» »

Der Querbeet-Faden

F)eominxa


Jepp, manchmal brauchen die Kids einen Denkzettel! Mein Jüngster hat es Gott sei Dank in die 9. Klasse Gymi geschafft. Es war auch knapp bei ihm.

Dieses Mal hab ich irgendwie keinen Zyklusmitte-Durchhänger bekommen. Hab gleich vor den kritischen Tagen B-Vitamine, Magnesium und Ovaria genommen, scheinbar hilft das.

r;esini5e3


jetzt hab ich die Wechseljahre einigermaßen im Griff, nun macht sich mal wieder die Bandscheibe bemerkbar :(v

hab heute eine Infusion bekommen,geht mir heut abend schon etwas besser, werde gleich mit dem heißen Kirschkernkissen zu Bett gehen zzz

und das bei dieser Hitze 8-)

Viirgili8a Marxie


Hallo Ihr,

glaube es wird immer schlimmer, früher war meine Beste Zeit vorm Eisprung.Jetzt habe ich da auch schon Unterleibsschmerzen und ich weiß nie wo kommt es her, vom Darm (schätze mal ich leide an einer ARt Reizdarm oder so) oder vom Unterleib.

Dann bin ich auch total depri drauf.Musste gestern 1000 Euro fürs Auto (Inspektion, neuer Zahnriemen, Wasserpump etc. zahlen). Das haut rein u. dann wie gesagt mache ich mir Sorgen um meine doofen Beschwerden.

Vielleicht auch alles Stressbedingt, jetzt habe ich erstmal 4 wochen Urlaub. Fahre aber nur 9 Tage im August an die Nordsee.

Wünsche Euch einen schönen Samstagabend.

*:)

r(eini=53


Allen zusammen

einen schönen Sonntag 8-) 8-)

Furie)dalxina


so da bin ich nun auch mal wieder ;-)

natürlich zu gegebenem Anlass {:(

Komischerweise hat das ASS 300 ,vor dem ich am meisten Angst hatte,weil ich dachte die Blutungen werden zu stark,mich in den letzten Monaten gerade davor bewahrt.

Nun habe ich reduziert auf 100´er und

da sind sie wieder die Bauchkrämpfe ,die Sturzblutungen und alles was sonst noch dazu gehört.

Heute Früh,am bereits 4.Blutungstag,dachte ich schon ich schaff es nicht mehr auf Arbeit....

Zum Glück war ich gut genug verpackt :-/

Die nächsten Wochen werden auch arbeitsmäßig recht hart,und der Urlaub beginnt erst im September.

Aber ich hangele mich von Frei zu Frei,und um mit dem Worten meiner Schwiegertochter zu reden.....das wird schon ;-)

Ich wünsche allen eine schmerzfreie und gut gelaunte Woche *:) :-D :)*

cvhaentaXlettxa


Friedalina,

ich kann dir nachfühlen, mit diesen Mega Blutungen hat man es echt nicht einfach.Ich hatte auch einen ganz merkrüdigen Monat.Einen Zyklus von 41 Tg. und natürlich heftige Mens mit allem was dazugehört :=o :-/ 2 Tg an denen ich nur abends geblutet habe :-o ??? Zwischnedurch wo ich immer mal wieder nach dem Toilettengang einen bräunlichen Schmier hatte :-( Jetzt sind sie wieder da nach 18 Tg. Zyklus, nicht so stark wie das letzte Mal und eher nur bräunliches Blut. Es ist echt ganz schön lästig %-| Mal schauen was noch alles kommt :=o

Wünsche auch allen eine gute Woche *:) @:)

r~eiSnxi53


Hallo friedalina,hallo chantaletta *:)

ihr seid wirklich zu bedauern mit euren Blutungen. :°(

Wenn ich das hier so lese ,da hab ich ja noch richtig Glück mit meinen Beschwerden, wie Hitzewallungen und Schlafstörungen. zzz

Aber auch die Zeit der Blutungen wird vorbei gehen,ihr werdet sehen dann geht es euch wieder gut. :)^

Ich schicke euch liebe Grüße und wünsche gute Besserung :)* :)*

c)hanjtalbetxta


Danke reini,

stimmt, alles wird gut ;-) :)^ :)z Hitzewallungen und Schlafstörungen sind aber auch nicht zu beneiden :-/ So hat jeder sein Päckchen zu tragen.Die Jahre kriegen wir auch noch rum ;-) :)^ :)z

FUriedsalinxa


@ reini53 ,

@ chantaletta

das denke ich auch,allerdings währe es mir doch lieb wenn das bald passieren würde ;-D

Ich wünsche einen schönen Tag! *:)

cthantzalxetta


Hallo zusammen,

wollt mal hören ob einer von euch einen Tipp hat. Ich hatte einen Zyklus von 41 Tg, dann 8 Tg. die Mens der nächste Zyklus nach 19 Tg, jetzt blute ich schon wieder 7Tg. Können da nur noch Hormone helfen, was meint ihr ??? Langsam verzweifel ich echt, ich meine die unregelmäßigen Zyklus und dann so lange und stark :-/ Ändert sich das auch wieder von selbst ???

Danke für eure Antworten und ein schönes Wochenende an alle *:)

t3avdoll6arLa


@ Chantaletta und Friedalina

Nach langer Zeit (u.a. auch gerade frisch aus dem Urlaub zurück), wollte ich mich auch mal wieder kurz melden.

Gerade als ich Eure Beiträge las bzgl. der Heftigkeit der Blutungen tat es mir doch gut , wieder mal zu lesen, dass es mir nicht alleiine so geht. Zwar ist mein Zyklus trotz meiner jetzt 50 Jahre sehr regelmäßig (28 Tage), aber die Blutung derart heftig, dass es immer wieder die banalsten Dinge im Alltag erschwert. So mussten wir auf der langen Autorückfahrt gestern von ca. 740 km glatt alle 1 1/2 Stunden eine Raststätte mit Toilette aufsuchen. Auch ich benutze die ersten 2 Tage nur die dicksten Nachtbinden, alles andere geht gar nicht, die ersten beiden Nächte stehe ich ca. alle 2 Stunden auf, um auf Toilette zu gehen. Dann habe ich Schmerzen, dass mir fast übel wird. Es k.......mich doch ziemlich an. Ich ertappe mich dann dabei, wie ich sogar meine Urlaubsplanung soweit wie möglich nach meiner Periode angehe; früher hätte ich mir deshalb nie Gedanken gemacht. War erst vor 6 Wochen bei der Frauenärztin, alles ok. zum Glück, Blutungen sind durch das Myom bedingt so stark, aber auch durch den Beginn der WEchseljahre. Ich bin sicherlich nicht unglücklich, wenn das Ganze rasch ein Ende findet.... ;-D

Wegen der Unregelmäßigkeiten, Chantaletta, kann ich Dir leider nichts raten, da habe ich keinerlei Erfahrungen. Hab mir aber auch schon überlegt, ob ich nicht hömophatisch was tun kann gegen diese starken Blutungen.

Euch allen ein schönes Wochenende

cBhanta/lettxa


tavollara,

danke für deine Antwort.Wenn ich dich richtig verstehe, nimmst du keine Hormone ??? Ich habe ja wieder angefangen den Mönchspfeffer zu nehmen.Mal schauen, möchte die Hormone echt umgehen wenn möglich.Habe auch das blöde Herzrasen/stolpern zwischendurch. Laut EKG alles ok.Würde Betablocker kriegen, wenn ich möchte, versuch es aber noch so.Werd mal nächste Woche meine FÄ fragen, sie ist dann aus dem Urlaub zurück.Muß auch wieder zur Abstrichkontrolle. Wenn ich wenigstens einen gleichmäßigen Zyklus hätte, wo man sich nach richten kann,aber :|N :=o jeden Monat anders :-/ Nachts habe ich meistens Ruhe, nur wenn ich auf die Toilette gehe.Auweia :-o Das ganze Klo schwarz :-/ Wünsch dir alles Gute und hoffe wir müssen das nicht allzulang ertragen ;-) :)^

tQaUvolwlarxa


hallo Chantaletta,

stimmt, ich nehme keine Hormone. War bzw. ist verhütungstechnisch nicht notwendig und aufgrund meiner längeren Beschwerden im Frühjahr mit Verdacht auf Thrombose und auch wegen meiner 50 Jahre sind Hormone laut meiner Frauenärztin wohl kein Thema für mich.

Klar bin ich froh, dass ich die Uhr (noch) nach den genau 28 Tagen stellen kann, dennoch bin ich ja 8 Tage mit der Periode beschäftigt und davon mittlerweile 3 Tage und Nächte sehr, sehr stark. Sind sie dann vorbei, denk ich jedes Mal mit Grauen, dass es nur noch 3 Wochen bis zum nächsten Mal sind, wo alles wieder von vorne beginnt. Dazu muss ich sagen, dass ich seit Jahren gar keinen Zyklus mit schwächerer Blutung mehr kenne, meine Eisenwerte sind dementsprechend im Keller und ich merke es kreislaufmäßig auch. Ich schrieb ja gestern schon, dass es doch das Leben etwas einschränkt, ob im Urlaub, Schwimmen, Sport usw.....immer hab ich den Gedanken im Kopf, wo die nächste Toilette erreichbar ist... :(v. Ist aber auch eine Kopfsache bei mir, denn mit der dicksten Binde bin ich noch nie "ausgelaufen".

Daher bin ich einfach auf der Suche nach einem Mittel, was die Blutung abschwächt, hab mich aber noch nicht eingehend damit beschäftigt. Mönchspfeffer hilft ja wohl eher , was die Länge der Zyklen angeht und das trifft ja nicht mein Problem....

Mit Deinen Herzproblemen kann ich Dich auch gut verstehen. Kämpfe seit Jahren damit, EKG ist in Ordnung, wobei meine "Aussetzer" auch klar zu sehen sind auf dem EKG; laut Kardiologe aber nicht bedenklich. Ebenso wie Du sollte ich dann Betablocker nehmen, wenn es mir zu viel würde, aber ich behelfe mir bisher immer anders. Sobald ich mehr Magnesium nehme bzw. mich um den Elektrolythaushalt mehr kümmere (trinke leider viel zu wenig), verschwinden auch die Stolperer........ist auch bei mir immer etwas nervlich begründet, wenn zuviel Belastung zusammen kommt.

Wünsche Dir und allen anderen noch einen schönen Sonntag bzw. guten Start in die Woche

Habe morgen meinen 1. Arbeitstag.....(leider) %-|

bQuddQleixa


Hallo an alle stark Blutenden,

gute Erfahrungen wurden hier im Forum schon mit Hirtentäschelkraut, entweder als Teeaufguss oder als Tabletten gesammelt.

Ich habe ja deswegen eine Mirena, ist aber sicher nicht der einzig mögliche Weg, ihr wollt ja auch nicht unbedingt hormonell eingreifen.

Das Magnesium hilft, einige Tage vor der Mens begonnen, gegen Krämpfe, ist aber hier auch schon allgemein bekannt?

LG und einen schönen Restsonntag,

t[avokllkarxa


Danke buddleia,

davon hab ich auch schon mal hier gelesen, werde es mir besorgen und dann einfach mal ausprobieren.

LG und schönen Sonntag noch

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH