» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

IQl5ly6x6


Wenn ich immer wüßte ob es eine Erkältung oder nur das Asthma ist, das ist finde ich nicht einfach.

Ich habe am Montag aber einen Termin beim Lungenarzt, da lasse ich es von ihm erklären.

Es kam so plötzlich mit dem tiefen festsitzenden Husten. Ich habe nachdem ich von der Arbeit um 21:30 zuhause war, plötzlich heftig angefangen zu husten.

An Einschalfen war nicht gleich zu denken, habe meine Kissen ein wenig auf die Bettkante gelegt, damit es besser wird.

Zweimal habe ich dann mein Asthmaspray genommen, was dann auch half.

Was du gestern erörtert hast TestARHP mit den jungen Kollegen, es mag sein, das wir uns damals anders verhlten haben, als jetzt ;-)

Aber dennoch empfinde ich es schon sehr heftig.

Ich denke einfach die Zeit hat sich gewandelt, aber in 2 Richtungen.

IZllyC6x6


Liebe TestARHP,

habe nun mal nachgeschaut in meinem Allergieplan. Und tatsächlich bin ich gegen Haselnuss, Birke und anderen Bäumen allergisch, wobei derzeit nur die Hasel infrage kommt.

THesatARHxP


@ Illy

Oje, diese Husterei ist schon eklig. Ich hatte es auch mal ganz dolle, ohne zu wissen, dass es Asthma ist. Da hab ich mich total gewundert, wieso ich weder fieber noch Gliederschmerzen hatte, dann wärs ja ganz klar eine Grippe gewesen. Ich ging dann auch zum Doc und der meinte, das sei Asthma, und da setzte es gleich das erste Cortisonspray. Das brauch ich aber seitdem nicht mehr, jetzt krieg ich was anderes gegen den Reizhusten. Ich hoffe, du kriegst das in den Griff :)* :)* :)* :)*

Tja und diese jüngeren Kolleg/innen ticken ziemlich anders als wir damals.

Wir sind damit nicht allein, das kann ich dir sagen! Alle die mit jüngeren Praktikant/innen zu tun haben, berichten Ähnliches.

dennoch empfinde ich es schon sehr heftig

Ich auch. Ich denke oft: einer von uns kommt von einem anderen Planeten, aber wer?

Viele meiner Bekannten haben Probleme mit ihren um die 20jährigen Kindern, die zwar mächtig selbstbewusst sind, von denen aber trotzdem viele auf Therapie landen. WAS ist da nur schiefgelaufen?

Ich bin der Meinung, dass diese jüngeren Leute seelisch erstaunlich heile und unverformt sind, und mir gings halt anders. Ich wurde in der Schule total viel gehänselt und auch gemobbt und habe mich total viel geprügelt,

und in der Familie gabs bei mir schn früh die ersten Sterbefälle, und in meiner Jugend und Teeniezeit sind viele an Drogen und infolge von Unfällen gestorben, und an ersten frühen Krankheiten. Mein Vater ist gestorben, als ich 17 war und ab da wars endgültig vorbei mit den eh schon seltenen unbeschwerten Momenten meiner Kindheit.

Ich hab im Vergleich zu den jetzt jungen Leuten total lange gebraucht, um mich von vielen schweren Phasen zu ERHOLEN, und bin alles andere als naiv, was die Menschen angeht. Mein Beruf machts naklar auch nicht besser, das hat rein gar nichts nichts mit heiler Welt zu tun.

Naja, und dann kommen diese jungen Rehe mit grossen blanken Augen dahergetrippelt und erklären mir neunmalklug die Welt, das ist schon grell. so hätte ich mich früher eher nicht verhalten, ich hab mir die Älteren immer erstmal angeguckt, damit ich keinen übergelascht kriegte :=o .

Diese Jüngeren haben da aber gar keinen Arg, weil sie sehr liberal erzogen worden sind, da gabs keinen Stubenarrest, keine Ohrfeigen, kein Nachsitzen, keine Strafarbeiten oder Taschengeldentzug.

Tja und das ist dann das Ergebnis: so ganz heile und arglose, idealistische junge Leute, die voller Perfektionismus sind. Die, die sich bemühen, setzen sich sehr unter Druck und können ihre Kräfte überhaupt nicht einteilen. Die haben auch kaum "Wegstecker"qualitäten gelernt, fassen eine normale Anleitung gleich als Totalkritik auf und knicken dann schnell ein. Die Realität ist gar nicht so, wie sies in der Ausbildung gelernt haben und dann sind sie geschockt.

Da könnte ich stundenlang weiterschreiben!

Aber die haben ja auch viele positive Eigenschaften, das darf man auch nicht übersehen, finde ich. Es ist eben eine ganz andere Generation.

*:) *:)

I)lly6x6


Villeicht liegt es auch daran, das wir schon einiges negatives erlebt und überlebt haben, und sich anders im Leben behaupten mussten.

Von Ohrfeigen halte ich persönlich nichts, ich habe einmal meinem Sohn eine Ohrfeige verpasst, das hat selber sehr wehgetan, vll auch in dem Bewußtsein, das ich vom Vater immer windelweich geprügelt wurde.

Er war cholersich und aggressiv, was ich aber aus dem Aspekt schließe, das er überfordert war mit uns vier Kindern und meine Mama war auch oft sehr anstrengend.

Da sie auch keine Deutsche war, hat sie die deutsche Sprache erst gelenrt,als wir alle aus dem Haus waren.

Zudem hatte sie wahnsinnig schlimme Erlebnisse in ihrer Kindheit und Jugend erlebt, was sie seelisch und köperlich fertig gemacht hat.

Tun mir Beide schon leid, da mein Vater auch heute nicht aus seiner Haut kann.

Ich denke was die heutige Jugend betrifft( höre mich schon redewn wie meine Oma) :-)

sind sie zu Respektlos und ohne Grenzen aufgewachsen.Und sie geben lieber ihre Verantwortung an die Lehrer ab, was aber nicht sein kann und darf.

TPestARxHP


@ Illy

Ich halte auch nichts von Ohrfeigen und Schlägen, hab ich von meinen Eltern auch abgekriegt, wir waren als Kinder zu dritt und meine Mutter war ziemlich cholerisch und hat manchmal regelrechte Tobsuchtsanfälle gehabt.

das wir schon einiges negatives erlebt und überlebt haben, und sich anders im Leben behaupten mussten

Glaube ich auch :)z . Mir war schon früh klar, dass ich durchhalten musste, um das alles irgendwie hinzukriegen.

Die jüngeren Leute haben nicht beigebracht gekriegt, dass man auf andere Rücksicht nehmen sollte, und man hat denen keine Grenzen gesetzt. Viele sind vermutlich erzogen worden wieder Kaiser von China- nämlich gar nicht. Tja das Leben wird solchen Leuten die Prachtfedern eine nach der anderen ausrupfen.

Meine Eltern haben mich /uns eher spät bekommen und hätten schon meine Grosseltern sein können, und ich hör mich auch selber reden wie meine Oma, das kenne ich auch schon ;-D und im selben Moment sehe ich schon, wie die jungen Hühnchen und Hähnchen auf Durchzug stellen.

Eine hat auch schon mal schnippisch: Jaaa, Mama %-| %-| zu mir gesagt, und dafür hab ich ihr verpuhlt, dass sie hier nicht zuhause ist, dass ich ihre Anleiterin und nicht ihre Mama bin. Und dass sie hier gerade ein Praktikum macht und zuzuhören hat, wenn man ihr was erklärt. Und dass ich es ernst meine, wenn ich sage, ich will hier keinen im Dienst mit nem Smartphone rumdaddeln sehen, das wirkt auf die Klientel gleichgültig und desinteressiert. Tja da hat die gigantisch geschmollt und fast geflennt. Später war ich dann etwas netter, danach gings dann halbwegs.

Eigentlich ists in dem Alter schon längst zu spät.

Die Lehrer an der Schule geben sich alle Mühe, aber viele Kinder sind meiner Meinung aufgrund ihrer Null- Erziehung nach kaum noch beschulbar, die werfen mit den Stühlen und tanzen auf den Tischen!

Also bleibts mühsam.

*:) *:)

I3lly^6x6


Ich liege nun, juhu.

Gut das ich derzeit einen Schreibtisch Job hsbe, denn mir heute richtig schlecht von der Husterei ect. Temperatur kam auch hinzu. Aber ich habe viel Tee und Wasser getrunken,das hat ganz gut geholfen.

TvestxARHP


@ Illy

Fieber? Na dann weiss man wo der Husten herkommt :-/ . Ich hoffe dass es nicht schlimmer wird- gute Besserung :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* und schlaf gut :)z :)*

*:) *:)

s6ween$y x72


Illy

Auch von mir gute Besserung :)* :)_

Werde schnell wieder gesund. @:)

Land unter Mädels, die Freude wegen dem Job ist futsch. Mein anderer AG hat mich so dermaßen in die Sch... geritten und dadurch hab ich im anderen jetzt richtig Ärger. >:( Beim Teilzeitjob bleibts schon aber es ist kein guter Start.

Heute Abend überlegen mein Mann und ich ob ich den Minijob fristlos kündige - ich hab die Nase gestrichen voll. Mein Chefchen hat mir so viel Ärger gebracht das nehm ich ihm richtig übel.

Ist doch alles Mist so.

TDes"tARHxP


@ sweeny

2 mickrige Jobs und dann son Ärger? Wenn der Minijobchef so bekloppt ist, würde ich auch überleben, ob ich kündige. Was solls auch, dann hast du jetzt in deinem Teilzeitjob vllt mehr Spielraum?

Nase gestrichen voll. Mein Chefchen hat mir so viel Ärger gebracht

Lass erstmal die Wut etwas verrauchen, damit du eine richtige Entscheidung triffst :)_ :)_ :°_ :°_ :°_ . Menschenskinders, als ob man nicht schon genug Probleme und Ärger an der Hacke hätte.

Auch bei mir klappts jobtechnisch nicht wirklich. Ich sollte ja schon mal was Neues für ab März finden und gucke täglich! Eben fand ich eine ganz ok aussehende Stelle, hab dabei aber überlesen, dass ich dazu eine Zusatzausbildung bräuchte. Dafür hatte ich die Geld, also hab ich keine und dann krieg ich die Ablehnung, wenn ich ne Bewerbung schick.

Doof. Ich halt dir die Daumen, dass du deine Sachenda wieder hinkriegst. Viele Chefs wollen nicht, dass man 2 kleine Jobs macht, da können sie ja nicht komplett über einen verfügen, diese Sklaventreiber :-p

also wenn das Nr 2 Chefchen pampig wird, hau in den Sack da ]:D

*:) *:)

TcestxARHP


Korrektur!

hatte ich die Geld,

da meinte ich natürlich: hatte ich NIE Geld

*:) *:)

sBwceenyx 72


TestARHP

komme gerade von der Arbeit. Hab mit dem Chef von dort kurz geredet, leider hatte der nicht viel Zeit.

So habe ich ihm kurz , schmerzlos und in groben Zügen erzählt was bei mir in der Firma abgeht. Er war so dermaßen schokiert . Als ich ihm dann auch noch gesagt habe das ich kündigen werde war er ganz konfus.

Ich hab ihm natürlich gesagt das es nicht an seiner Firma liegt sondern ausschließlich an meiner, bzw. am Chef.

Dann bekomme ich von ihm noch ne Info und da stand für mich dann fest ich werde gehen. Sofort !

Ich bin echt geknickt denn ich war dort sehr gerne. Es war immer eine tolle und enge Zusammenarbeit. Man hat sich geschätzt und Vertraut und mein le Chef bringt mich jetzt soweit das ich's aufgebe :-(

Mein Mann und ich brauchen nicht mehr überlegen was jetzt am Besten ist, mein Entschluss steht fest.

Im Minijob kann ich ja fristlos kündigen und das werde ich auch.

Innerlich habe ich mich heute bei der Arbeit schon verabschiedet. Habe alles picobello hinterlassen, wie sonst halt auch.

Ich habe fertig.

I?ll=y6+6


swenny :)_

was für ein unnötiger Ärger und Stress.

Da macht einem der Job Spaß und zack kommt etwas ungutes angeflogen.

Mir geht es wieder besser, vll war es auch nur daher, weil ich mal wieder meine Medikamente unregelmässig eingenommen habe.

Wenn es mir gut geht, vergeße ich oft das Spray :(v

MRanon4x3


Sweeny, wie lange hast Du dort gearbeitet?

s<w_eegny C72


Illy

Schön das es dir besser geht, pass gut auf dich auf :)_

Manon

Ich war da jetzt fast 4Jahre. Habe gerade geschaut und gesetzliche Kündigungsfrist ist beim Minijob 28 Tage. :-o ]:D

Tdest8A9RxHP


@ sweeny

Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schreck ohne Ende! Die 28 Tage Kündigungsfrist kannst du dir mit einem netten Krankschrieb verkürzen und versüssen ]:D

Denn sowas noch so lange auszuhalten, muss ja nicht sein, finde ich.

Trotzdem ists doof, wenn es einem für so eine lange Zeit auch Spass gemacht hat. Aber nicht vergessen, es ist nur ein Job! Da sollte man sein klein Herzelein nicht zu sehr dran hängen :°_ :°_ :°_

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH