mehrmals doppelte Pilleneinnahme

hallo ihr lieben:)

hab zwar ab und zu schon aus reiner Unsicherheit eine doppelte Einnahme der Pille vorgenommen aber sowas wie im Moment ist mir noch nicht passiert:

Hatte über das Wochenende (freitag, samstag) Probleme mit leichtem Durchfall und habe um mir die eigene Panik zu nehmen an beiden Tagen jeweils eine Pille nachgenommen auch wenn es laut der Definition von Durchfall die man im Internet findet nicht unbedingt nötig gewesen wäre.

Sonntag hab ich dann ganz normal wieder eine Pille genommen – alles war in Ordnung.

Heute (montag) hab ich bei der Einnahme ausversehen auf die Pille gebissen und meine Freundin meinte das könnte die korrekte Aufnahme der Pille in den Organismus beeinträchtigen. Was mach ich also? Richtig: ich nehme zur Vorsicht noch eine.

Erst danach wurde mir wirklich bewusst das das die dritte Doppeleinnahme in 4 Tagen war :(

Und jetzt quält mich die Frage ob mein Körper sich jetzt an die höhere Dosierung der Pille gewöhnt hat und ob eine normale, einfache Einnahme der Pille ein Risiko im Bezug auf Schwangerschaft darstellt?

Bei länger andauernden Doppeleinnahmen ist das Risiko bekannt- aber auch schon in meinem Fall?

Ich geh hier gleich die Wände hoch und würde mich riesig über Entwarnung freuen:)

Vielen lieben Dank schonmal im Vorraus

Pauline

PS: habe einen entsprechenden Beitrag nicht im Leitfaden bzw allgemein im Forum gefunden und hoffe es gab noch keinen ähnlichen:)

PgauVlinxe91

Und jetzt quält mich die Frage ob mein Körper sich jetzt an die höhere Dosierung der Pille gewöhnt hat und ob eine normale, einfache Einnahme der Pille ein Risiko im Bezug auf Schwangerschaft darstellt?

Dein Körper gewöhnt sich nicht an die höhere Dosierung und die ganz normale Einnahme schützt dich genauso wie vorher auch.

Bei länger andauernden Doppeleinnahmen ist das Risiko bekannt- aber auch schon in meinem Fall?

Welches Risiko? Schwanger zu werden? Woher hast du das denn?

Du setzt deinem Körper allerdings einem enormen gesundheitlichen Risiko aus. Wenn du dir permanent die doppelte Hormondröhnung einpfeifst, steigt damit rasant dein ohnehin schon erhöhtes Thrombose- Embolie- Schlaganfallrisiko. Von daher würde ich das lieber mal sein lassen.

Hast du dir mal überlegt eventuell auf den Nuvaring umzusteigen, wenn du häufiger Probleme mit Magen-Darm hast?

K"amikazzi0801x5

Danke für die schnelle Antwort!

Ich habe öfter davon gelesen das eine länger andauernde Doppeleinnahme den gleichen Effekt hat als würde man auf eine höher dosierte Pille umsteigen – und beim aufgeben dieser Doppeleinnahme wieder auf eine niedrigdosierte umsteigen und somit zusätzlich verhüten müssen. (zumindest Anfangs)

Das das bei einer so kurzen Doppeleinnahme wie bei mir laut dir nicht der Fall ist beruhigt mich :)

Den NuvaRing habe ich vor ca 1 1/2 Jahren für 6 Monate ausprobiert und war auch wirklich begeistert, allerdings fing er nach wenigen Monaten an zu rutschen so das neben dem störenden Gefühl auch die Sicherheit beeinträchtigt war wenn er zum Teil nicht mehr vollständig "in mir" war. Musste das also leider aufgeben :(

Hab schon einen Arzttermin weil mich bei der Pilleneinnahme öfter diese Unsicherheiten quälen und ich wohl eine alternative suchen muss obwohl ich zB niemals eine Einnahme vergessen habe.

Antworten die Kamikazi's Aussagen stützen würden mich freuen :)

P)aBulinle91

Ich habe öfter davon gelesen das eine länger andauernde Doppeleinnahme den gleichen Effekt hat als würde man auf eine höher dosierte Pille umsteigen – und beim aufgeben dieser Doppeleinnahme wieder auf eine niedrigdosierte umsteigen und somit zusätzlich verhüten müssen. (zumindest Anfangs)

Zusätzliche Verhütung brauchst du m.W. aber nicht, wenn du zwischen gleichen Präparaten unterschiedlicher Dosierung wechselst (z.B. von der einphasigen Mikropille X zur einphasigen Mikropille Y).

Hast du das mit der doppelten Verhütung aus einer Packungsbeilage? Wenn nicht, würde ich dieses 'Wissen' ganz fix aussortieren. Verlässlich sind nur die Herstellerangaben (die müssen im Zweifelsfall nämlich haften).

KCamikAazRi0x815

Also die Tatsache das man bei einem Wechsel von einer höher dosierten zu einer niedriger dosierten Pille Anfangs zusätzlich Verhüten muss ist eigentlich recht geläufig. Hab das zumindest noch nicht anders von meinem Arzt oder anderen Internetforen gehört :)

Das der Körper sich nach längerer Doppeleinnahme also an eine höhere Dosierung gewöhnt und dann der oben genannte Fall der zusätzlichen Verhütung eintreten würde hab ich allerdings lediglich aus anderen Foren. Erschien mir allerdings immer logisch- bis jetzt :)

Mir geht es lediglich darum zu klären ob eine kurze Doppeleinnahme wie in meinem Fall schon dazu führt das der Körper sich an die höhere Hormonzufuhr gewöhnt oder ob es da schon 1-2 Wochen doppelter Einnahme bedarf :)

ohje ,ohje jetzt werd ich wieder unruhig...^^ :(

Pwau!libne91

Also die Tatsache das man bei einem Wechsel von einer höher dosierten zu einer niedriger dosierten Pille Anfangs zusätzlich Verhüten muss ist eigentlich recht geläufig.

Diesen Verdacht habe ich es auch schon mal vor längerer Zeit gehört. Aber wirklich durchgesetzt hat er sich anscheinend nicht. Ich würde deshalb nicht von Tatsachen sprechen.

Es wird ja bei Schmierblutungen zum Teil sogar empfohlen, die Pille ca. 5 Tage 2x täglich zu nehmen. Ich würde mir da keinen Kopf machen.

hSel2ix pOoma3tia

das klingt gut :)

ja, ich denke auch das bei kurzer Doppeleinnahme nichts passieren kann ansonsten wäre ja jede kleine Magenverstimmung über 3 Tage bei der man vorsichtshalber doppelt einnimmt eine Gefahr obwohl man mit der doppelten Einnahme ja genau diese eigentlich bannen will ;-)

dann mach ich mir mal keinen Kopf und nehm ab morgen ganz normal wieder eine pro Tag

danke @:)

PvaulOinex91

Diesen Verdacht habe ich es auch schon mal vor längerer Zeit gehört. Aber wirklich durchgesetzt hat er sich anscheinend nicht. Ich würde deshalb nicht von Tatsachen sprechen.

Mir ist keine Packungsbeilage bekannt, bei der beim Wechsel von einer Mikropille zur anderen in den ersten 7 Tagen zusätzliche Verhütung empfohlen wird – unabhängig davon, ob von einer niedrigeren oder höheren Pille gewechselt wird.

"Problematisch" wird es beim Wechsel von Minipille zu Mikropille und umgekehrt.

Hier mal die PB der Leios, die mit 20µg EE verhältnismäßig niedrig dosiert ist: [[http://www.wyeth.de/pdf_gebrauchsinformation/Leios.pdf Leios]]. Kann den Abschnitt leider nicht rauskopieren, weil das Dokument geschützt ist. Der betreffende Absatz steht bei "Wenn sie von einer anderen "Pille"...wechseln"

K6amiik&azi0:81x5

Hab das zumindest noch nicht anders von meinem Arzt oder anderen Internetforen gehört :)

Wie gesagt, Internetforen bieten da nicht die zuverlässigsten Informationen, das tun nur die Herstellerangaben. Ärzte haben da leider auch oft keinen Plan von den Einnahmeregeln der Pille, was man da für einen Quark hört %-|

K5ami1kazia08x15

okay ich les das mal nach, danke für den link und die mühe :)

ihr meint also ich bin auf der sicheren seite und soll aufhören mir stress zu machen?

danke nochmals @:)

Pcaul]inxe91

Jap, der Meinung bin ich.

Kvamikaz_i08p15

okay, da steht in der Tat nichts davon das man beim Wechsel von einer höher dosierten Pille zu Leios zusätzlich verhüten müsste was anderes kann auch ich da nicht rauslesen:)

POaul@ine9x1

Eben ;-)

Und wie gesagt, der Hersteller ist haftbar, deshalb sollte man sich immer auf die Herstellerangaben verlassen.

Die meisten Gyns haben von ihren Präparaten leider absolut null Peilung. Ein Paradebeispiel davon kannste just [[http://www.med1.de/Forum/Verhuetung/547545/ hier]] nachlesen :)^

Kkami7kaziT081x5

ach du lieber himmel :)= der Beitrag macht ja Hoffnung :D

wobei ich sagen muss das mein Arzt zwar sehr kompetent ist die Arzthelferinnen aber absolut nicht deswegen hab ich mich mit der Frage hier auch nicht direkt an die Praxis gewendet sondern an euch was in dem Fall denke ich auch okay ist.

In meiner Packungsbeilage steht weder etwas von Wechsel von höher dosierten Präparaten noch etwas für den Fall bei mehrmaliger doppelter Einnahme bin also zumindest auf dem Papier auf der sicheren Seite ;-)

P&aulqine9x1

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Verhütung und Abtreibung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:




Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH