» »

Anhaltende Brustschmerzen nach der Periode: Zeichen für Wechsel?

M!ugl


Hallo!!

Flupsi wurde mir vom Arzt verschrieben wegen Beschwerden die natürlich durch den Wechsel verstärkt auftreten . Ich habe vor 10 Jahren meinen Sohn verloren ( Weihnachten). Seitdem leide ich unter Verspannungen,Schwindel....psychischen Tiefpunkt und vestärkt natürlich im Winter. Mein Arzt meinte er baut mich durch diese Spritzen wieder auf,also sei es wie Aufbauspritzen. Vielleicht hat Er das auch nur scherzhaft gemeint. Nächste Woche muß ich wieder hin und dann werde ich mich mal genauer erkundigen. Es geht mir aber nach dieser Spritzenkur besser.Lasse sie mir wie gesagt aber nur um die Weihnachtszeit geben.

LG

s^tol1perst)einchxen


oh mein gott mugl.......für den verlust deines sohnes finde ich überhaupt keine worte :°_ ...zumal ich auch einen sohn habe und er mein ein und alles ist...naja nicht mehr ganz....seit dem 01.01.2011 hab ich jetzt auch eine enkeltochter dazu bekommen.......und beide sind für mich das wichtigste......hab jetzt richtig einen klos im hals..*drückdichjetztmalganzlieb*

MMugll


Oh, herzlichen Glückwunsch! Dein Enkelchen hat sich ja einen ganz besonderen Tag ausgesucht 1.1.11.

Ach Stolpersteinchen, ich bin überzeugt dass Du vor lauter Enkelglück die WJ Beschwerden gar nicht wahr nimmst. ;-)

s[tolbpersRtei/nchen


das hast du aber lieb gesagt....dankeschön :)_

LTil lyB


@ Mugl

Fluspi wird häufig in solchen Situationen eingesetzt u. ist ein absolut tolles Mittel, das vor allen Dingen nicht abhängig macht.

Ganz ehrlich – wenn ich wüßte dass es mir dadurch besser ginge wäre ich wohl eher heute als morgen beim Arzt. ;-D

Wenn es Dir dadurch gut geht ist das doch absolut unbezahlbar. Dafür sind solche Sachen doch da.

Ich war nur etwas verwirrt weil Du es als Aufbauspritze beschrieben hat. Es hätte ja auch sein können dass der Arzt Dir gar nicht richtig gesagt hast was er da spritzt. Da wärst Du nämlich nicht die Erste. Hab ich schon öfter gehört. (Ich arbeite beim Allgemeinmediziner)

Leider ist es bei mir immer so ein Auf u. Ab.

Mal geht es mir gut, mal kann ich nur sehr schlecht schlafen u. schwitze nachts ganz doll... Mal bin ich total gut drauf, dann wieder hänge ich psychisch total in den Seilen. Es ist wie eine Achterbahnfahrt.

Aber ich will mich nicht beschweren. Es gibt hier einige Frauen die viel schlimmer dran sind. Es ist halt nur nervig.

Und das Beste ist ja immer noch die Gynäkologien: Hormontest wäre ja in meinem Alter noch nicht nötig (bin 46) Das wären höchstens die Anfänge der Wechseljahre.

Na die ist ja witzig, ich hoffe dass das nicht der Anfang ist, dafür habe ich es schon zu lange. Ich bin nicht scharf darauf noch dollere Beschwerden zu bekommen.

jrasonlxuna


hallo stolpersteinchen. bin bald 50 und mitten drin im fiasko. ach nee, ich sehe das alles nicht so eng(wird von alleine weit ;-D ). wenn du da so liest, was evtl. alles auf dich zukommen kann, dann kommste leicht in panik. nimm es ganz gelassen und mach dir nicht sonen kopf. es kommt ja nun nicht immer alles zusammen :|N

mach regelmäßige untersuchungen, die ab einem gewissen alter so dazu gehören und lass alles seinen lauf. wenn irgendwas ist, mit dem du dann nicht klar kommst, such dir eine gute ärztin/arzt , der/dem du auch vertraust, dann ist alles nur halb so schlimm. :)^ *:) :)* :)* :)* :)*

srtol=perstqeinxchen


jasonluna

ich werde deine worte beherzigen.....danke .....es ist ja nur so , dass ich jetzt vielleicht nachvollziehen kann,woher meine herzrythmusstörung kommt (extrasystolen)...hat mir echt angst gemacht.... @:) @:)

jHasojnlxuna


joooo, wir packen dass schon alle"frau"" ;-) sind nicht umsonst das starke geschlecht ;-D :)_

wann immer dir etwas seltsam vorkommt, frage deine ärztin/arzt und mach dir nicht vorher schon nen kopp, warum was jetzt so und nicht anders ist, oder verrenne dich nicht in ängste, denn die angst vor dem unbekannten macht einen down und manche bekommen echt depris davon. lieber einmal mehr fragen und wenn es dir noch so bescheuert vorkommt. dafür sind die herrn und frauen doktoren da ;-)

alles liebe jl *:) @:)

jjasoVnlunxa


ääähm, ich meine , du kannst natürlich auch hier im forum nachfragen, sollte jetzt nicht heissen, dass du ausschliesslich zu den ärzten rennen musst und hier nix mehr zu suchen hast |-o

sFtolpe-rsteincxhen


@ jasonluna

hab dich schon verstanden ggg @:)

Edhem aliger Nautzer z(#457!006x)


Hallo Mädels!

Bei mir ist das genau umgekehrt....

Ich hatte seit meinem 23.Lebensjahr immer wieder schlimme Brustschmerzen u. die sind in den letzten Jahren wie weggeblasen....Außer gelegentlichen Muskelschmerzen u. periodischer Schlaflosigkeit hab ich keine Beschwerden.Naja-mit dem Gewicht hab ich schon zu kämpfen :=o ,aber es hält sich in Grenzen.Ich hatte letztes Jahr im Februar meine letzte Periode u. dann kam sie (leider) wieder an Weihnachten :-( Ich werde im Frühjahr 52.Mal sehen wie sich das noch alles entwickelt....

LG lola

sFtolp}erste0inchxen


womit haben wir das verdient >:( loooool

Evhemalig`er Nutzrer (T#425700x6)


Ja da hast du wohl recht.....

Aber ich seh das jetzt mal positiv,nach dem Motto:schlimmer geht immer! ;-D ]:D

Da muß man durch...

Lg lola

MCu#gxl


Hey Mädls,

lese noch mit und ich muß sagen ich fühl mich wohl bei euch. Die Beschwerden finde ich gar nicht mehr so schlimm und muß sogar über so manches Auachen lächeln.

Gemeinsam sind wir stark!!!

LG

sitolp$ersteMinchexn


also mein busen schmerzt noch immer ganz doll...AUA......fressen könnt ich den ganzen tag lang...looool......sollte ich vielleicht doch zum arzt gehen ??? ?? lg @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH