» »

Gebrauchsanweisung: Die Lösung oder unmoralisch

kQnuIddmexl43


Hallo,

ich sehe es so! Sie will aus welchen Gründen auch immer keinen Sex/ Zärtlichkeit, dann muss man ihr das nun erst einmal zugestehen. Aber du möchtest dies alles, weil es für dich nun mal wichtig ist,. Deshalb befriedigst du deine Bedürfnisse :)z

Wenn du es ihr jetzt sagst......zerstörts du womöglich alles, was ihr hatte und eventuell noch haben werdet. Wenn du es nicht sagst.......verletzt du sie erst einmal nicht, solange du nur deine körperlichen Wünsche befriedigst.

Wird es bei dir zu emotional, habt ihr ein Problem!!

Du hast das Recht auf Zuneigung usw!! Siher sollte man drauf verzichten können, aber was, wenn man es nicht kann ???

Ich könnte es auch nicht :|N Zärtlichkeit und auch Sex sind wunderbare Dinge :)z

Ich glaube, du gehst zur Zeit den richtigen Weg...............verlauf dich nur nicht

L.G

Knudel x:)

M>icUha s18x04


Seh ich auch so. Wie entspannt denn Deine Frau ? Ich könnts mir auch nicht ohne vorstellen. Find deinen Weg ok - würd ich wohl auch so machen. Geht sicher klar, solange du keine echten Gefühle für deine "Frau für gewisse Stunden " entwickelst.

eXinxundfuf0fziger


Wie entspannt denn Deine Frau ?

Gar nicht die kommt jetzt seit 2jahren völlig ohne befriedigung aus :(v

Ich glaube, du gehst zur Zeit den richtigen Weg

Werde mich auch sicher nicht verlaufen

Danke für die Zustimmung

werde auch weiter berichten wenn es was neues gibt

LG

M@i|chaa 18x04


Mach das !*:)

G4hiaxndra


Hallo einundfuffziger

Ich habe erst jetzt gelesen, wie sich das bei Dir entwickelt hat, habe aber im früheren Thread mitgeschrieben. Schade, dass du auf dem Tripp des Fremdgehens und der Unehrlichkeit gegenüber deiner Frau gelandet bist. Ich kann das was die Tine geschrieben nur unterstützen und meine persönliche Meinung - ich sehe es als Pflicht an, dass du ehrlich zu deiner Frau bist (wenn du sie liebst) und ihr die Möglichkeit zu ihrer Entscheidung gibst, zur der Scheidung, wenn sie das will. Bleibt sie, dann ist es auch ok. Alles andere ist feige und fies.

AfverIellxl


Wenn er sie liebt!

Und wenn er sie nicht mehr so liebt?

S{istWerx_J


hallo,

du bist ein Ehemann, aber auch eine eigenständige Persönlichkeit mit Bedürfnissen.

Deine Frau möchte keinen Sex mehr!

Du möchtest gerne Sex!

Laß dich nicht erwischen....es würde ihr weh tun,aber ich finde es von ihr auch nicht toll,dass sie denkt, du fügst dich nun bis zum Rest des Lebens ohne Sex.

Genieß den Sex mit deiner Nachbarin, wie gesagt, es schwingt ein FEUER mit....du könntest deine Ehe verlieren,wenn es rauskommt. Aber ich glaube,du bist dir dieses Risiko schon bewußt und gehst es trotzdem ein. Ein Risiko ist,dass der Mann von ihr noch eingeweiht ist....*hmmmmmmmmmm*.

Also von mir gibt es da ein :)^. Bloß nicht unvernünftig werden,du mußt ja nicht jeden Tag zu deiner Nachbarin rübergehen.

RyennTflo&h


Hallo einundfuffziger *:)

Ich finde, daß Du in einer ziemlich verzwickten Situation steckst :-/. Habe diesen Faden gerade durch Zufall entdeckt und auch nur hier gelesen.

Kann gut verstehen, daß Dir der Sex fehlt. Aber das ist mit Sicherheit keine Lösung auf Dauer für Dein Problem (Die Befriedigung mit der Nachbarin).

Auch meine Ehe hatte diese "sexlosen" Phasen. Es iat ja auch schwierig, eine Ehe über die Jahre am Leben zu erhalten. Genauso ist es mit der Liebe. Irgendwann wird alles Alltag.

Es grenzt an Schwerstarbeit, wirklich alles im Gleichgewicht zu halten.

Der Weg den Du jetzt gewählt hast, könnte der Anfang vom Ende sein. Es gibt unzählige Dinge, die Du im Moment noch garnicht abschätzen kannst.

Wie wird sich dieses Verhältnis weiter entwickeln ??? Wird es Dir auf Dauer genügen ??? Wird nicht plötzlich doch ein völlig ungewolltes Gefühl entstehen ??? Wie wird diese Frau in Zukunft damit umgehen ???

Man kann Sex nicht völlig von Gefühlen oder Liebe trennen. Das ist ein Trugschluß. Zumindest eine Frau kann das nicht. Du hast die Frage, ob Du Deine Frau liebst, mit einem klaren JA beantwortet. :-o Du sagst Ihr aber nichts von dieser Geschichte. WARUM ??? Vielleicht weil Du genau weißt, daß sie es nicht akzeptieren würde ??? Das sie sich maßlos hintergangen, betrogen und belogen vorkommen würde ??? Dieser Spruch, sie meint, man braucht keinen Sex, also muß sie es nicht wissen, ist nur ein Selbstbetrug für Dich. Vielleicht glaubst Du es tatsächlich, weil es eine ganz nette Lösung für Dich ist. Aber auch das ist ein Irrtum. Du tust Deiner Frau sehr weh mit dieser Geschichte und das weißt Du auch. Wenn sie es erfahren würde, würde sie Dich vielleicht verlassen und das Du das nicht möchtest, glaube ich Dir gern. Wer würde sich dann um alles kümmern ??? Wäsche, Haushalt, Wohnung ??? Das wären eine Menge unangenehmer Nebenerscheinungen!!! Man wäre plötzlich alleine und das alles nur, weil Du es ihr erzählen würdest. Nein, sowas geht ja garnicht!!!

Aber wie soll es denn weiter gehen ??? Wie wird sie reagieren, wenn sie es von Fremden erfährt ??? Seid Ihr sooooooooo vorsichtig, daß sie es nie erfahren wird ??? Kann man das überhaupt ???

Überleg Dir sehr genau, welches Risiko Du da eingehst und ob es Dir die Sache wert ist. Noch kannst Du es beenden und Deine Ehe versuchen zu retten. Ich weiß, wie schwer das alles ist. Aber Deine Frau hat auch ihre Probleme, sonst würde sie sich nicht so verhalten. Man verliert nicht von heut auf morgen die Lust am Sex. Das ist ein schleichender Prozeß und dieser hat wesentlich mit Dir zu tun. Ich spreche da aus eigener Erfahrung. Mir ist vor ein paar Jahren ein wildfremder Mann begegnet, in den ich mich auf den ersten Blick verliebt habe. Ich bin mir wie ein Teenager vorgekommen, mit Schmetterlingen im Bauch und allen möglichen Begleiterscheinungen und das einfach so, egentlich grundlos. Verheiratet, Kind, Haus usw. Was war geschehen ??? Ich habe ein Begehren verspürt, wie schon seit Jahren nicht mehr..............

Es ist nicht nur der fehlende Sex, glaub mir. Da steckt viel mehr dahinter! Versuch Dir klar zu werden, ob Du Deine Frau behalten möchtest ??? Wenn ja, kämpf um sie! Es gibt 1000 Dinge, die ein Mann tun kann, seine Frau zurück zu erobern! Aber Du mußt es ernsthaft wollen.

Wenn ich mit meiner Einschätzung richtig liege, wie Deine Frau bei einer Eröffnung reagieren würde, dann laß es und sag es ihr nicht. Früher hätte ich Dir das nicht geraten, aber heute sehe ich das etwas anders. Aber löse Dein Problem anders. Diese Affäre ist keine Lösung, glaub mir.

Ich wünsche Dir von Herzen Glück. Denn ich glaube schon, daß Du Deine Frau noch magst. Zeig es Ihr!

Liebe Grüße :°_ Floh

AVver;exlll


So einen Roman kann auch nur ein Frau schreiben.

Dass es gefährlich ist, weiss er selber

R3ennNfCloxh


Welche Erkenntnis! ;-D ;-D ;-D

SMisteer_xJ


Rennfloh hat nicht unrecht..ich find es sehr schön geschrieben. Ich hab schon so manche vermeintlich "frigide" 50zigerin anders gesehen..nachdem sie sich verliebt und einen Freund hatte. Was jahrzehntelang brach in der Ehe lag,war plötzlich zu neuem Leben erwacht.

Für einen langjährigen Ehemann ist es wirklich schwer, dieses Gefühl wieder zu entfachen,ich glaube, ohne externe Berater schaffen die das auch gar nicht,weil sie ihre "eigenen Fehler" nicht sehen können. :=o

A,verxelll


Ich hab schon so manche vermeintlich "frigide" 50zigerin anders gesehen..nachdem sie sich verliebt und einen Freund hatte

Ich hab schon manche müden 50er anders gesehen, nachdem er sich verliebt und eine Freundin hatten.

GYhi>ahndrxa


Ich bleibe dabei, die Karten müssen auf den Tisch, gleiches Recht für beide. Alles andere ist Betrug dem anderen gegenüber. Ehrlichkeit währt am längsten. Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende, auch in der Ehe. Absolut feige, wenn der Frau diese Entscheidung nicht gegönnt wird! Ich sehe es auch als Anfang vom Ende. Immer wieder das selbe Begehrnis, den Fünfer und den Wecken haben.. hauptsächlich denkt so das männliche Geschlecht. Feig, nichts als Feigheit.

AsveUrellxl


Sicher ist es Betrug.

Aber weshalb Ehrlichkeit am längsten währt ???

Lieber kein Schrecken.

Absolut feige, wenn der Frau diese Entscheidung nicht gegönnt wird!

welche Entscheidung?

Ach so,

End Scheidung :-/

G/hiaxndra


welche Entscheidung?

Ach so,

End Scheidung :-/

Ja klar, die Frau hat ein Recht sich zu entscheiden, ob sie unter solchen Umständen bleiben will, oder nicht?

Und wie sie sich dann entscheidet, dazu ist vorher Ehrlichkeit angesagt, oder nicht?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH