» »

Manchmal tut mir alles weh,

F.e/minxa hat die Diskussion gestartet


Kennt ihr das auch? Kopf, Nacken, Arme, Beine, überall zieht´s rum. Jetzt vor der Mens, die mehr oder weniger noch regelmäßig kommt, war´s wieder ziemlich schlimm.

Antworten
bhudd!leia


Jo, das sind dann die Tage, an denen ich mich wirklich uralt fühle.

Die Kenntnis, dass die Östrogenmangelsituation "schuld" ist, hilft nicht unbedingt weiter. ;-)

Was tust du dagegen?

Mir hilft "Herumwerkeln" oder ein warmes Bad.....oder beides nacheinander.

FHeminxa


Nee, diese Erkenntnis ;-) hilft nicht wirklich weiter, da ich ja keine Hormone nehmen möchte.

Ich bin eigentlich so der Typ, der ständig in Bewegung ist. Daher ist einfach mal hinliegen und entspannen das Beste, vor allem, wenn der Nacken- und Kopfbereich betroffen ist. Da hilft mir Ruhe besser.

Habe auch schon festgestellt, dass es oft wetterabhängig ist, vor allem bei Wind ist es schlimmer.

Es drückt nur so auf die Laune, wenn alles weh tut... :-(

lLa-jcana


Hallo Femina,

ich fühl mich manchmal als müsste mir der Kopf "abbrechen".

Tut er aber zum Glück nicht. Ich habe seit meinem 18. Lebensjahr

(bin jetzt 34) Hormone zu schlucken. Vorige Woche in der Endokrinologie kam nach einem Test heraus, dass ich nicht nur wenig, sondern überhaupt kein Vitamin D in mir habe, also eine akute Mangelerscheinung dieses Vitamins. Nachts wenn ich mal zur Toilette muss, kann ich kaum laufen, oder die Finger biegen. Die Ärztin hat mir nun ein Medikament verschrieben und versichert, dass dadurch alle Symptome vergehen. Ich habe mich vorher schon auf Rheuma testen lassen - negativ. Keiner wusste was es sein kann, jetzt bin ich mal gespannt, ob's am Vitamin D lag. Vielleicht versuchst Du das ja auch mal.

LG Jana

F&e:mina


Jana, an sowas hab ich auch schon gedacht. Dadurch steigt ja auch das Osteoporose-Risiko.

Danke für den Tipp. Den Vitamin D-Test kann man doch sicher auch beim normalen Hausarzt machen lassen, oder?

cvh!anelx4


ich habe manchmal gelenkschmerzen, die ich nicht kannte, auch fühle ich mich manchmal gerädert...

Y~ello|w MOooxn


Hallo, Femina,

auch ich hatte lange Jahre diese Symptome. Auch Gelenkschmerzen in den Fingern kamen hinzu, die zwar nicht unerträglich, aber sehr unangenehm waren. Seit vier Jahren bin ich nun Vegetarierin (ich esse kein Fleisch und keine Wurst mehr, Fisch und Milchprodukte aber schon). Als ich mit der Umstellung der Ernährung begann, war mir erst gar nicht bewusst, dass sich was veränderte, jedoch nach ca. drei Monaten merkte ich plötzlich, dass die Gelenkschmerzen einfach weg waren!!! Und das ist bis heute so geblieben! Zwischendurch hatte ich mal etwa drei "Schübe", höchstens eine Woche lang, aber das ist alles! Vielleicht ist das ein Weg auch für dich? Mir hat es prima geholfen! Ich wünsche dir eine schmerzarme und glückliche Zukunft!

*:)

FleminVa


Hallo Yellow Moon,

da es zyklusabhängig auftritt, denke ich, dass es mit den Hormonen zusammenhängt. Gut, bei Milch muss ich aufpassen, sollte vllt den Kaffee wieder ohne trinken. Aber fleischlos is nix für mich, da ich viel von der Blutgruppenernährung halte und dabei zum Fleischesser (Blutgruppe 0) gehöre. Esse aber trotzdem nur 1 - 2mal die Woche Fleisch.

Vermute außerdem, dass es etwas allergisch bedingt ist, da ich zur Zeit auch dauernd nießen muss und die Augen leicht jucken, aber einen richtigen Heuschnupfen hab ich nicht.

Bist du denn schon in den Wechseljahren?

YDellow| Mooxn


Hallo, femina,

ja, ich bin schon lange in den Wechseljahren und nehme auch (gering dosiert) Hormone, weil ich sehr viele unangenehme Begleiterscheinungen hatte. Alles geht aber davon auch nicht weg, so z.B. die Hitzewallungen. Dass dir wegen Heuschnupfens alles wehtut, kann ich mir nicht vorstellen. Aber, ich würde einfach mal probieren, was dir am besten bekommt, wenn du Schmerzen hast. Ich vertrage z.B. keinen Kaffee, kann viel eher Tee trinken. Wärme tut gut, Trockenbürstenmassagen und Kneippsche Wasseranwendungen, auch Bewegung, Lachen, Spaß haben... Oder forsche mal nach, ob irgend was in deinem Leben nicht stimmt, viell. hast du Probleme, die dir nicht bewusst sind.

Ich wünsche dir, dass du alles in den Griff kriegst und es dir bald besser geht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH