» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

H,udilpfxupf1


Das kann ich mir gut vorstellen, bei der Hitze. Daher bin ich sooo froh, habe ich im Moment eine Wallung freie Zeit.

Ich glaub ich bekomm auch wieder CS, wie letzten Monat und da wusste ich dann das es tatsächlich CS war. Ich hab mich doch noch gewundert, wie man ohne ES und Mens CS haben kann. :=o

T}est@ARxHP


@ Hudipfupf

ohne ES und Mens CS haben

Das sind halt immer wieder noch mal die Versuche des Körpers, einen Es hinzukriegen. Dann gibts halt auch Hormonausschüttung und daraufhin gibts CS, auch wenn das Gesamt des Zyklus (also auch ne Mens) dann nur noch teilweise in Erscheinung tritt...

Manchmal gibts ja auch bei Frauen ohne WJ ne Mens, wenn gar kein ES statt fand. Dann haben die Eierstöcke zwar irgendwie gearbeitet, das Ganze aber nicht komplett hinbekommen. Will sagen, die Eierstöcke können auch Hormone absondern, ohne dass ein ES da war. Naja und in den WJ kommt sowas sicherlich immer öfter vor :-| .

Lästig. SEHR lästig... ]:D

*:) *:)

T9estA}RHP


Seit drei Tagen nehm ich jetzt mal Vitamin B12, das Herzknattern und die innere Unruhe haben tatsächlich schon ein bisschen nachgelassen. Dafür hab ich mehr Hitzewallungen. Na, mal sehen, wie es weitergeht, denn einen ES hatte ich definitiv NICHT, ich merk es: kein Brustziehen, keine Gewichtszunahme, kein CS :)-

das lässt hoffen :)^

*:) *:)

Toes\tA+RHP


Ha, Tag 24 des derzeitigen Zyklus und NULL Anzeichen von ES CS oder Mens :)- :)-

nur ein paar Hitzewallungen. Das steck ich aber locker weg o:) .

Hoffe, euch gehts auch ok soweit?

*:) *:)

rnathlxose


Ich reihe mich mit ein...

Zu den Beschwerden, die die TE in Eingangspost aufgelistet hat kommt bei mir noch das komplette Wegfallen der Sexualität mit hinzu.

Es geht nicht mehr. Ich bin nicht mehr orgasmusfähig. Bei der SB tut sich gar nicht mehr...außer das mir irgendwann die Hand wehtut. :-(

Jahre ist es jetzt schon so, aber Hormone will ich nicht nehmen. Ich habe mich halt für immer von meiner Sexualität verabschiedet.

Und mit dem Rest der Beschwerden lebe ich halt. Meine Periode habe ich schon länger nicht mehr. *:)

s(weecnRy42


Ich wäre hier auch gerne mit von der Partie @:)

Die Eingangs genannten Beschwerden kenne ich auch. Hatte die letzten Tage (nach langer Zeit ) so Unruhezustände, konnte mich nicht mal mit meiner Freundin unterhalten :-( Hatte vor 2 Jahren einen Hormonstatus machen lassen und vor 2 Wochen wieder. Meine Östrogendominanz hat sich deutlich verschlimmert und nehme jetzt auf anraten meines Heilpraktikers Myro - Balance . Das hebt das Progesteron an und gleicht damit die Östrogendominanz aus. Natürliches Progesteron in Form von Creme wollt ich nicht, da ich Angst hatte die nicht richtig zu dosieren. Das sind jetzt Kapseln und damit fühle ich mich sicher was die Dosierung angeht.

Ich habe stellenweise mal auf pflanzliche Mittel zurück gegriffen wenn die Beschwerden zu heftig wurden. Hatte mal über 4 Monate so Brustschmerzen, alleine der Gedanke an meine Brüste tat schon weh {:( Ansonsten habe ich eine positive Einstellung zu meinen WJ sie gehören zu mir dazu.

T%est6ARxHP


Bei mir gingen die Brustschmerzen durch Agnus castus weg, ich konnte vor Brustziehen kaum noch gehen :-o

Agnus castus nehm ich immer noch, und zwar hab ich vor, es so lange zu nehmen, bis ich 1 Jahr keine Mens mehr hatte.

Dauert aber noch etwas, glaub ich :=o

Meine Zyklen notier ich ziemlich genau, da werde ich es dann dran sehen.

Ansonsten werd ich irgendwie dünnhäutiger. Ich bin auch oft unruhig bis ängstlich und fühl mich nicht mehr so belastbar, alles strengt mich mehr an als früher.

Hoffentlich bessert sich das, weils mir ansonsten sehr gut geht :)z :)^

*:) *:)

L-apitxi


Das ist bei mir auch so, dass ich immer dünnhäutiger werde und nicht mehr so belastbar bin. Ich denke dass der Körper uns damit sagen will, "mach mal langsam".

Manches muss man einfach jetzt anders machen und sich auch mehr Ruhe gönnen. Nicht im Sinne von hinlegen, sondern sich mal Zeit für Sachen nehmen die einem gefallen und die Seele auch mal baumeln lassen.

:)z

T{estAxRHP


Seele auch mal baumeln lassen.

Ja, das wär das Beste! Ich fühl mich total urlaubsreif, obwohl ich im Frühjahr 3 Wochen Urlaub hatte. alles schon wieder verpufft :-/

*:) *:)

sRween}y4x2


Ich nehme mir jetzt viel Zeit für mich und meinen Mann. Das kam immer zu kurz, jetzt sind unsere Söhne erwachsen. Ich liebe die kleinen Auszeiten, musste ich aber lernen. War ich vor den WJ noch das absolute Arbeitstier, geht jetzt alles viel langsamer. Ich persönlich bin viel ausgeglichener was ich von mir gar nicht kenne. Als unser Ältester im Januar ausgezogen ist war das ganz schlimm. :°( Dann ging unser "Kleiner " kurz drauf nach Spanien. Jetzt sind wir alleine und genießen es :-X. Seit den WJ ist meine Libido extrem gestiegen und ich habe da ganz neue Seiten (gemeinsam mit meinem Mann ) an mir entdeckt. Ich fühle mich (endlich ) als Frau und angekommen bei mir selber.

Meine Mens habe ich nicht mehr, da ich vor 3 1/2 Monaten eine Hysterektomie hatte. Wir haben auch bald Urlaub und da ist es dann das erste Mal das mir / uns meine Mens nicht dazwischen grätscht :)^

srwXeenby4x2


TestARHP,

danke für den Tipp @:) Von allen die ich kennen bin ich ich die einzige die Brustschmerzen hatte. Ich weis genau was du meinst. Selbst laufen tat weh -einfach alles ! :(v. Meistens habe ich die Beschwerden nur einmal und dann nie wieder. Manche nur wenige Tage, andere über längere Zeit. Dann habe ich Monate gar nicht's bis mich das nächste ereilt. Damit komme ich ganz gut klar und bleib dann gelassen 8-)

H<udi pfuxpf1


Ich habe mittlerweile wieder einen mehr oder weniger regelmässigen Zyklus. 3.Mens in Folge dazwischen 24-30Tage.

Jetzt bin ich doch 53, wann hört das endlich auf?

aEufgeblösxte


Ich habe mittlerweile wieder einen mehr oder weniger regelmässigen Zyklus. 3.Mens in Folge dazwischen 24-30Tage.

Jetzt bin ich doch 53, wann hört das endlich auf?

Hudipfupf1

Ich beneide dich. Ich habe genau dein Alter und meine letzte Periode war im März 2009, also mit 46 war Ende.

Ich fühlte mich schlagartig anders und dauerhaft schlechter, was sich auch nicht mehr gegeben hat. Irgendwie bin ich eine andere geworden und das wars nun. :-(

Ich wäre froh, ich hätte die Periode noch, weil ich mir einbilde, dann ein paar Jahre mehr normales Leben gehabt zu haben.

Bei mir war: Periode Ende, Leben Ende.

Also ich meine, mein altes gesünderes Leben halt...nicht sterben.

H`udipgfupf1


Oh, das tut mir leid für dich. Was war denn genau vorbei in deinem Leben?

Man fühlt sich ja auch schlechter, weil man älter ist als auch schon, was nicht mal unbedingt mit den WJ zu tun hat.

Ich habe zum Beispiel seit zwei Jahren Schmerzen in beiden Daumen und zum Teil auch in anderen Gelenken.

a?uf^gelröstxe


Bei mir hat sich alles verstärkt, was negativ ist. Psychische Probleme, die vorher schon da waren, haben sich nun viel mehr ausgeprägt, mein Sexualleben ist komplett futsch. Sexuelle Gefühle kann ich gar nicht mehr nachvollziehen. Von daher tut sich in der Liebe auch rein gar nichts mehr. Und der Körper verändert sich auch ständig zum Negativen hin.

Das Thema Tod kommt mir jetzt auch immer in den Sinn, was vorher noch wie Lichtjahre weit weg erschien.

Alles insgesamt wurde schlechter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH