» »

Durchfall nach verspäteter Pille - Schutz noch erhalten?

AJnkijOv\erdxrive hat die Diskussion gestartet


Guten Tag, alle miteinander!

Ich habe da mal eine Frage, die meine Pille betrifft (ist die Levomin 20 falls das von Interesse ist). Habe auch schon diverse Foren abgesucht, aber noch nicht genau das gefunden, was ich gesucht habe... Wenn es einen Thread in dieser Art schon gibt, dann tut es mir wirklich Leid. |-o

Also folgendes: Ich nehme meine Pille immer abends vor dem Schlafengehen, also so zwischen 22 und 23 Uhr. Gestern (Montag) habe ich allerdings meine Pille vergessen und sie heute morgen so gegen sieben Uhr, also mit höchstens 9 Stunden Verspätung nachgenommen.

So weit, so gut... Heute morgen gegen neun habe ich allerdings Durchfall bekommen, also von der Art, die die Wirkung der Pille denke ich schon beeinträchtigen könnte.

Ich habe jetzt einfach eine Pille nachgenommen wie es in der Packungsbeilage steht. Das Problem ist nur, dass dies ja nicht die "normale" Pille von heute war, sondern die, die sowieso schon 9 Stunden zu spät eingenommen wurde. X-\ Und wenn die nicht gewirkt hat, dann könnte es eventuell sein, dass ich die 12 Stunden "erlaubte" Zeit überschritten habe (ich hoffe, ihr könnt mir einigermaßen folgen, das hört sich alles etwas wirr an X-\ ).

Meine Frage wäre also jetzt, ob ich von einem bestehenden Schutz ausgehen kann oder zusätzlich verhüten sollte...

Über Meinungen und Ratschläge würde ich mich sehr freuen! :-)

P.S.: Die Pille, um die es geht war aus der Mitte der 2. Einnahmewoche, deswegen hätte ich jetzt eigentlich gesagt, der Schutz bleibt erhalten, denn laut Packungsbeilage dürfte man in dieser Zeit ja auch eine Pille "viel zu spät", also noch nach besagten 12 Stunden nehmen ???

Antworten
M|ab`igabxi


Ich bin kein Profi aber ich denke, dass dein Arzt das am besten weiß. Grundsätzlich wird gesagt, dass diese dann nicht wirkt...

NDalxa85


Grundsätzlich wird gesagt, dass diese dann nicht wirkt...

Wird das gesagt? Von wem? ;-D

Die Pille, um die es geht war aus der Mitte der 2. Einnahmewoche, deswegen hätte ich jetzt eigentlich gesagt, der Schutz bleibt erhalten, denn laut Packungsbeilage dürfte man in dieser Zeit ja auch eine Pille "viel zu spät", also noch nach besagten 12 Stunden nehmen

Packungsbeilagen haben zu 99,9% recht :)z

Und auch das Nachnehmen dürfte ja noch im Rahmen gewesen sein, wenn du sie erst 9 std. verspätet nimmst und dann nochmal innerhalb von 2 Std.

AAn-kiyOverdxrive


Gut, das beruhigt mich jetzt etwas :-)

Und vielen vielen Dank für die schnelle Rückmeldung!

X=iraxin


Wenn du wirklich durchfall von der bösen sorte hast, würde ich mich nicht auf die pillenwirkung generell verlassen.

Ich hab ne pille zum durchnehmen...das heisst bei 1 fehlenden pille reagiert mein körper mit Entzugsblutung.

Im januar hatte ich magen darm aber die pille wäre theoretisch immer korrekz genommen gewesen da nicht erbrochen und 4 stunden kein durchfall.

Bekam trotzdem Blutungen.

Die pille wirkt nämlich auch nicht richtig, wenn die darmflora deutlich gestört ist.

NAullachctfuenfzeh)n


Durchfall ist definiert als wässrig, mehrfach und nicht einzuhalten. Einmaliger flüssiger Stuhlgang macht also nichts, in der 2. Woche sowieso nicht.

V2erh=uet{er


Ich hab ne pille zum durchnehmen...das heisst bei 1 fehlenden pille reagiert mein körper mit Entzugsblutung.

Die Minipille wirkt ja aber auch nur mit einem Hormon. Da ist die Kombipille schon etwas sicherer.

Xci<raixn


Ich wollte damit nur das unterstreichen, was auch in der packungsbeilage steht. Zumindest bei mit steht, dass bei stark gestörter darmflora, die pillenwirkung nachlassen kann. Die schreiben das zwar mehr im zusammenhang mit antibiotika durchfall, aber bei extremen durchfall der wässrigen farblosen sorte kam es bei mir eben ohne antibiotika und mit korrekter Einnahme auch schon vor.

X<ir ain


Wenn man auf keinen fall schwanger werden will, würde ich für mich, bei zweifelhafter Lage immer 7 tage zusätzlich verhüten.

Also für mich zweifelhafte lage, Heisst "ich weiss nicht so recht und bin mir nach lesen der packungsbeilage immernich nicht 100%sicher, was nun auf mich zutrifft"

V/er hueAtexr


In der zweiten Woche kann da nichts passieren.

NUala585


Eine Schmier- oder Durchbruchsblutung ist aber auch nicht gleichzusetzen mit einem Wirkungsverlust :-)

X@iraxin


Ja klar, aber ich leb in der Hinsicht eher nach "Better safe than sorry" und mein Freund hat kein Problem damit für eine Zeit zusätzlich mit Kondomen zu verhüten. :)_

V1erGhuexter


Ich hätte damit auch kein Problem. Aber es ist bereits safe. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Verhütung und Abtreibung oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH