» »

Zykluslänge in der Prämenopause

Kyal-iARHP


Hallo Anna,

es gibt verschiedene firmen, die das anbieten. Nimm mal (weils preiswerter ist) Agnus castus von AL.

Es reicht, wenn du dich an die gebrauchsanweisung hältst.

Normalerweise versuchen die Firmen, den Wirkstoffgehalt pro Tablette zu standardisieren, d. h. möglichst gleichmässig zu halten. Bei Pflanzenextrakten kommen manchmal unbedeutende Schwankungen vor- nicht schlimm!

Agnus castus sollte man über mindestens 3 Zyklen nehmen, bis sich alles wieder solide eingeschwungen hat. Nach einer mehrmonatigen Einnahme, wenn alles wieder ok läuft, könntest du auch mal wieder eine agnus- freie Phase testen um zu sehen, ob es auch ohne klappt, sonst nimmst du es halt wieder.

Gute Besserung :)z :)^

*:) *:) @:) @:)

MSarin/etxe


Wie verhütet ihr denn, wenn eure Regel so unregelmäßig ist?

K8aliuARxHP


Ich verhüte per Diaphragma. NFP klappt bei mir gar nicht, meine Temperaturkurven sind unbrauchbar! Komme sehr gut klar so :)z :)^ .

*:) *:) @:) @:)

A4nnak43


KaliARHP

Danke sehr. Ich habe sie mir von AL gekauft und seit gestern nehme ich sie nun . Mal sehen was passiert . Erst mal 3 Monate nehmen. Danke für die liebe Beratung :-D @:)

A@nnaj43


Marinete

Ich konnte mir schon immer jede Verhütung sparen, ich bin lesbisch und lebe seit 11 Jahren mit meiner Frau zusammen ;-)

K9alicARHP


Hallo Anna,

ja einfach jeden Tag eine nehmen, dann wirds schon!

gute Besserung :)* :)* :)*

*:) *:) @:) @:)

a&lyssax70


Möchte mich heute nach längerer Zeit wieder melden. Ich bin 44 und hatte im letzten halben Jahr meine Menstruation alle 2 Monate. Hier hat man mir empfohlen , mal Agnus castus ( Mönchspfeffer ) einzunehmen. Ich nehme diese Tabletten nun regelmäßig seit fast 2 Monaten ein. Und siehe da, die Menstruation hatte zwar keinen Aussetzer, kam den nächsten Monat zwar pünktlich , aber nun habe ich sie seit 14 Tage.... Eine Woche normal und eine Woche jeden Morgen immer ganz minimale Schmierblutungen, die einfach nicht verschwinden wollen. Liegts nun an der Tablette ? Sollte ich diese wieder absetzen ? Irgendwelche Probleme habe ich sonst weiter gar nicht... ":/

E0hembal<igevr NutzPer (o#282877)


Mönchspfeffer wirkt gestagenartig. Zwischenblutungen sind da möglich.

Ist es denn schlimm wenn die Mens nur alle zwei Monate kommt?

a|lymssax70


Von der tat her ist es nicht schlimm, wenn die Menses alle 2 Monate kommt, aber wenn ich den Aussetzer-Monat habe dann habe ich fürchterliche Symthome von Durchfällen, Bauchweh, Migräne...einfach gesagt, mir gehts hundsmiserabel.....Das blieb nun jetzt alles aus, als die Menses den nächsten Monat kam....dafür eben diese Schmierblutungen....Also sollte ich wahrscheinlich zwischen ...die Menses alle 2 Monate mit den fürchterlichen Symthomen und diese länger anhaltenden Schmierblutungen......wählen :-(

R}oseS5x1


Hallo,

ich bin schon länger in den WJ und nehm auch keine Hormone. Bei mir hat sich alles wieder ganz gut beruhigt seit ich Yoga mache und mich mehr bewege. Gegen Hitzwallungen, wenn die dann auch kommen, hilft Salbeitee. Oh und Frauenmanteltee oder Mönchspfeffer hilft bei Zyklusproblemen :-)

Grüße

Rose

a[lyssxa70


Rose51

ich hatte auch das Mönchspfeffer wegen der Zyklusprobleme.Hatte sie alle 2 Monate nur bekommen. Das alleine wäre ja nicht schlimm, aber immer wenn der Aussetzer-Monat war, hatte ich mit sämtl. Symthome ziemlich gelitten. >:(

Leider hat sich mit dem Mönchspfeffer jetzt eine Dauerblutung eingestellt die schon fast 3 Wochen dauert ( sehr schwach) . Hab das Mönchspfeffer wieder abgesetzt und warte was nun passiert.... ":/

M;ajonx66


Hallo Ihr Damen,

ich bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe. Mich plagen nämlich auch seit Anfang August (und damit äußerst punktgenau zum 45.igsten! :) ) diverse Zipperleins.

Herzstolpern, nervöse Unruhe, größere Ängstlichkeit, Reizbarkeit, dickes Knie nach dem Aufstehen und ein unregelmäßiger Zyklus (Einer dauerte 56 Tage!, die dann einsetzende Blutung dauerte 14 Tage! und begann erneut nach nur 9 Tagen Unterbrechung..und das nachdem der Zyklus immer bis auf den Tag genau funktioniert hat) . Außerdem hatte ich nun in 4 Monaten 3 Scheidenpilze.. :-(

Sehr störend finde ich auch die Zunahme der Gesichtsbehaarung- va an den seitlichen Partien und der Oberlippe %-| .

Neben Mönchspfeffer gegen die Zyklusschwankungen versuch ich's außerdem mit div. Kräutern (meist in Tee) wie zB Schafgarbe, Zimt, Artischocke, Mariendistel, Ringelblumenkräuter und ggf. jetzt über den Winter Johanniskraut. Außerdem werd ich wohl den Zuckerkonsum deutlich einschränken müssen..

Und in der Tat: Bewegung ist das A und O und sei es nur der tägliche 15minütige Marsch an der frischen Luft.

Worüber ich etwas schockiert bin, ist, dass das tatsächlich schon so "früh" anfängt. Ich dachte immer, das geschehe weit nach dem 50igsten, hab ich allerdings nie zuvor so wirklich damit beschäftigt.

Ich freue mich jedenfalls, wenn ich mich hieraustauschen kann!!

EPheYmalige"r Nu3tzer /(#28$287k7x)


Probier mal MultiGyn Actigel: das beugt Pilzen vor und hilft die Scheidenflora im Gleichgewicht zu halten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH