1

» »

Knoten am Anus

hallo

seit einigen tagen habe ich einen kleinen, erbsengrossen knoten am anus (einige milimeter vom anus). schon früher hatte ich leichte schmerzen am anus aber niemals einen knoten. dieser hat sich seit ca. einer woche bei meinem teil eingenistet.

nun fand ich mehrere antworten. es könnten hämorroiden sein. glaube ich weniger da es nicht nässt oder ständig blutet. thuberkulose glaube ich auch nicht. herpes...naja, der knoten ist ein bisschen zu gross für herpes und ausserdem ist der knoten nicht weiss.

der knoten ist irgendwie unabhängig und hängt nicht an irgendetwas. zusätzlich ist er trocken und hautfarbig. der stuhlgang blutet nie aber auf dem papier habe ich manchmal (aber selten) leichte blutflecken. äusserlich vom anus habe ich noch schürfwunden (vom reinigen) und das blut könnte von dort sein, jedoch auch von innen! schmerzen habe ich eigentlich keine, ausser wenn ich den knoten anfasse oder beim stuhlgang, beim pressen.

nun die 1 million mark frage...was kann es sein und wie werde ich es los? habe schon versucht den knoten auszudrücken aber es geht nicht...weiter wollte ich nicht gehen. den arzt kann ich erst in zwei wochen aufsuchen da ich in urlaub fahre.

danke

A}rmagedxdon

Es könnte wirklich eine Art Hämoride sein! Hatte ich auch schon mal! Genauso wie du es beschreibst! DA gibt es eine Salbe, die das Blut in dem Ding austrocknet und es dadurch verschwindet! Aber so ein bis zwei Wochen dauert es schon, bis es weg ist!

P-atriLc3k87

danke patrick87

habe da auch schon einige salben. eine ist speziell für die lokale behandlung der hämorroiden, also äusserlich und es geht schon langsam zurück. die schmerzen gehen zusätzlich auch. als sicherheit (da ich nicht weiss ob es nun wirklich hämorroiden sind) benutze ich noch eine salbe für genitalherpes. das trocknet das ding auch noch ab...

AprGmag`eddxon

Leider hatte ich schon verschiedene Probleme im Bereich des Afters. Hämorroiden müssen nicht zwangsläufig zu Blutungen führen, verursachen aber eigentlich immer schmerzen (bin ein bisschen anfällig dafür und hatte das schon 3 mal).

Woran mich aber Deine Beschreibung erinnert ist was wesentlich unangenehmeres: ein Abszess. Natürlich bin ich kein Arzt und kann sowieso keine Ferndiagnose stellen - aber die Beschreibung passt soweit ich gelesen hab ziemlich genau auf den Abszess, den ich mal hatte. Solche Dinger passen vor allem auf die Beschreibung "irgendwie unabhängig" - denn Hämorroiden hängen mit dem After zusammen.

Da sowas öfters mal vorkommt (es spricht nur kaum jemand darüber), wäre es eine Möglichkeit. Dann würde sich dieser "Knoten" in nächster Zeit ganz langsam vergrössern und zunehmend unangenehmer werden, kann sogar zu richtig krassen Schmerzen führen.

Das einzige Mittel dagegen ist das Krankenhaus. Die schneiden solche Dinger auf. Diese "Operation" geschieht unter Teilnarkose, ist total unkompliziert, geht sehr schnell und man ist nachher frei von jeglichen Schmerzen.

Wenn Dein Knoten also grösser wird, dann nicht lange fackeln und zum Arzt bzw. gleich ins Krankenhaus. Ich hab damals viel zu lange gewartet - bis ich's kaum mehr ausgehalten hab. Das war nicht wirklich klug.

ttenguxin

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Urologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH