» »

Blasen-Harnwegsinfekt: Verhütung schuld?

V[irgiliYa Maxrie


Ja die Antwort auf die vorherige Frage interessiert mich auch. Nehme jetzt seit Freitag die kapseln, jeweils 2 am Tag.-

CMivicGgirl


Cranberry

Hallo

Ich habe die Cranberry Kapseln damals 3 Monate lang genommen - 2 stück am Tag .

Tja und wie gesagt ich hatte dann 4 Jahre ruhe....

Nun hoffe ich das das nochmal klappt ;-)

Denn leider hat es mich ja vor 3 Wochen auch mal wieder erwischt ...

Viel Glück und eine lange BE freie Zeit Euch allen !!!!!

Gruß

VHirgHilia AMarie


Ja das wünsche ich Dir auch.

MGiss I biUzxa


Ich war heute morgen in der Apotheke und habe auch nach Cranberry Tabletten gefragt. Stattdessen hat sie mir dann die Bärentraubenblätter Kapseln angedreht. Jetzt hab ich aber gelseen die darf man (wie Marie schon oben schreibt) nur ein paar Tage anwenden und nur 5x im Jahr. Das will ich ja nicht. Will das ja wie ne Kur machen. Werde sie wohl umtauschen.

@ Civicgirl:

das mit den Cranberry-Kapseln ist ja eher ne Kur, gell? Und darf man die parallel zu Uro Vaxom nehmen? Weißt Du das?

V,irgilfia Marxie


Ja darfst Du parallel nehmen.Die Bärentraubentabl. sind gut bei akuter Entzündung, bin so das letzte Mal um Antibi. herumgek.

BDlisx


Hallo! Ich gehöre auch zum "Club", quäle mich seit 12 Jahren mit BE rum! Am Anfang nur so ein, zweimal im Jahr, inzwischen fast jeden Monat. Das Schlimme ist, ich weiß meistens wann und wie ich mir den Sch.. eingefangen habe. Mich erwischts meistens, wenn ich kalte Füsse habe oder friere. Bekloppt, oder? Urovaxom hab ich auch mal genommen, fand ich super, hat mir damals echt geholfen, nur leider mag mein jetziger Gyn das nicht mehr verschreiben, er meint, dass würde auch nix bringen, dauerhaft jedenfalls. Mit den Cranberry-Kapseln, ich glaub', dass probier ich auch mal aus.

Noch 'n kleiner Tip bei akuten, noch nicht kann so schlimmen Beschwerden (Anfangstadium): hört sich vielleicht ekelig an, aber ich mach' mir über Nacht dann Quarkwickel... Ganz gewöhnlicher Quark, den ich auf so 'ne Art Binde/Tuch gebe und mir dann "da unten" drauf/drum lege. Jetzt mal im Ernst, bei mir hilft das echt die Symptome zu lindern bzw. wenn ich zeitig genug damit anfange die BE aus der Welt zu schaffen. Ich kann ja nicht monatlich Antibiotika oder ähnliches schlucken!

kKatinkxa 209


Impfen gegen BE

Hallo zusammen,

bin auch eine mit dauernden BE (dieses Jahr schon ca. 6 Mal) und mein Arzt sagt schon "Teuerste" zu mir, da ich ihn mehr Geld koste, als er von der Krankenkasse bekommt.

Habe nun schon öfters hier im Forum gelesen und mir alle Tipps mal aufgeschrieben. Bis jetzt habe ich mir brav meine Antibi aus der Apotheke geholt und mir mehr Züchtigung auferlegt bezüglich genügend trinken und warm anziehen. Meine BE bekomme ich hauptsächlich vom zu wenig trinken und kalten Füßen etc.

Bei meinem letzten Besuch beim URO erzählte er mir, daß die Impfung nun zugelassen wurde. Werde am Donnerstag hähere Infos erhalten. Muß natürlich privat bezahlt werden und hat auch Nebenwirkungen. Werde Euch Mitleidenden wieder berichten.

Seit ich dieses Forum gefunden habe, trage ich meine BE mit Fassung. Dachte schon, das passiert nur mir, bin unheilbar verseucht oder Antibi-Resistent.

Kann mir jemand Erfahrungen aus der Homöopathie berichten? Kenne hier um die Ecke eine praktische Ärztin mit Homöopathie-Behandlung. Ich glaube, da werde ich mal hindüsen.

Bis dann und eine BE freie Zeit.

c|ur-leysuxe


Hallo miteinander,

ja auch ich leide nun schon seit 12 Jahren an BE, habe mit 16 Jahren die erste gehabt.

Habe nach etwa 4 1/2 Jaren die erste Blasenspiegelung hinter mich gebracht, war in meinem Fall sehr schmerzhaft da ich, wie der Arzt sagte eine Harnröhrenverengung habe.

Nach dieser Diagnose habe ich mir Gedanken gemacht was ich ändern müsste um diese blöden BE´s los zu bekommen. Habe einen kleinen Tipp: OB´s habe ich seid damals nicht mehr benutzt ... wurde besser !

Nach dem Sex gehe ich immer sofort auf die Toilette um die Harnröhre durchzuspülen , hat auch etwas dazu beigetragen, daß ich mehr Ruhe hatte.

Man muß vieleicht dazu sagen, daß ich im Schnitt 10 mal im Jahr eine BE hatte.

Tabletten wie das Aqualibra haben mir damals nicht geholfen. Ich hatte auch jedes mal einen anderen Erreger im Urin. Ich trennt mich dann von meinem Freund und hatte in dem Jahr der Trennung das erste mal Ruhe von den BE´s . Hatte dann nen neuen Freund und gleich nach dem ersten Sex hatte ich mal wieder eine . Das war aber in dieser 3-jährigen Beziehung aber (trotz reichlich Sex) keine weitere . Dannach war ich knapp zwei Jahre solo und BE-Frei. Habe jetzt seit Anfang des Jahres einen neuen Partner und habe auch mit ihm nen neuen Schub bekommen , renne jetzt seit Februar mit einer nach der anderen Blasenentzündungen (10 sind´s sicher schon wieder ) rum.

Habe das Uro Vaxom (was wohl diese Impfung sein soll ) jetzt auch schon drei Monate genommen und nehme die nächste Dosis in drei Monaten.

Die Bärenblätter.. (Cystinol akut ) kann ich nur empfehlen.

Vorallem davon ne Packung im Haus zu haben wenn die BE am Wochenende kommt, um nicht zum Notarzt zu müssen.

Cranberry habe ich noch nicht probiert, aber mal schauen.

Was mich sehr interessieren würde ist, ob jemand schon Erfahrung mit einer verengten Harnröhre und einer OP (schlitzen der Harnröhre) gemacht hat?

Mein Arzt möchte mich die nächsten Wochen ins Krankenhaus überweisen um eine Blasenspieglung unter Narkose und evtl. die OP machen zu lassen.

Bis dann Curleysue

M9iss Ibxiza


@ Blix:

ist das nicht kalt mit dem Quark? Ich schlafe immer mit Wärmflasche. Kälte stelle ich mir eher unangenehm vor.

@ Katinka:

es wäre saunett wenn Du uns über diese Impfungsgeschichte auf dem laufenden hältst. Ich kenne nämlich bisher auch nur dieses Uro Vaxom, was ja auch einige Impfung nennen, obwohl es in Tablettenform ist.

Ansonsten habe ich mich mal wieder auf den Weg in die Apotheke gemacht und die kannten nicht mal Cranberry und haben auch nix im Computer gefunden. Glaubt man denn sowas? Sie hatten aber Preiselbeertabletten. Soll ich dann die kaufen?! Was denkt Ihr? Da gab es aber nicht mal ne Packungsbeilage dazu, da weiß ich ja gar nicht wie lange man die nehmen darf.

B]lix


@ Miss Ibiza

Nee, Du darfst den Quark nicht direkt aus dem Kühlschrank nehmen, am besten 'ne kleine "Portion" so 1 - 2 Stunden vor dem schlafengehen rausstellen. Hat dann zwar immer noch nicht die Temparatur von 'ner Wärmeflasche, aber passt sich extrem schnell der Körpertemperatur an!

Wegen den Cranberry-Kapseln: hab mir heute welche in der Apotheke geholt, nennen sich "Cranberry + C", Untertitel "Zur Unterstützung einer gesunden Blasenfunktion". Die Herstellerfirma ist Arkopharma GmbH aus 82041 Oberhaching/Bayuwarenring 12, Tel: 089/628171-0. Scheint der deutsche Vertrieb einer französischen Firma zu sein.

Die Dinger sind nur verdammt teuer (finde ich!). € 16,80 für 60 Kapseln und man soll lt. Beipackzettel 1 - 2 Kapseln morgens und abends einnehmen. Also maximal 4 Stck. pro Tag, dass würde ja grade mal zwei Wochen reichen! Ich versuch's jetzt erstmal mit 2 Stck. je Tag...

MLi$ss Ib.izxa


Hi Mädels,

also ich habe am Sonntag auch schon wieder Schmerzen gehabt und mir deshalb heute Cystinol akut geholt. Inzwischen ist es aber schon wieder besser. Meint Ihr das ist schlimm wenn ich die Dinger trotzdem nehme? Kann das was schaden? Mit der Pille etc. verträgt sich das ja, oder? Das ist doch rein pflanzlich, oder?

Fragen über Fragen.

Danach wollte ich dann anfangen Cranberry Kapseln zu nehmen.

@ Blix:

nach vielem hin und her habe ich auch welche bekommen. Meine sind von der Firma avitale und haben 60 Stück 13,95 € gekostet. Da steht drauf pro Kapsel sind es 400 mg Cranberrypulver bzw. 1 Kapsel entspricht 28500 mg frischer Früchte. Was steht bei Dir drauf?

Und bei mir steht noch 1-2 Kapseln täglich. Aber da ist kein Beipackzettel dabei. Ich weiß also auch nicht wie lange man das nehmen darf/soll.

M$issv wIbRiza


Curleysue: halt uns mal auf dem Laufenden was es bei Dir gibt von wegen OP und so!? Drücke Dir die Daumen!

crurle'ysuxe


Miss Ibiza: Danke werde ich machen, habe nächste Woche Vorbesprechung von der OP ! Mal schauen wird sicher 2-5 Tage Krankenhausaufenthalt mit sich ziehen. Bin gespannt, ob sich da was verbessert.

Zu Deiner Frage ob es schadet, die Cystinol akut weiter zu nehmen auch wenn die Symptome besser sind würde ich sagen , dass Du sie so lange nehmenn solltest wie die längste Zeit erlaubt ist (Ich glaub 5 Tage steht in der Packungsanleitung)! Habe noch nie gehört, dass sich die nicht mit der Pille vertragen. Ja , sind rein pflanzlich.

Lieben Gruß curleysue

BilFix


@ Miss Ibiza

Hm, mal sehn,pro Kapsel 250mg Cranberrykonzentrat, 80 mg Acerola-Extrakt und 70mg zusätzliches Vitamin C, tja, keine Ahnung was jetzt besser ist. Aber deshalb bei dir wahrscheinlich 1-2 Kapseln tägl., sind halt höher dosiert. Ich teste das Zeug jetzt mal, werd' ja merken, ob ich gewohnt regelmäßig mit ner BE wieder "live" dabei bin oder ob ich widerstandsfähiger werde. Bei mir steht auch nicht drauf, wie lange man die Dinger schlucken darf/soll, aber da es ja ein natürliches Mittel ist, denk' ich mal ist es auch unbedenklich. Wir könnten ja genauso gut frische Cranberries essen (sind doch Johannisbeeren, oder?)

M0is1sP zIbixza


@ Curleysue:

ich würde halt jetzt damit anfangen, hab dieses Zeug noch nicht genommen bisher.

Aber ich tus jetzt einfach, besser als wenn wieder eine BE ausbricht.

@ Blix:

ja stimmt, aber dann waren die von mir günstiger. Du kannst ja nächstes mal nach denen fragen wenn Du wieder welche kaufst. Civicgirl hat mir auch nen Online-Bezug genannt, maile ich Dir später mal.

Ja, sind wir mal gespannt was das bringt.

Ich verordne mir jetzt selbst 5 Tage Cystinol, danach fang ich mit Cranberry an. Wäre doch gelacht wenn wir den Mist nicht doch irgendwann (auch ohne Arzt) in den Griff kriegen....! :-D

Trinkt Ihr übrigens Wasser ohne Kohlensäure? Ich habe festgestellt davon kann man viel mehr in viel kürzerer Zeit trinken weil es grad so weggluckert. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Nierenerkrankungen · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität · Vorhautprobleme


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH