» »

Schmerzen im Steiss bzw kleines Becken - ggf Prostata?

S#ymnptomixker hat die Diskussion gestartet


Seit zwei Tagen habe ich Schmerzen im Steiss bzw kleines Becken. Also Po und so weiter. War damit auch gestern im Krankenhaus, weil ich ja schon mal Nierenkoliken hatte, aber Nieren arbeiten normal. Harnblase auch unauffällig.

Blut im Urin ist vorhanden, leicht erhöhte Temperatur (37,7 - könnte auch am Wetter liegen).

Jedes mal urinieren ist eine Qual. Dauert halt. Pressen ist halt unangenehm. Koten natürlich auch. Sex merke ich gar nichts.

Ich kann kaum richtig liegen oder sitzen - nervt halt.

Morgen gehe ich zum Urologe. Und hoffe der findet was. Ggf kennt ja jemand genau das und gibt mir mal eine Richtung vor, auf was ich mich einstellen könnte.

Also geht man von Google aus wäre es ggf eine Prostataentzündung, ggf auch Blasenentzündung.

Antworten
SEymHptoVmikxer


Essen tue ich auch kaum. Trinken eher. Aber Appetit habe ich nicht mal grossen. Also irgendwie keinen Hunger.

G5recg@Ho%use


Hallo,

klingt tatsächlich nach einer Prostataentzündung. Falls eine Entzündung durch Bakterien vorhanden ist, kann diese sich bereits Richtung Blase vorgearbeitet haben. Aber beim Mann gibt es eigentlich keine Blasenentzündung ohne Prostatabeteiligung.

Waren die Leukozyten und das Nitrit im Urin auch erhöht ?

Hattest Du nach dem Schwimmen lange eine nasse Badehose an (häufiger Grund für Prostatitis im Sommer) ?

Mit der Symptomatik solltest Du auf jeden Fall schnell zum Urologen. Du könntest zu denen gehören, die von einer raschen und mindestens zwei wöchigen Antibiotikakur (besser vier Wochen) profitieren könnten.

Alles Gute

SEymptoDmikYexr


Stuhl ist Bleistiftartig. Also mehr als Ziegenköttel kommen da nicht raus. ":/

Soympt^oPmiker


@ GregHouse:

Also laut dem Arzt im KH war nur Blut im Urin. Rest normal. Mehr nicht. Kann ja auch ein Bandscheibenvorfall sein. Es kann denke ich vieles sein. :(

Ich gehe nicht schwimmen, also bin ich bisher nicht gegangen.

Und Urologe gehe ich morgen.

GVrUegHoRuxse


Natürlich kann es auch etwas anderes sein.

Aber Deine Symptomatik spricht eindeutig für "akute" Prostatitis

=> erhöhte Temperatur + Blut im Urin + Schmerzen beim Wasserlassen + Schmerzen beim Stuhlgang (inkl. Stuhldrang) + die weiter Symptomatik

Der Stuhldrang und die Schmerzen kommen von der unmittelbaren Nähe der Prostata am Enddarm. Diese Strahlen häufig in Richtung Steißbein aus.

Es ist auch nicht ungewöhnlich, dass keine Bakterien im Urin gefunden wurden. Das Blut kann theoretisch auch von einem abgegangenen Nierenstein kommen. Die andere Symptomatik spricht aber für Prostatitis.

Gut das Du morgen zum Urologen gehst.

Alles Gute

SXympotomoikxer


@ GregHouse

Wollte dir noch sagen wie es ausging. Habe es nicht mehr zum Arzt geschafft und wurde Stunden vorher vom Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Konnte nicht mehr richtig urinieren und als ich es geschafft habe wurde ich fast ohnmächtig.

Im Krankenhaus wurde Urin geschaut. Wieder Blut gefunden. Nieren funktionierten unauffällig. Der Arzt hat dann mit dem Finger die Prostata gefühlt. Alter waren das Schmerzen.... Vom feinsten.

Habe dann Schmerzmittel und Antibiotika bekommen. Urinieren ging dann auch wieder besser.

Habe dann auch Antibiotika vom Tropf bekommen. Gestern wurde der Tropf entfernt und ich habe die Antibiotika per Tablette bekommen. Kann auch wieder normal urinieren und Stuhlgang auch wieder normal.

Habe nur Blähungen ohne Ende gehabt mit gelbem Schleim. Wahrscheinlich von den Medikamenten.

Bin heute entlassen worden und mache Montag dann Termin beim Urologen. :-) Im Krankenhaus steht auch "akute" Prostatitis.

Habe natürlich weiter Antibiotikum da. Und habe auch wieder normalen Appetit.

GmregHXouse


Schön dass es Dir jetzt wieder besser geht.

Wichtig ist jetzt, dass die Antibiotikakur ausreichend lange durchgezogen wird (2 bis 4 Wochen). In Deinem Fall macht diese Kur wirklich Sinn, da Bakterien die Auslöser der Prostatitis waren.

So komisch es klingt, die "akute" Form hat, bei ausreichender Antibiose, eine deutlich bessere Schnell-Heilungschance als die chronische Form.

Ich hoffe für Dich, dass Du es nach der letzten Einnahme geschafft hast.

Alles Gute

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH