» »

Pms Wechseljahre oder Angststörung??

Umllix 1 hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

Ich bin 41 Jahre und quäle mich jetzt schon seit 3 Jahren mit folgenden Symthomen rum !!

Hitzewallungen manchmal

Kälteschauer oft (frösteln)

Kopfdruck

Rückenschmerzen

Schlafstörungen

Innere Unruhe ( Angst)

zittern

Stimmungsschwankungen

Weinerlichkeit

Konzentrationsschwäche

Blasenschwäche

ich habe bestimmt noch was vergessen !!! All diese Symthome treten immer so 1-2 Wochen vor meiner Periode auf !!

Ich habe schon so viele Arztgänge hinter mir und alle sagen ich bin Kerngesund ........

Beim FA habe ich einen Hormontest machen lassen der aber nichts ausgesagt hat ( Also von den WJ keine Spur)

Alle reden ständig von der Psyche aber von PMS redet keiner

Kann es sein das ich unter PMS leide und wie kann ich es rausfinden??

Würde mich über Antworten freuen

Wünsche allen einen sonnigen und beschwerdefreien Tag *:)

LG Ulli

Antworten
Uor~sinsa


Hi Ulli

Wenn es exakt 1-2 Wochen vor der Mens. auftritt klingt es für mich (bin ja kein Arzt ;-)) nach PMS; hast du mal über mehrere Wochen Mönchspfeffer versucht? Soll bei PMS recht gut helfen...

UXlmli 1


Hallo Ursina,

Also ich habe jetzt genau drauf geachtet.........ich habe hier am 20.5 geschrieben !!! es ist genau 1 Woche vorher wo es los geht mit der unruhe ,Angst usw. usw.

Mönchspfeffer ?? Habe ich schon oft gehört ........aber nie probiert!!!

LG Ulli

U;rs>inxa


Dann probier doch den Mönchspfeffer einfach mal aus; es braucht aber einige Wochen bis es wirkt (also geduldig sein) und regelmässig einnehmen.

Viel Glück :)*

ULllix 1


Hallo Ursina,

Vielen lieben Dank für den Tipp

Muss ich da eine bestimmte Menge von einnehmen?

LG Ulli

U"r_s7ixna


Ich nehme Prefemine 20 mg einmal täglich; keine Ahnung ob du das in D kriegst oder ob es ein Schweizer-Produkt ist. Lass dich beraten in der Apo.

LG

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH