» »

Zyklus-Unregelmäßigkeiten

b`udd8leixa


Mit welchen Problemen bist du denn auf's Forum gestossen?

Hier jetzt speziell auf das Wechseljahrsforum?

Haarausfall, Schweißausbrüche, Schlafstörungen und laborchemisch (Hormonbestimmung) Nachweis eines Östrogenmangels (wechseljahrsbedingt).

Ich war auf der Suche nach nicht-hormonellen Lösungen, weil ich die Hormone wegen Endometriose nicht nehmen darf.

Da gab es das Wechselsjahrsforum aber noch nicht, dies hat der Administrator freundlicherweise eingerichtet, weil die speziellen Problem im allgemeinen Gynteil doch untergingen.

Dass Forum insgesamt habe ich gefunden, weil ich Infos über Gynefix suchte.

laotuxs


heute hat mir die frauenärztin femoston verschrieben, hab ca. 2,5 monate keine regelblutung gehabt und jetzt schon seit 2 wochen mittelmäßige blutung. familiär hat sich bei mir folgendes geändert: ich will mich von meinem mann räumlich trennen und unserer ehe eine auszeit gönnen, ich habe 3 kinder zwischen 17 und 6 jahren, die kleinste ist von ihm. mir geht er einfach tierisch auf die nerven, dieser unfähige machognilch. evtl. könnte das auch mit der blutung zusammenhängen. die ärztin meinte, ich soll jetzt die tabletten nehmen, damit sie mich dann untersuchen kann nach 3 tagen und ich habe den verdacht, die ärzte sind ganz gierig auf neue krebspatienten. mit mir nicht.

hat jemand eine anregung wie die blutung wieder aufhört?

danke

lotus

L=eelxaARH+


Hallo Ladies,

bei mir ist auch alles neuerdings anders & bleibts wohl auch. Ob und wann ich ES hab, kann ich nur schätzen, denn Temperaturmessen klappt bei mir nicht, und die Zyklen sind unregelmässig, Tendenz aber zur kürzeren Abständen, derzeit so 25 Tage.

Tja und die Blutungen selber variieren von SB, dunklen, eher trockenen Fetzen bis richtig flüssig rot, alles dabei, auch die Menge ist immer sehr unterschiedlich, Tendenz aber stärker werdend :-(. Dasselbe mit Beschwerden- manche Runde geht reibungslos vonstatten, in anderen krieg ich die Krise mit Beschwerden und miesen Stimmungen.

Ah ja, der ES kann eigentlich immer eintreten, der muss nicht so in der Zyklusmitte um den 14. Tag sein, das wär ideal*seufz*

Letzte Runde bin sicher, hatt ich garnix, hat nur so getan...

Ruav'ini


hallo LeelaARH+

mit diesen Unregelmäßigkeiten fangen die Wechseljahre halt an. Kann Frau nichts machen.

Dadurch, dass ich meine Aufwachtemperatur messe, kann ich sehr gut bestimmen, wann die nächste Mens kommt (aber erst nach Tempianstieg nach ES). Inzwischen ist zwischen 21/32 und länger alles drin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH