» »

Anhaltende Brustschmerzen nach der Periode: Zeichen für Wechsel?

s'ilb erbr}aut


stolpersteinchen, was du beschreibst incl. der schmerzenden Brüste kann auf einen Progesteronmangel deuten. Lass mal deine Schleimhautdicke via Ultraschall festellen! Es kann sein, dass dein Östrogen zu viel Schleimhaut aufbaut, die dann spontan abblutet. Ggf. schlägt dir dein FA eine Ausschabung vor.

s>tolpHersthei\nchen


:°( nein bitte keine ausschabung......ich hatte schon mal das "vergnügen" weil eine ärztin meinte ich hätte eine eine tote frucht in der gebärmutter...obwohl ich mit einer eileiterschwangerschaft eingewiesen wurde.....was es letztendlich auch war und ich gleich nach der ausschabung an der eileiter operiert wurde.......also eine ausschabung umsonst mitmachen musste und wegen des zu hohen (lebensbedrohlichen) blutverlust auf der intensivstation aufgewacht bin.......ICH HAB ANGST DAVOR......aber der weg zum arzt wird mir nicht erspart bleiben :°(

s.ilbXerbraxut


stolpersteinchen, es tut mir leid, was dir bei der Ausschabung passiert ist :°_ Noch ist ja auch gar nichts entschieden. Trotzdem solltest du den Weg zum Arzt zeitnah gehen, um überhaupt zu wissen, was los ist. Erst dann kannst du handeln.

Nebenbei bemerkt, läuft nicht jede Ausschabung so ab, wie es bei dir damals war. Ich war froh als meine Horrorblutung damit gestoppt wurde. Meine GM fühlte sich danach richtig "erleichtert" an.

Lass dich gut beraten :)*

sqtolpe]rGstYeinUchen


silberbraut

ich weiss, du hast ja recht....ich komm um den besuch beim FA nicht herum......wenn ich daran denke , dass sich die wechseljahre über 10 jahre hinziehen können ...oh gott >:(

szilb4erbrxauxt


stolpersteinchen,

wenn ich daran denke , dass sich die wechseljahre über 10 jahre hinziehen können ...oh gott

Wenn du das jetzt auf die Blutungsprobleme beziehst, beneide ich dich wirklich nicht darum. Dieses Problem habe ich praktisch im Januar gelöst. Der Rest der Beschwerden trifft mich bisher nicht ganz so arg, bis auf das lästige Brustspannen. Davon kann ich auch ein recht langes Lied singen.

Warte bitte mit deinem Arztbesuch nicht zu lange! Je früher du gehst, um besser kann man eingreifen. :)*

xvma<usib aerxxx


Hallo ihr lieben,

ich bin durch Google auf euren Thread hier gestoßen.

Werde nöchsten Monat 41 und leide seit der Geburt meines dritten kindes 2010 unter massiven Brustschmerzen.... Sämtliche Hormonstatusse waren alle ok. Meine Regel kommt immer zwischen 23 – 32 Tagen. Erst richtig heftig und dann mit einem schlag weg.

Dieses mal ist es ganz ganz schlimm, die Regel ist seit gestern vorbei und immernoch Brustschmerzen, heute abend sogar Unterleibschmerzen. :°(

Muss dazu sagen ich bin auch eine Angst und Panikpatientin und nehme ein AD's. Hormone so nehm ich keine, möchte ich nicht mehr.

Wäre froh wenn mir jemand antworten würde.. Ich schiebe nömlich totale Panik :(

Danke schon mal im voraus

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH