:30 gleich einen Termin bekam. Dem Arzt alles erzählt , ich solle mich auf die liege legen

Dann machte er mir von Bauch ein Ultraschall wo er gleich die Nieren , Blase etc. Mit dem Gerät Abfuhr und nochmal in die Beschwerde Zonen eindrückte. Eindrücken nicht unangenehm , drauf klopfen unangenehm !

Er sagte er würde da nichts sehen können.

Toll dacht ich mir und verwies mich mit einer Überweisung an einen Urologen der aber im Urlaub ist und erst am 12.07.17 wieder da ist .

Was soll ich Nur machen ":/

ael"fieman


Hallo.

Wenn der Arzt eine Ultraschalluntersuchung gemacht und nichts gefunden hat hat wird da nichts eingeklemmt sein.

Ich würde warten bis der Urologe wieder da ist und in der zeit nichts schweres heben.

Wenn die Schmerzen größer werden dann würde ich und Krankenhaus gehen .

Aber in ein anderes wenn es möglich ist.

Wenn da ein Leistenbruch vermutet wird warun hat der Arzt im Krankenhaus das nicht untersucht..das verstehe ich nicht.

Das können die doch sofort sagen wenn sie Ultraschall machen oder auch nur abtasten.

Dann muß man husten und der Arzt weis sofort bescheit.

Hm da wäre ich auch sauer...was ist denn das für ein Krankenhaus?.

So verunsichert man Patienten..das ist nicht so gelaufen wie es sollte.

Als bei mir ein Leistenbruch vermuten wurde hat mich meine Hausärztin an unser Krankenhaus überwiesen.

Ich mußte dann zur Voruntersuchung ins Krankenhaus und innerhalb von 5 Tagen wurde direkt ein Termin zur OP gemacht.

Lg

mQnexf


So nach einer sehr unruhigen Nacht wo ich doch etwas Panik bekam war ich heute früh um 4 Uhr in der Notaufnahme im Klinikum.

Bitte schalte mal einen Gang runter. Es wurde hier ausdrücklich eine EVENTUALITÄT genannt, die passieren KANN und die man nicht verneinen kann, ohne hier verwarnt zu werden. Das ist kein Grund sich so massiv reinzusteigern.

Ich habe auch kein Wort von einem Darmverschluss gesagt, danach klingt hier nämlich gar nichts, sondern explizit gesagt, dass es eine LEICHTE Einklemmung sein KÖNNTE. Und die ist, um es jetzt mal flapsig zu sagen, scheißegal und nicht gefährlich. Wird gerichtet und gut ist.

Neigst du zu Panikattacken?

verwies mich mit einer Überweisung an einen Urologen der aber im Urlaub ist und erst am 12.07.17 wieder da ist .

Was soll ich Nur machen ":/

Dich lockermachen und bis zum 12.07 warten. Unkomplizierte Hernien sind kein Notfall, der binnen tagen oder weniger Wochen geflickt werden muss.

Wenn du es nicht akzeptieren kannst, such dir einen anderen Facharzt. Dafür braucht man idR keine Überweisungen vom Hausarzt mehr.

Wenn da ein Leistenbruch vermutet wird warun hat der Arzt im Krankenhaus das nicht untersucht..das verstehe ich nicht.

Das ist nicht die Aufgabe der Notaufnahme!

Die schließen - völlig richtig - aus, dass irgendwas akut bedrohliches ist und der Rest erledigt ein niedergelassener Arzt.

Völlig richtig abgelaufen alles.

aHlfimxan


Ja das verstehe ich auch.... ein Notfall wird es nicht sein.

Sonnst hätten sie ja Maßnahmen eingeleitet.

Der Arzt hätte den Patienten aber etwas beruhigen können..da hätte er sich keinen Zacken aus der Krone gebrochen.

Das ungewisse ist es ja was verunsichert.

Na ja ...er soll bin zum Termin beim Urologen abwarten und halt in der zeit nix schweres heben.

Falsch kann das nicht sein bis man Gewissheit hat.

Lg

B>taim


Vor Jahren hatte ich Probleme mit Panikattacken die ich aber über die Jahre sehr gut im Griff hatte bzw. Jahre lang garnicht mehr hatte.

Gestern Nacht würde mir einfach sehr heiß und dazu noch dieses Gefühl im Bauch hat mich echt verunsichern lassen.

die schmerzen sind jetzt nicht das ich sie nicht auszuhalten sind sondern würde die als lästig und unangenehm beschreiben.

WAs ich noch vergessen hatte ,Mein Hausarzt sagte mir auch was das ich mal die hoden abklären lassen sollte da ich auch vor Wochen nen weißlichen gnubbel am hodensack hatte der mit Eiter gefüllt war den ich öfter ausgedrückt hatte. Nach meiner ausdrücken waren die hoden auch 2 Tage geschwollen.

Das Krankenhaus ist ein städtisches Klinikum das eigentlich einen guten Ruf genießt. De es Arzt drückte mir in den Bauch und in die Leiste unendlich meinte "akute bauchbeschwerden neigen dazu ballonartig zu werden und ein anfassen unmöglich ohne große Schmerzen" bei mir konnte er aber Eindrücken obwohl er sich für mich selber hart anfühlt.

Evtl bekomm ich morgen beim anderen Urologen einen Termin aber so schnell geht Das Dort meistens auch nicht. Das

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH