» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

mvicham19x72


Danke schön :)_

L\ar{alunxa


Hallo zusammen,

ich bin neu hier und konnte jetzt nicht alle 230 Seiten Beiträge lesen.

Allerdings habe ich von meiner Frauenärztin einen Super-Tipp gegen lange starke Blutungen erhalten:

Styptysat, d.h. Hirtentäschelkraut.

Hat bei mir absolut SUPER gewirkt!

Liebe Grüße an alle "Leidensgenossinnen" :-)

MQanooLn43


Hallo Laraluna! Willkommen hier *:)

Hirtentäschelkrauttee habe ich immer getrunken, manchmal dachte ich, es wirkt.....andere Male gar nicht ":/

Gibst Du mir den Tipp von welcher Firma, welche Menge, Dosierung?

Danke schonmal :)z

Muacnon4x3


Ahhhhh.....hab gerade gegoogelt, das Styptysat ist schon der Name einer bestimmten Firma!

Trotzdem, wie hast Du die genommen? Welche Menge? Lg

MHurkxas


Hallöchen an alle hier

Ich habe diesen Faden eben erst entdeckt und gesehen, dass hier ja schon recht umfangreich geschrieben wurde, weshalb es mir einfach viel zu viel wäre, alles nun durchzulesen.

Mir ist nur aufgefallen, dass es offensichtlich, überwiegend oder gar ausschliesslich nur weibliche Leidgenossinnen gibt, also was die Wechseljahre betrifft.

Und da ich nun mal männlich bin und mich dieses Schicksal vor vielen Jahren auch getroffen hat, dachte ich, ich schreibe mal hier etwas.

Ich habe eigentlich ausser das plötzlich auftretende starke Schwitzen mit diesen unangehemen Hitzewallungen, kaum Probleme.

Diese sind, bzw. waren aber schon recht heftig, dass ich darauf hin zum Arzt bin, der mir dann davon erzählte, dass ich wohl in den Wechseljahren wäre.

Ich konnte das kaum glauben, da ich offengestnden bis dahin nicht mal wusste, dass Männer auch die Wechseljahre bekommen können.

Von weiblichen Bekannten, aber auch von meiner Mutter wusste ich das schon und habe es immer wieder mal miterlebt, wenn diese plötzlich anfingen zu schwitzen und sich am liebsten alle Kleider vom Leibe gerissen hätten.

Damals musste ich innerlich immer ein wenig schmunzeln, aber nicht weil ich mich darüber lustig machte, sondern weil ich es einfach nicht verstand.

Als es mich dann damals selbst plötzlich erwischte, wurde mir so einiges klar, ich verstand plötzlich worum es ging und wurde dann von der Damenwelt beschmunzelt, weil es für mich selber unerträglich war.

Gibt es sonst keine weiteren Männer, die auch die Wechseljahre mitgemacht haben?

Laut meinem Arzt von damals, ist es bei Männern eher seltener.

Stimmt das ?

Meine Hitzewallungen hielten immer zwischen 10 und 30 Minuten an, wo ich innerlich "kochte", mich ausziehe musste und schwitzte, als wäre Hochsommer.

s-weYeny) 72


Murkas

Na das ist ja ne Überraschung,schön das du da bist :)z :)^ :)= :)_

Mein Mann hatte auch Hormonchaos das nannte ich aber Midlifecrises. Wallungen hatte er keine aber das da was ganz ordentlich durcheinander ist hat er sehr genau bemerkt, ich im übrigen auch {:(

Seine MC und meine WJ waren oft keine gute Kombi und stellenweise für uns beide anstrengend. ;-D

MLurkaxs


Danke Sweeny72 für die nette Begrüßung und Deine Antwort.

Naja,. die mittlere Lebenskrise ist ja dann doch noch mal was anderes, denke ich ;-D

Ich selber kenne tatsächlich sonst keinen Mann aus meinem näheren Umfeld, der solche Probleme hat, oder es vielleicht einfach ausblendet und nicht darüber spricht.

Deshalb habe ich ja auch erst etwas gezögert, ob ich hier nun schreiben soll oder nicht. Komme mir da ja schon ein bischen blöd vor, weil ich immer denke, NEEE Männer haben so was nicht, aber ich leider schon, wenn ich ehrlich zu mir selber bin.

Ja, wenn sich diese Probleme in der Ehe zwischen Frau undMann dann auch noch kreuzen, dann stelle ich mir schon auch vor, was das für eine super Kombi ist ;-D

suweerny 7x2


Männer reden da mit Sicherheit nicht drüber, wie über so vieles leider nicht. Damit meine ich jetzt mit Kumpels.

Ich finds auf jedenfall super das du hier bist. @:)

Wie alt bist du denn wenn ich fragen darf.

M[u.rkxas


Ja, das ist auch mein Gefühl. Mir ist es ja selber nicht wirklich angenehm, aber immer nur darüber schweigen, ist auch irgendwie blöd.

Ich habe damit jetzt zwar auch ein wenig ein Problem, das so mal zu sagen, aber so schlimm finde ich es nun auch wieder nicht.

Ich gehe stramm auf die fünfzig zu ]:D ;-D

Mru}rkfaxs


Achja, ganz vergessen, wenn ich dann mal wieder ne Wallung ;-D bekomme, dann bekomme ich meistens leider auch noch Kopfweh und der Schlaf ist dann auch eher bescheiden.

Gottseidank sind diese Schübe mittler Weile nicht mehr so oft, wie in den Anfangsjahren, wo ich regelmässig mindestens 1x die Woche, eher 2-3mal und das dann auch noch alle paar Stunden drunter leiden musste.

IMllyx66


Hallo Murkas, herzlich Willkommen bei uns im Forum.

Ja es stimmt, es sind bis dato nur weibliche Leidensgenossinnen hier.

Aber das ändert sich ja, wie man sieht, finde ich gut ;-)

Ich denke das eine Midlifecrisis und WJ nicht miteinander zu vergleichen sind.

Midlifecrisis haben glaube ich auch mit Depressionen zu tun.

Und diese sind anders als Hormonumschwünge.

Mein Mann redet darüber wenn es ihm schlecht oder wenn der Schuh drückt.

Mvurxkas


Oh danke Illy66

Ich wollte nämlich gerade mal nachfragen, ob ich hier der einzige Kerl bin, der sich bisher getraut hat.

Ich selber denke, oder besser weiß von mir selber, dass ich es damals auch lieber als oder unter Unwohlsein nach aussen hin dargestellt habe, wenn ich gefragt wurde, was ich denn habe.

Ich gehe auch heute nicht damit hausieren, wenn ich ehrlich bin.

Wahrscheinlich liegt es wohl daran, dass dieses Thema eher unmännlich ist und eventuell als "Schwäche" angesehen wird.

Naja, dann bin ich also tatsächlich der erste hier? Wow :-o ;-D

Andererseits ist es ja auch fast schon wieder lächerlich, sich gegen Naturgegebene Begebenheiten zu stellen und diese dann zu leugnen oder zu verschweigen.

Viele haben etwas, aber keiner gibt es zu.

Darf man denn mal ganz unter uns :-) fragen, wie es sich bei Euren Männern, Bekannten, Freunden äussert, also unter was für Probleme diese leiden, ausser den typischen Hitzewallungen?

Ich hoffe nur, ich habe jetzt nicht all die Frauen hier verschreckt und bin in Euer Terretorium unerwünscht hineingeplatzt?

Das war sicher nicht mein Ziel.

I2llya66


Mein Mann hat keine Hitzewallungen, er hat eher gesundheitliche Probleme.

Da er ein Karzinom in der Schilddrüse hatte, wurde diese komplett entfernt, und er muss seitdem Medikamente nehmen wegen den Hormonen, die ansonsten ja fehlen.

Bluthochdruck hat er auch noch.

sJwee@ny x72


Ich hoffe nur, ich habe jetzt nicht all die Frauen hier verschreckt und bin in Euer Terretorium unerwünscht hineingeplatzt?

Nö alles easy, wir sind hier von der coolen Sorte. 8-)

Wallungen hat mein Mann nicht aber er schwitzt extrem. Also so Sturzbäche bei geringster Anstrengung. ":/ SD ist ok .

Ich glaube als Mann ist das echt beschissen und kommt im Umfeld bestimmt nicht gut an. Da haben's wir Frauen dann doch deutlich einfacher. Hmh....obwohl. Ich musste mich auch rechtfertigen weil ich ja noch vieeeel zu jung war bzw. bin. Hab ich mir deshalb schon lange angewöhnt mich zu rechtfertigen.

s8weenyy 7x2


Wäre ja jetzt die Frage wo du mit deinem Problem hinkönntest. Zum Endokrinologen. ? ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH