» »

Ab wann Wechseljahre?

TrrullaR#ullxa


Schneewittchen wie alt bist du denn?

ist 7.77 deine geburtszahl? dann dürftest du erst 34 sein....

M}udgl


Hallo Schneewittchen!

Eine Leidensgenossin grüßt dich *:)

Ich bin 51 Jahre alt und vor ca. 1 1/2 Jahren hatte ich meine letzte Periode.

Am Anfang ging alles ganz schleichend. Die Lust am Sex schlich sich leise davon und ist vor einigen Monaten am Nullpunkt angekommen,dafür schlichen sich Wehwehchen langsam ein und sind mittlerweilen zu einem stattlichen "Oh Weh" gewachsen.

Ich denke ich hab das volle Programm abbekommen.

Hier ein Überblick:

Totale Sex-Unlust

Hitzewallungen (ab und zu und eigentlich erträglich)

Schlafstörungen

Gelenk-und Muskelschmerzen

Schwindel

Gewichtszunahme

Haarausfall

Stimmungsschwankungen. Teile ich mal auf in ca.10% Himmel hoch jauchzend,40% zu Tode betrübt,50% gereizt,nervig ,nörgelig,kann mich selber nicht ertragen....davon bekommt 90% mein Mann ab,10% mein Umfeld.Der einzigste der von Allem verschont bleibt ist mein Hund. Zu dem bin ich immer 100% lieb.Ich glaub mein Mann würde zur Zeit gern mit ihm tauschen.

Also sollte mein Mann diese Zeit mit mir durchstehen hat Er einen Orden verdient

LG

TEr0ullaaRullxa


Willkommen im Club Mugl ;-)

du beschreibst es aber sehr nett :-) wenn auch treffend , was so ab geht in den Wechseljahren bei einigen Frauen.

Manchmal ist die Reihenfolge etwas anders, aber in der Summe stimmt alles.

Bei mir kommt noch schwankender Blutdruck hinzu, mal normal , mal erhöht, mal ganz niedrig ... wunderbar is das ....

Schlafstörungen gehen bei mir ... dafür hab ich alle naslang Hitzewallungen, vor allem nachts (ätzend)

Trockene Haut hab ich seit neuestem auch... dat is so wunderbar

Die Pfunde, die ich zugenommen hab, wollen einfach nicht weichen...

Libido-Verlust ist das Neuste bei mir, ich kenne mich so überhaupt nicht ":/

ich beneide die Frauen, die da durchgehen ohne große Probleme. Die gibts ja auch .

Manchmal ödet es mich einfach nur an - aber es gibt keinen Weg zurück und Frau muss dadurch, egal wie.

Ich hab nur festgestellt, das ich mich als Frau beim FA so allein gelassen fühle. Es ist ja auch viel schöner, junge Frauen durch Schwangerschaft etc zu helfen, als so alternden Frauen zu helfen, das Leben in dieser Zeit lebenswert zu machen und einen zu unterstützen mit Rat und Tat. Zwischen den Zeilen wird einem doch immer suggeriert: stell dich nit so an...

Was solls, schönes WE trotzdem allen. Machtet Beste draus.

LG

mium1mix1


Also ich glaube, ich habe auch schon die Wechseljahre(38).

Meine Regel bleibt aus(bin nicht schwanger-Test), bin übermäßig müde, grillig, zickig, launisch usw.,

habe sehr trockene Haut bekommen und noch einiges mehr, beim WJ-Selbsttest habe ich das auch bestätigt bekommen.

tja, dann scheine ich damit grad durch zu sein?! ":/

seit 3 jahren zyklusschwankungen...die letzte blutung vor einem jahr, davor waren 11 monate dazwischen.

nächtliche hitzwallungen, usw....gewichtszunahme,alles da und jetzt seit 3 monaten ca. besser.

wo gibts denn den wechseljahrenselbsttest? den will ich machen, unbedingt. ;-D

mEumpmix1


ah...schon erledigt. ging schnell und das ergebnis: sie sind mit hoher wahrscheinlichkeit in den wechseljahren.

naja, war nicht wirklich eine überraschung... ]:D :=o

mJummbi1


aber kann das tatsächlich schon sein? *grübel*

können die auch durch eine hohe psychische belastung kommen?

sPoma[txhie


Hallo, bin erst wieder seit heute im Forum. Hatte mit 47 die ersten Schwankungen, dann habe ich nach 2 Jahren ohne Partner wieder einen Mann kennengelernt und bin seit drei Jahren mit ihm zusammen. Deshalb habe ich auch wieder verhütet und zwar mit dem NUVARING!. Han diesen super vertragen und nun seit 2 Jahren natürlich wieder regelmäßig einen Zyklus gehabt. Keine Sorgen keine SYmptome der WJ: so und jetzt kommts: Seit Anfang Januar mache ich eine Pause mit dem Ring (eher zufällig, da ich mit dem Tampon unbemerkt entfernt hatte) und verhüte jetzt mit dem Partner. Ich bekomme aber meine Menstruation nicht mehr und warte geduldig. Jetzt seit etwa zwei Wochen bekomme ich die Typischen Symptome (schlafe nicht mehr durch, bin nervös, unkonzentriert und bekomme plötzliche Schwitz Attaken. Tja so ist das! Möchte wieder den RIng benutzen und möchte jetzt endlich meine Periode wieder haben !!!!!! :)-

T>rulTlaRullxa


tja ... solle ma jetzt ne Kerze für deine Periode anzünden ? ;-) :)- *:)

c5eb


Hallo Mädels,

Ich bin 51 und hatte bis Oktober2010 nix....

im Oktober ist meine Mutter verstorben, da hatte ich meine bis jetzt letzte Periode und seit vielleicht so Januar Hitzewellen, erst nur morgensim Bett, jetzt meist über die Nacht verteilt, tagsüber selten.

Seit ein paar Tagen habe ich im Hals immer wieder ein Klopfen und ist erhöht beim Sitzen so um 90 rum. Da ich eine behandelte Schilddrüse (Op) habe dachte ich erst an eine Überfunktion. da ich Anfang vergangenen Jahres die Tablette gewechselt habe, nun bin ich über Google darauf gekommen, dass das auch ein WechseljahresSymthom sein kann.

Hat das eine von euch auch?

Ich habe nächste Woche einen Termin beim Endokrinologen (wegen der SD) Ich will nicht, dass er mir die Tablette wieder nimmt, weil ich mich mit der neuen SD Tablette viel besser fühle.

Liebe Grüße, wär lieb, wenn jemand berichtet

cZeb


Seit ein paar Tagen habe ich im Hals immer wieder ein Klopfen und ist erhöht beim Sitzen so um 90 rum

Mei Puls ist erhöht ;-)

G}elYikxa1


Ein liebes Hallo an alle,

vielleicht kann mir eine von euch helfen. Habe im "Hitzewallungen & Co" geschrieben, aber ich denke, ihr "Mitleidenden" treibt euch auf dieser Seite Rum |-o und so bitte ich, ob ihr meinen "Beitrag" dort mal lesen und mir evtl. antworten könnt. Wäre toll und ich euch sehr dankbar. Mir geht es wirklich arg besch ... eiden.

Danke und bis auf später – LG Gelika

R/osex51


Hallo,

ich bin 51 und bei mir hat es vor 3 Jahren angefangen. Am schlimmsten sind die Hitzewallungen, finde ich, besonders nachts. Das bereitet mir schon einige schlaflose Nächte. Nun ja das ist wohl eben Biologie...

c]eb


Ich habe es seit ca. Januar, da waren es ert ein paar Hitzewellen, jetzt kommen sie regelmäßig. Manche Nacht bin ich jede Stunde wach, bis jetzt halte ich es aber aus. Ich darf aufgrund einer Erkrankung keine Hormone nehmen und ob die homöopathischen Mittel helfen ??? Ich versuch so durch zu kommen. Ist ja keine Krankheit und ich denke man muss drüber resen *:) Tut mir jedenfalls gut, zu lesen und zu hören, dass alles NORMAL ist.

MYet5almuxtti


Ich bin fast 41 und glaube, dass ich seit etwa 3 Jahren in den WJ bin.

Die Pubertät hat man mir net angemerkt, das hol ich wohl jetzt alles nach.

Mein Mann und meine Kinder tun mir manchmal richtig leid. Medis möchte ich, wg bekannter Nebenwirkungen, nicht nehmen.

Weiß jemand Alternativen?

Liebste Grüße *:)

crexb


AUSHALTEN ;-D Mein Endokrinologe sagte Sport machen :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH