» »

Pflanzliches gegen Wechseljahrsbeschwerden

COha-xTu hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen.

Meine Frau ist 57 Jahre alt, und seit 2 Jahren in den Wechseljahren. Nun hat sie seit ca. 1 Jahr die "berühmten" Hitzeschübe, dazu aber auch leichte Depressionen und eine gewisse Form von "Lebensangst". An manchen Tagen sieht sie durchweg alles als bedrohlich an, ihre Arbeit, unsere Zukunft, usw. Das passiert nicht oft, vor allem aber in Zusammenhang mit den Hitzeschüben.

Sie nimmt nun seit ca. 2 Monaten Johanniskraut, und das beginnt nun auch langsam zu wirken, ihre depressiven Phasen werden milder, kürzer.

Aber gegen diese Hitze und vor allem die dabei aufkommende "Lebensangst" hilft das nicht. Da sie keine Hormone nehmen möchte, bat sie mich, doch mal zu recherchieren, welche pflanzlichen Alternativen es gibt und ob die sich bewährt haben. Da sie selbst ein Computermuffel ist, mache ich das also hier für sie *:)

Für Eure Erfahrungen bin ich sehr dankbar.

Schönen Gruss

Cha-Tu

Antworten
HOe=i kle1


Mir hat meine Ärztin Cefakliman aufgeschrieben ,komm damit hervorragend zurecht

Ist auch ein Homeopatisches Mittel enthält Blutwurzel,Johanniskraut und Lachsis

Google einfach mal Cefakliman und lies selbst *:)

C<ha-xTu


Hallo, Heike,

danke, auch von meiner Frau. Das will sie mal ausprobieren.

Lieben Gruss

Cha-Tu

ivw'o57


Hallo Cha-Tu , mir hat geholfen Cimicifuga ( 1 Tab. am morgen ) und Mönchspfeffer (1 Tab. am abend) .Beide Medikamente sind von ratio.....und rein pflanzlich . Deine Frau soll aber geduldig sein ,die wirken erst nach3-4 Wochen !

Schöne Grüße an Euch von uns --Iwo *:)

F&rancxa


Isoflavone aus Soja helfen bei Östrogenmangel, die oben genannten eher bei Gestagen Mangel ( Anfang der WJ).

dpiveTin!e


Gegen die Schwitzerei hab ich mit Femikliman uno (Traubensilberkerze) super Erfahrungen gemacht. 4-6 Wochen nach Beginn der Einnahme hab ich keine Schwitz-Attacken mehr.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH