» »

Testosteronmangel?

ma20 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit einigen Jahren quälen mich Depressionen und die Antriebslosigkeit und Lustlosigkeit nimmt mehr und mehr zu. Mein Schlaf ist alles andere als erholsam und irgendwie pack ich den normalen Tagesablauf nicht mehr, muss mich förmlich durchquälen. Lust auf Sex? Mehr oder weniger...

Vor etwa 2 Jahren wurde von einem Psychiater bei mir eine emotional instabile Persönlichkeit diagnostiziert, und eben dieser verschrieb mir gleich "Zoloft", ein Depressivum, welches ich nach mehrmaligem Einnehmen in die Tonne kloppte.

Auch eine anschließende Therapie brachte kaum Erfolg. Zwar wurde mein psychischer Zustand ein wenig ins Reine gerückt, die körperlichen Beschwerden blieben jedoch.

Auf Anraten meines Arztes habe ich mein Blut vor etwa 3 Jahren überprüfen lassen, jedoch ohne "Erfolg": Alles in bester Ordnung. Jetzt erst, vor etwa 2 Monaten, nochmals, aufgrund von, anscheinend harmlosen, Herzrhythmusstörungen.

So stehe ich nun da, die Beschwerden werden schlimmer und ich weiß net weiter.

Durch Zufall bin ich im Internet auf das Thema Testosteronmangel gestossen und die Symptome, welche diesen Zustand begleiten, treffen ja weitgehend auf mich zu.

Nun mein anliegen: Soll ich meinen Testosteronspiegel untersuchen lassen? (Oder wird das bei normalen umfassenden Blutuntersuchungen bereits gemacht?) Was wahrscheinlich noch ein wichtiger Fakt sein könnte, ist, dass ich erst 20 Jahre alt bin und wohl nicht gerade zur Zielgruppe des Testosteronmangels gehöre. Ich will mich nicht lächerlich machen, wenn ich mich vor meinen Hausarzt stelle und ihm diese Bitte darlege.

Wär superklasse, wenn mir jemand helfen könnte! :-)

MFG

Matthias

Antworten
a"ginkexs


es kann

auch bei jungen Männern vorkommen, der Test problemlos und nicht sonderlich teuer. laß ihn machen, wenn er normal ausfällt, weißt Du, daß es das nicht ist.

P@ete:r23


Wenn du einen begründeten Verdacht in dieser Richtung hast (Und den hast du ja!) dann ist es nur logisch einen solchen Test machen zu lassen. Wieso solltest du dich dabei lächerlich machen?

Gruß

Peter

mj2&0


Hallo,

erstmal danke für Eure Antworten. Was das Lächerlich-Machen angeht, ist nun mal der allgemeine Glaube verbreitet, Testosteronmangel sei ein Problem von Männern in den "mittleren Jahren". Ich denke, ich werde mal meinen Hausarzt kontaktieren und dies mit ihm absprechen. Ablehnen kann er diese Bitte ja wohl nicht. Notfalls muss ich die Kosten dann halt selbst tragen, aber das ist es mir wert. :-)

mfg

mT20


Ach so, noch ne Frage hab ich noch:

Kann es sein, dass im Falle einer Hormontherapie, die Krankenkassen die Kosten nicht tragen?

PMeteTr?23


Wenn eine Therapie medizinisch indiziert ist, dann trägt selbstverständlich die Krankenkasse die Kosten!

B7ingNic_kXXxY


Hallo m20

Mein Tipp, lass bei Deinem Urologen einen Hormontest machen, ist normalerweise einfach eine ganz normale Blutabnahme.

Falls Du zu wenig Testosteron hast, mach Dir keine Sorgen wegen der Therapie. Da gibts so Beutelchen Testrogel (so heißt des Zeug) des schmierst Du dir je nach empfohlener Menge jeden Tag auf die Schulter und Dein Hormonspiegel wird steigen.

Ich weiß jetzt nicht sicher wie das mit der Bezahlung steht, aber einen Teil bekommst Du normalerweise von der Krankenkasse bezahlt.

Gruß

BigNickXXY

e?ddixe-f


Hallo Matthias,

wenn du dir Testosteron verbreichen lässt, wird dein Körper entsprechend seine eigene Produktion drosseln oder ganz einstellen - eventuell für immer. Wenn man bedenkt, dass es ja auch eine Menge antriebsstarker Frauen gibt, die mit weniger Testosteron als du auskommen, wird eine künstliche Testosterongabe wohl nicht viel bringen. Antriebslosigkeit spielt wohl eher im Hirn ab. Eventuell fehlen eher bestimmte Hormone im Hirn. Eventuell probierst du noch ein anderes Antidepressivum, wie wäre das?

ggreg_100x01


Hallo m20

Wie eddie-f schon sagt fehlen da evtl. andere Hormone!

Aber nicht im Hirn!!!! sondern Hypothalamus - Hypophysen - System!!! Diese beiden Organe sind zwar im Kopf, haben aber funktionell nicht viel mit dem Hirn zutun. Die liegen unterm Großhirn. Zuständig sind die Beiden aber für die Regelung der Hormonproduktion im Körper. Bei zuwenig Testosteron wird dann Lutropin (LH) und Follitropin (FSH) ausgeschüttet um dann die Testosteron-Produktion in den Hoden anzuregen. Wenn dann genug Testosteron im Blut ist wird das vom Hypothalamus gemessen und weniger LH und FSH ausgeschüttet. So funktioniert das bei fast allen Hormonen.

Zitat aus der "Körper des Menschen": Testosteron fördert die Bildung der Samenzellen, fördert das Wachstum der äußeren Geschlechtsorgane und bestimmt das geschlechtsspezifische Verhalten. Außerdem entwickelt sich unter Einfluß von T. die sekundären Geschlechtmerkmale (z.B. Behaarung). Darüber hinaus hat es eine anabole Wirkung auf den Stoffwechsel. Zitatende

Mfg greg10001

Nuigh/twazlCkerX


mal ne ganz blöde Frage, auch wenn der Thread schon alt ist:

"wachstum der äußeren Geschlechjtsorgane" ... heißt das, dass Jungen/Männer mit mehr Testosteron einen größeren Penis haben und man das so quasi "von außen" ablesen kann ?

k.riskWe/lvixn


@ NightwalkerX

Die Grösse des Penis ist auch genetisch festgelegt. Während der Entwicklung wird das Wachstum jedoch vom Testosteron angeregt, schon im Mutterleib sozusagen und dann natürlich während der Pubertät.

Dass die Menge des Testosterons sich entscheidend auf die Grösse des Penis auswirkt dürfte wohl nur bei einem echten Testosteronmangel vorkommen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH