» »

Gebrauchsanweisung: Die Lösung oder unmoralisch

H0ansel1ine


kritisiere dabei halt nur das sie damit nicht mal zu Ihrem Frauenarzt geht

Möglicherweise forderst du sie in einer Art und Weise dazu auf, die ihr das Gefühl vermittelt, SIE solle zum Arzt, damit DU wieder Sex bekommst. Da SIE aber den Sex (aufgrund ihrer momentanen Verfassung) gar nicht vermißt, sondern der Gedanke daran sie abstößt, will sie natürlich nicht zum Arzt, der macht, daß sie doch wieder Sex haben muß.

Möglicherweise vermittelst du ihr, daß SIE ein Problem hat (was sie aber nicht so empfindet und dir daher auch nicht abkauft, eher wird sie das als Anmaßung von dir empfinden). Sag ihr doch mal ganz klar, daß IHR ein Problem habt. Es geht doch gar nicht darum, herausfinden zu müssen, warum sie sagt "man braucht das nicht" (oder sagt sie nicht doch "ich brauche das nicht"?) - sag ihr halt einfach: DOCH, ICH brauche das, für MICH ist es ein Problem, ICH leide darunter! Hast du ihr das mal ganz deutlich ins Gesicht gesagt? Hast du ihr mal absolut unverblümt gesagt: ICH brauche Sex, ich bin am Verzweifeln, und falls du es noch nicht gemerkt hast: WIR haben gerade eine Ehekrise deswegen, die ich gerne gemeinsam mit dir lösen würde, aber Sexverzicht kommt für mich als dauerhafte Lösung auf keinen Fall in Frage, eher gehe ich fremd, weil ich es einfach nicht mehr aushalte - aber lieber würde ich das Problem gemeinsam mit dir lösen, laß uns mal gemeinsam zum Arzt gehen und uns über Wechseljahrsprobleme informieren - nur informieren erstmal!?

Was mich dann noch interessieren würde: Auf welche Weise entzieht sie sich denn dem Gespräch? Geht sie weg?

eUinundbfu2ffz6ixger


Wenn ich sie auffordere zum Arzt zu gehen hat das Mit Sex nicht's zu tun

sondern sie leidet doch auch unter den Beschwerden das merke nicht nur ich sondern auch wenn wir mal im Freundeskreis zusammen sind und sie dann plötzlich Übellaunig wird fühlt sich der eine oder andere unwohl.

Zur Zeit sind die Beschwerden wie Hitzewallung und so verschwunden dafür hat sie nach fast 7 Monaten mal wieder ihre Tage

Bin der Meinung sie sollte ihren Frauenarzt mal wechseln denn der alte Zausel ( ü70) ist der Sache doch nicht mehr gewachsen Vertrauen hin und her.

Das Angebot gemeinsam hin zu gehen steht schon seit Ewigkeiten

Was mich dann noch interessieren würde: Auf welche Weise entzieht sie sich denn dem Gespräch? Geht sie weg?

Sie winkt ab und beginnt was andereres

m@ummix1


ja klar, wahrscheinlich weil sie völlig genervt ist! weil nörgelige männer, die ihren sex nicht bekommen eben tötlich nerven! weil man männer die tatsächlich meinen, das die frau ja "ihnen zuliebe" mal mitmachen könnte (und erzähl mir bloß nicht, diesen, oder einen ähnlichen satz hast du nie gesagt) am liebsten kastrieren würde. auch wenns der eigene ist.

ja, ich urteile.

und ja, ich bin wütend. vor allem auf die, die dir noch gut zureden. ich klinke mich hier aus.

deine arme frau. aber sie wird schon wissen, was sie nicht vermißt.

Mvonikxa65


episode 5

Ich bin netter zu meiner Frau seit ich wieder eine Affäre habe, weil ich sie nicht mehr für die Erfüllung meiner Sexualität verantwortlich mache..

Kann ich nachvollziehen. Ich bin ja in einer ähnlichen Situation wie du, allerdings wiederum auch wie deine Frau. Wie auch immer, natürlich ist da ein gewisser Druck raus, wenn Sex kein Thema mehr ist. Aber andererseits verliert man auch gewisse Aspekte, die beim Sex eben einzigartig sind und das wirkt sich auch aus.

e0inundDfuffzigxer


@ mummi1

ja klar, wahrscheinlich weil sie völlig genervt ist! weil nörgelige männer, die ihren sex nicht bekommen eben tötlich nerven! weil man männer die tatsächlich meinen, das die frau ja "ihnen zuliebe" mal mitmachen könnte (und erzähl mir bloß nicht, diesen, oder einen ähnlichen satz hast du nie gesagt) am liebsten kastrieren würde. auch wenns der eigene ist.

Darauf habe ich ja schon gewartet auf diese pauschalierung das Männer nur an das eine denken

Wenn es so wäre, hätte ich schon eine Affäre vor 1,5 jahren beginnen müssen.

Versuche mir gerade Deine Ratschläge vor zu stellen wenn meine Frau diesen und den anderen Thread geschrieben hätte nur mit vertauschten Rollen das ich der jenige wäre der sich ihr verschließt und z. b. an Potenzprobleme leide oder errektile Diff. oder wie das heißt und würde mich weigern zum Arzt zu gehen mit der Begründung Sex braucht man/ich nicht

pflut)ox8


also bestimmt musst du da jetzt was sagen, wenn sich ihre einstellung da ändern soll - sie glaubt wohl dass das eine sichere situation ist.

ausserdem hat sie ja diese WJ beschwerden, die natürlich auf eine ganz an was ändern können, wenn du deutliche andeutungen machst, dass das für dich, wie es ist untragbar ist auf dauer - nur dann wird sie wohl den druck haben, was zu ändern (wenn sie es denn möchte).

und wenn sie genaueres wissen möchte, wird sie wohl auch hormone bestimmen lassen müssen und gegebenenfalls auchdere hormonlage schliessen lassen als früher (deshalb heisst es ja wechsel, weil sich vieles verändern kann).

du wirst da wohl nurbetrifft).

starker lnach bestimmten untersuchungsergebnissen, gibt es nun mal eine grössere anzahl von frauen (wohl auch gerade in den WJ), die von sich aus keine lust auf sex hat. Dann vermeiden die Frauen die Nähe zum partner und ziehen sich zurück (also bei dir ja was körperliche nähe, sexualität eidensdruck entsteht oft erst dadurch, dass die partnerschaft bedroht ist . bloss wird deine frau das wohl nicht wissen, weil du sie ja in dem glauben wiegst, dass du es so irgendwie aushältst. und sie kann annehmen (da sie ja auch verdrängt, dass sex eben ne andere wichtigkeit hat als für sie), dass du

schon damit zurecht kommst. ist zwar irgendwie erstaunlich, weil viele frauen machen sich dann schon gedanken, wie das die beziehung aushält. aber vllt. denkt sie, da es zwei jahre so irgendwie lief, dass es so weiterlaufen wird..

mehrmals, da die werte ja auch schwanken.

je nachdem kann sie dann auch hormone nehmen, wenn ihr was an der sexualität mit dir bzw. überhaupt noch liegt - es gibt auch natürliche hormone, die man probieren kann.

wichtig ist halt, dass deine frau aktiv wird - und das wird sie wohl nur, wenn du auch sagst, dass du eine veränderung möchtest

im moment kann sie vllt nicht so viel sagen, weil sie einfach nicht das gefühl dafür hat - ein gefühl dafür wird sie wohl nur bekommen, wenn sie merkt wie ernst es dir ist. und das merkt sie nur, wenn du sagst, dass du das so nicht mitmachst. zumindest soll sie darüber reden, dass sie eben keine lust hat - wobei das ja nach dem oben geschriebenen auch fast klar ist - und es dann sicher damit zu tun hat, dass sie eben allgemein keine lust hat ... da brauchst du dich nicht darauf zurückziehen, dass sie keine lust auf dich hat - bei den beschwerden und den hormonveränderungen ist es einfach naheliegend, dass es eine hormonell/ körperliche-ursache ist, und sie deshalb dieses verlangen nicht spürt, und auch nicht den leidensdruck, den du hast - einen leidensdruck wird sie erst spüren, wenn die beziehung in gefahr ist..

es gibt ja auch spezielle sexualberatungsstellen, wo man sich hinwenden kann, die kennen sowas wie sexualität in den WJ ja auch...

je länger du/ ihr damit wartet was aktiv zu tun, desto schwieriger wird es evtl. - und vor allem finde ich, sollte auch deine frau sich aktiv hilfe holen -

sonst geht das wohl so weiter, und es gibt weiter tips, und zumindest für deine frau ändert sich nichts. davon abgesehen, wundert es mich sowieso, irgendwann wird sie doch merken, dass du ausgeglichener bist, es dir besser geht etc. - das wird sie doch merken, und sich fragen an was es liegt - bzw. dich fragen? und wenn du sie körperlich in ruhe lässt -

pllu7tox8


mir ist fehler im schreiben passiert, hoffe es ist trotzdem verständlich -

ePinTundf$uffzixger


Bin in der Tat ausgeglichener und nicht mehr so frustriert

Diese Veränderung könnte aufallen

Ich habe ihr ja schon ein paar mal gesagt sie soll sich mal checken lassen nicht nur wg. dem Sex sondern auch das allgemeinbefinden ist doch auch wichtig

Das sie sich da so durch quält verstehe ich nicht ganz

einen leidensdruck wird sie erst spüren, wenn die beziehung in gefahr ist..

Vllt. soll ich ihr das mal andeuten

H]anseHline


Das solltest du ihr nicht andeuten, sondern ganz klar und unmißverständlich sagen.

kEnuddeal4x3


@ einundfünfziger

Hallo, wir haben ja schon an anderer Stelle miteinander diskutiert.

Ich bin natürlich ganz Frau, besonders emotional gesehn. Deshalb würde ich niemals zustimmen, wenn ein Partner einfach so ohne Grund fremdgeht.

Deine Geschichte sieht abe doch ganz anders aus, du hast eigendlich Alles versucht um deine emotionale und sexuelle Beziehung in deiner Ehe in den Griff zu bekommen, daran hege ich keinen Zweifel!!

Wenn du nun die Wärme und Befiedigung die du brauchst um glücklich zu sein von jemandem Anders bekommst, und trotzdem bei deiner Frau bleibst weil du sie liebst.

Empfinde ich dies nicht als gemeines Betrügen.

Ob dies für euch die Dauerlösung ist ??? ??? ??? Keine Ahnung!!!! Vielleicht verändert sich das Vehältnis zum Sex bei deiner Frau ja auch wieder, und irgendwann findet ihr auch auf dieser Ebene wieder zu einander.

Dann mußtest du auf Zuneigung und Sex nicht verzichten und deine Frau hat ihre Zeit bekommen um Ruhe zu finden.

Aber was, wenn du dichnun verliebst ??? ???

Wie würdest du damit umgehen ??? ???

L.G

Knuddel

e9inunCd:fuffzixger


Wenn du nun die Wärme und Befiedigung die du brauchst um glücklich zu sein von jemandem Anders bekommst, und trotzdem bei deiner Frau bleibst weil du sie liebst.

Empfinde ich dies nicht als gemeines Betrügen.

Das sehe ich nach anfänglichen Bedenken genauso

Eine Dauerlösung ist das auf jedenfall nicht

Aber was, wenn du dichnun verliebst

Das schließe ich kategorisch aus

Vielleicht verändert sich das Vehältnis zum Sex bei deiner Frau ja auch wieder,

Das hoffe ich weiterhin auch wenn wir uns auf einer sexuell anderen Ebene treffen sollten

F4emixna


Es wurde schon genug zum Thema gesagt, doch möchte ich dir, einundfuffziger, zwei links einstellen, die für dich von Interesse sein könnten:

[[http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/sex/3273454-Wenn-die-Wechseljahre-den-Familienfrieden-stoeren,articleset=5806542,page=0.html]]

[[http://magazine.web.de/de/themen/gesundheit/sex/6271536-Sexualprobleme-Frau-ist-nicht-allein.html]]

Solartib(artxfast


@ hanseline:

*daumen*

OslivZiax48


Das sie sich da so durch quält verstehe ich nicht ganz

Ich verstehe das schon einundfuffziger.

Sind die klar ersichtlichen WJ-symptome doch vielleicht eine gute entschuldigung für sie, sex zu verweigern.

Ich denke, der weg den du jetzt eingeschlagen hast, ist sicher eine gute lösung für euch beide, denn du nimmst den druck aus der sache.

Ich wäre mir auch nicht sicher, ob ich das ganze beichten würde.

Vielleicht weiss/ahnt sie es ja auch schon un nimmt es hin, ( (frauen haben eine besondere antenne dafür) .weil sie es im augenblick nicht ändern kann..

Ich würde ihr gegenüber auch nicht erwähnen, dass eure beziehung, aufgrund der fehlenden sexualität, in gefahr ist. Ich befürchte, es würde eine entscheidung nach sich ziehen.

Nimm die situation jetzt wie sie ist, entspannt euch und kümmert euch liebevoll umeinander.

Vielleicht ergibt sich die körperliche nähe dann wieder ganz von selber.

Alles liebe

Olivia

e=inun2dfuvffz~igFexr


@ Olivia48

Danke für die aufmunterten Worte

Ich denke das ist momentan der einzig vernünftige Weg

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH