» »

Psa-Werte

K$üsten-L Chrxis hat die Diskussion gestartet


Ich habe Gestern von meine Urologen bescheid bekommen, das meine PSA-Werte zu hoch sind.

Die Werte liegen bei 9,2,was hat das für mich zu bedeuten.

Christoph.

Antworten
CylBondyxke


Heutzutage kann man fast alles googeln :)z

Man geht wohl als Grenzwert von 4 ng/ml aus------ schau mal hier:

[[https://prostata-center.de/index.php/de/diagnostik/moderne-psa-diagnostik?gclid=CjwKEAjwruPNBRCKkbL9zqKcrHwSJABGDVyIlv3X59JYNcz8Cxhq1bncHciT4o9tYsiSY6_VzjMDBRoCu0rw_wcB]]

LQam)Pe


Erst mal ruhig bleiben! Der Wert an sich ist nicht unbedingt aussagekräftig, es müssen Kontroll*- und weitere Untersuchungen gemacht werden.

Es könnte ein Hinweis auf eine ernste Erkrankung der Prostata sein, aber die Zuverlässigkeit ist sehr umstritten.

Erst, wenn es mehrere verschiedene Untersuchungsergebnisse gibt, kann man Aussagen mit höherer Verläßlicheit machen!

*Bestätigung oder andere Werte des PSA-Tests, der auch durch Druck auf die Prostata (zB Fahrradfahren), durch sexuelle Aktivitäten usw beeinflußt wird!

NLadenxia


Hallo.

Es kann ein Hinweis sein auf Prostatakrebs aber auch einfach eine Entzündung. In der Regel macht man einen zweiten Test und guckt ob der Wert ansteigt und wieviel - auch da gibts Grenzwerte wieviel der Wert in einer gewissen Zeit ansteigen darf.

Aber ich würde mich nicht verrückt machen, aber auch nicht auf die leichte Schulter nehmen - geh zum Urologen und besprich das aber auf jeden Fall

KAüst6esn- Cxhris


Ich bedanke mich herzlich für die Antworten.

:)z habe einen Termin für den Dezember,zur weiteren Kontrolle.

LGamPxe


Da würd' ich ja auf einen schnelleren Termin dringen ... frag Deinen Hausarzt oder Urologen!

N ad7enixa


Also normalerweise wird eine neue Blutkontrolle nach ca. 3 Monaten gemacht. Weil man wie gesagt guckt ob/wieviel der Wert inzwischen ansteigt. Das ist ein wesentlicher Hinweis ob man sich Sorgen machen muss oder nicht. Aber dafür muss auch etwas Zeit vergehen. Kann man nach 2 Wochen nicht sagen. Ich habe da Einblick da mein Freund leider Prostatakrebs hat, sein Bruder hatte auch deutlich erhöhte Werte - da stellte sich allerdings raus, dass es nur ne Entzündung war und nichts schlimmes.

C@om)rxan


Mein Doc sagt immer, dass man bei einem erhöhten PSA-Wert mal genauer hinschaut. Im Idealfall hat man auch bei gesunder Prostata eine regelmäßige Aufzeichnung des PSA-Wertes über Jahre, denn nicht allein der absolute Wert ist ausschlaggebend, sondern vor allem der Verlauf. Eine leichte Steigerung ist normal (egal wie hoch der gesunde "Startwert" war) - eine starke Steigerung aber ein Grund, noch genauer hinzuschauen. Gab es schon Vergleichswerte aus der Vergangenheit?

Ich denke, du musst erst einmal abwarten, was die weiteren Untersuchungen ergeben. Wurde aufgrund dessen schon eine Tastkontrolle gemacht? Ich drück dir den Daumen, dass es bei dir einfach ein natürlich hoher Wert ist oder durch normale Ursachen verursacht wurde. :)^

Nwadenxia


Genau das ist es. Es bringt nix gleich nach ner Woche nochmal Blut zu nehmen, ganz wichtig ist der Verlauf der Werte über ein paar Monate. Ein einmalig erhöhter Wert muss gar nichts heißen - aber beobachtet muss es auf jeden Fall werden.

Ejmaxx


Hallo Christoph,

Ein erhöhter PSA-Wert kann verschiedene Ursachen haben. Dazu gehören insbesondere mechanischer Druck auf die Prostata sowie bakterielle oder abakterielle Entzündung. Auch bei jeder Ejakulation wird der PSA-Wert erhöht.

In unserem Alter (ich habe noch 7 Jahre mehr als du) ist die Bildung einzelner Krebszellen in der Prostata fast normal. Dadurch steigt der PSA-Wert kontinuierlich an. Kritisch wird es, wenn sich mehrere dieser Krebszellen zu einem Tumor verbinden. Ich lasse daher meinen PSA-Wert vierteljährlich prüfen. Mein Urologe meint, ein Anstieg pro Jahr um 0,6 ist in meinem Alter unbedenklich. Ich bin jetzt bei 8,4 ng/ml.

Kürzlich gab es einen Ausreisserwert über 9. Der Anstieg betrug innerhalb von 3 Monaten 0,8. Dazu fiel mir ein, dass ich einige Tage vorher auf einer holperigen Bahn mit hartem Sitz gefahren war. Möglicherweise war der dadurch sicherlich verursachte Anstieg des PSA-Wertes noch nicht wieder ganz abgeklungen. Ich ließ die PSA-Messung daher nach 4 Wochen wiederholen. Da war mein PSA-Wert wieder im Rahmen der bei mir üblichen Höhe. Ein weiterer unnormaler Anstieg hätte klar auf Krebs hingewiesen. In diesem Fall hätte ich dann sofort eine MRT-Untersuchung der Prostata machen lassen.

In entsprechender Weise kann die Höhe deines jetzigen PSA-Wertes verschiedene Ursachen haben. Ich nehme an, dass dein Urologe die Prostata abgetastet hat und auch und eine Ultraschalluntersuchung gemacht hat. Bei einem etwa vorhandenen Tumor wäre dabei mit einer hohen Wahrscheinlichkeit schon eine Auffälligkeit entdeckt worden.

Ich rate dir zu einer Wiederholungsmessung nach 4 Wochen. Bis zum Dezember würde ich nicht warten. Im Frühstadium eines Prostatakrebs gibt es nämlich außer der totalen Entfernung der Prostata auch andere Behandlungsmethoden, bei denen keine Inkontinenz droht.

Ich wünsche dir alles Gute

Emax

K7ü'sften- QChrxis


Ich danke für die Antworten.

Ja ich gehe nach einem viertel Jahr wiederhin,das reicht erst mal.

Der Doc hat auch Ultraschall ,und abtasten bei mir gemacht,es wurde nicht,s gefunden.

Der Hausarzt, hat auch noch mal alles nach gesehen , und nicht,s gefunden.

Das könnte dann ja auch sein , da es von meiner Hose kommte, die dort drückt ,oder?

schönen Sonntag Christoph.

NVad%eni'a


Das ist möglich, wie gesagt, dafür kann es abgesehen von Krebs noch einige Ursachen geben.

L$amPxe


... Das könnte dann ja auch sein , da es von meiner Hose kommte, die dort drückt ,oder? ...

Daß eine Hose so starken Druck auf die Prostata ausübt, wie etwa das Sitzen auf einem Fahrradsattel, das kann ich mir zumindest nicht vorstellen. ??? Oder was ist das für eine spezielle Hose? :_D

_/PaHrvatix_


Hallo Küsten-Chris,

mein Vater hat einen ähnlich hohen PSA Wert wie du. Dieser wurde zwei weitere male überprüft und blieb unverändert. Dann wude ihm vorgeschlagen eine Biopsie machen zu lassen, weil diese aussagekräftiger wäre. Er hätte sich aber mit der Biopsie Zeit lassen können, denn aufgrund des PSA Wertes wäre eine Biopsie nicht ganz so dringend. Allerdings wollte mein Vater wissen, was los ist. Es war gut, dass er die Biopsie hat machen lassen. Es kam raus, dass er Krebs hat. Der Krebs ist aber zum Glück noch gut beherrschbar und noch im Anfangsstadium und kann daher gut behandelt werden. Wie der Krebs behandelt wird, weiß er aber noch nicht. Das muss noch besprochen werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Ich würde dir taten, den PSA Wert noch ein paar mal überprüfen zu lassen und wenn dir eine Biopsie angeboten wird, würde ich dir empfehlen durchführen zu lassen. Mit einer Biopsie bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

E&maxx


Die Ansicht:

Mit einer Biopsie bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

wird nicht allgemein geteilt. Wenn in der Biopsie keine Krebszellen gefunden werden, dann schließt das nicht aus, dass eventuell doch ein kleiner Tumor vorhanden ist, der eben nicht getroffen wurde. Auf der sicheren Seite ist man nur, wenn mit der Biopsie Krebs nachgewiesen wurde.

Die Biopsie birgt allerdings auch gewisse Risiken. Es besteht die Gefahr, dass Krebszellen verschleppt werden und in die Blutbahn geraten. Dann kommt es nach wenigen Jahren zum Allgemeinkrebs. Es ist auch schon vorgekommen dass bei der Biopsie durch den Darm Kotbakterien in die Prostata gebracht wurden, wo sie eine schwere Entzündung ausgelöst haben. Eine Urologin hat mir gesagt, dass in Wien ein Mann dadurch eine Sepsis bekam, an der er gestorben ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH