» »

Restharn in der Blase nach Entbindung

D;anikelCraxig hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle,

ich habe vor 4 Monaten per sekundären Kaiserschnitt in Vollnarkose meinen Sohn zur Welt gebracht. Seitdem habe ich Beschwerden mit der Blase.

Noch im Wochenbett hatte ich eine Blasenentzündung, die mit einem Antibiotikum behandelt werden musste.

Danach hatte ich bis jetzt immer Mal wieder das Gefühl einer beginnenden Blasenentzündung. Heute war ich also beim Urologen. Dort wurde mir Katheter Urin entnommen. Der Urin war aber in Ordnung.

Danach wurde ein Ultraschall der Nieren und der Blase gemacht. Die Nieren sind OK. Die Blase war mit ca. 200 ml gefüllt. Der Arzt fragte mich, ob ich nicht aufs Klo müsse, denn diese Menge löse normalerweise Harndrang aus. Wirklichen Drang hatte ich jedoch nicht. Er schickte mich auf Toilette und schallte dann nochmal. Es waren ca. 100 ml noch in der Blase.

In ein paar Wochen will er auf einer speziellen Toilette meinen Urinstrahl messen.

Hatte jemand auch schon das Problem mit dem restharn evtl. Nach einer Geburt? Er meinte, eventuell gäbe es Verwachsungen und ich müsse mich etwas gedulden.

Antworten
DGani]elCrQaixg


*hochschieb*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH