» »

Wer hat auch unter Hormonersatz-Therapie noch Probleme?

FzrösRchken


Hallo Ihr lieben "wechselnden" Mitleidenden *:) Ich schwitze mich immer noch durch, jetzt sogar in der ersten Phase dieser Pille. Sooooo viel Wasser habe ich vor der Einnahme lange nicht verloren. Ob so eine HET, wennse nicht passt, auch ins Gegenteil umschlagen kann? Irgend jemand schon solch eine Erfahrung gemacht? Ich möcht in 2 wochen in Urlaub, den kann ich dann gar nicht genießen :°( Man, es soll mir doch beser gehen, aber alles wird schlimmer und die Fä meint ich muß mich daran gewöhnen.

Lieben Gruß an Alle

R/avginxi


Hi Fröschken,

die Aussage deiner FA. ist ja ganz schön frech.

Du hast ja noch die Hoffnung, dass es in der 2. Phase evtl. besser wird. Hierzu drücke ich dir die Daumen und dass du deinen Urlaub genießen kannst.

Ich habe jetzt noch 6 Tabl. zu nehmen. Auch nicht toll, wenn ich daran denke die ganze Zeit bis zur Abbruchblutung vor mit leichten Zwischenblutungen vor mich hin zu kleckern.

Wie der letzte und dritte Monat abläuft kann mir mein FA auch nicht sagen. Entweder verläuft der wieder besser oder auch nicht. Der Körper muss sich halt, wie bei der Pille erst daran gewöhnen, wenn nicht, ist es halt das falsche Präparat.

Na toll, auch diese Aussage hilft mir nicht wirklich weiter. Auch wir fahren in 3 Wochen in den Urlaub. Die ganze Zeit mit SB und ZB wäre für micht echt störend.

Wenn es um die Blutungen geht wünsche ich mir manchmal ein Mann zu sein.

LG

Ravini

MZerl inch5enx7


@ all

Hallo, Ihr Lieben!

Ich habe die erste Packung Gestagen nun fast auf, und merke tatsächlich eine leichte Besserung. Bin jetzt bei ZT 26 und habe so gut wie keine Schmierblutungen (hatte ich vorher ab Zyklusmitte immer und viel :-( ) und der Schwindel hält sich bis jetzt in erträglichen Grenzen, toi toi toi :)^ und das nach knapp 2 Wochen Tabletteneinnahme. Wenn es so bleibt, dann kann ich mich ja nun mal dem "anderen Problem" zuwenden - ich müsste mal wieder 10 kg abspecken %-| Liegt aber anscheinend auch an den Hormonen, ohne mein Essverhalten zu verändern habe ich in den letzten Wochen ca. 6 kg zugelegt :-o :(v Ich fühle mich wie aufgepumpt, von der Oberweite ganz zu schweigen................... :=o

Tjrul2laBRuxlla


ich muss euch mal was fragen, gehe doch mal davon aus, dass ihr alle eure

Gebärmutter noch habt.

Wann habt ihr denn mit eurem Medikament angefangen?

Ich meine, irgendwann ?

Hatte meine Periode im Mai d.J. das letzte Mal und mein Gyn hat mir vor Wochen

dieses Cyclo Östradiol verschrieben , weil ich so starke Hitzewallungen und andere

tolle Nicklichkeiten hatte.

Hab mich bisher nicht getraut, dieses Medikament zu nehmen. Würde lieber ein

Pflaster verwenden, was aber wohl nicht so einfach ist, weil man ja mit Gestagen

gegenarbeiten muss, damit die Schleimhaut abblutet.

Weiß nicht, was ich machen soll. Würde mich gern besser fühlen, obwohl es die

letzten Tage/Woche geht mit dem Hitzewallungen. Denke immer, jetzt kommen die

Tage, weils zieht im Unterleib, aber nix tut sich. :-(

Habe auch Angst wegen Trombose, habe eine Krampfader, die mich zwar eigentlich

in Ruhe lässt und man sie auch nicht von aussen so sieht, aber die Angst vor einer

Venentrombose ist doch da.

Habt ihr das auch oder nicht?

Ich weiss momentan überhaupt nicht, wies weitergehen soll bei mir, fühle, dass mein

Körper total im Umbruch ist, weil nix mehr so ist wie es war und sich leider nicht zum

positiven verbessert hat.

Auf der anderen Seite bietet das Östrogen einen großen Schutz vor anderen Erkrankungen und ich weiss nicht, wie ich Nutzen und Gefahr abschätzen soll.

Wie sieht das bei euch aus?

s4i*lwie


Hallo Karin,

habe auch eine HET gemacht. Hitzewallungen, S chlafstörungen verschwanden. Aber meine depressiven Verstimmungen waren zwar abgeschwächt, gingen aber nie ganz weg.

Nach einer GM-Entfernung musste ich die HET absetzen wegen der Gestagenen. 3 Wochen ohne Hormone war für mich sehr schlimm. Ich hatte das volle Programm......

Inzwischen nehme ich seit 2 Wochen wieder Hormone, nur eine andere Zusammensetzung (ohneGestagenen).

Bin immer noch Stimmungsschwankungen ausgesetzt, Hitzewallungen. Nicht mehr gerade so schlimm, aber es reicht auch. Hoffe das gibt sich in den nächsten Wochen noch, schon meiner "Umwelt" zuliebe. *:)

lg

silwie

TPrullWaRuZllxa


Sooooo viel Wasser habe ich vor der Einnahme lange nicht verloren

wann verliert man sooooooooo viel Wasser? ich bunker es nur noch, verlier garnix

trotz Entwässerungstabletten ... ich könnt ins Essen brechen, so sehe ich aus .

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH