» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

Mauerkaxs


Hallo mal wieder.

Mal aus Interesse, würde ich gerne wissen wollen, wann, also ab welchem Alter bei Euch die WJ-Beschwerden begonnen haben?

Ich kenne nämlich auch die typischen Sprüche von damals, besonders noch relativ jungen Frauen gegenüber, dass das nicht sein kann, sie wären ja noch vieeeeel zu jung.

Bei mir ging es mit anfang 40zig los. Eigentlich ja auch viel zu früh, oder? ;-)

Ist es bei Euch auch so, dass, so lange keine Schübe, in welcher Form auch immer kommen, also z.B. Hitzeschübe, ich überhaupt nicht drüber nachdenke und es so ist, als wäre ich überhaupt nicht in den WJ, aber wehe es geht plötzlich unvermittelt los, dann kriege ich die Krise, weil ich erstens nicht weiß, wie schlimm es dieses mal wird und zweitens, wie lange ich mich nun wieder damit plagen muss, also wie oft und wieviele Minuten am Tage!?

Bin ich gerade stark geistig oder auch körperlich beschäftigt und es geht los, dann spüre ich regelrecht, wie ich abbaue und meine Konzentration im Eimer ist.

Und wenn ich da noch an die Anfangszeiten zurückdenke, wo ich diesen Mist sehr regelmässig, langanhaltend und dauerhaft bekam, da war ich irgendwie kein normaler Mensch mehr, weder privat, noch beruflich.

Heute Gottseidank, hält es sich so einiger Maßen in Grenzen und ich komme damit klar. Hauptsache, es wird nicht wieder so intensiv, wie zu anfangs.

Aber wenn ich hier so bei Euch lese, dann denke ich, dass Frauen im allgmeinen ,mehr Probleme damit haben und stärker darunter leiden, als wir Kerle, also in Bezug auf die weiteren damit verbundenen Beschwerden in ihrer Anzahl.

Da bin ich dann doch wieder froh, Mann zu sein. ;-D

Meine Frau beklagt derzeit nur ihre Hitzewallungen, mit denen sie so mal überhaupt nicht zurecht kommt. Und bei ihr hat es erst vor kurzem angefangen.

Aber dafür gibt es jetzt keine spitzen Bemerkungen mehr, wenn es mir mal so geht *:)

Geteiltes Leid kann eben doch, auch irgendwie gewisser Maßen, halbes Leid sein, was bei Verständniss füreinander haben ,anfängt! ;-)

Und was hier so einige an private Probleme haben, ob mit SM oder Eltern allgemein, als auch Freunde und Verwandschaft, kann ich auch nur sagen, dass das leider immer wieder vorkommt und man sich da tatsächlich deutlich abgrenzen sollte, wenn es auf normalen Wege nicht möglich scheint. Aber nicht jeder ist in der Lage, sich ein dickes Fell zuzulegen und da wird es dann tatsächlich auf Dauer unerträglich. Gerade, weil man irgendwie immer zwischen den Stühlen steht, wenn es um Schwiegermutter oder Schwiegerpapa geht, die einen als willkommenes Opfer erkoren haben. Da kann ich nur sagen, lasst Euch nicht zum Opfer machen und zeigt klare Kannte, auch wenn es schwer fällt. Ihr habt schliesslich Euren Mann, also dessen Kind geheiratet und nicht die SM oder SV! Wichtig dabei ist nur eines, nämlich die zugesicherte Unterstützung,

Eures Partners, was ja leider nicht immer der Fall ist.

Wenn dem nicht so ist, dann wäre es dort erst mal wichtig, diese trotzdem einzufordern.

Aber das so nur nebenbei, bin ja kein Psychologe ;-D

Na dann Euch allen noch einen hoffentlich stressfreien und auch möglichst "Nebenwirkungsfreien" Tag, wenn man das überhaupt so schreiben kann.

Ich hoffe ihr wisst , was ich meine.

Oh, jetzt wirds aber stürmisch hier. Nun kommt dann wohl endlich mal etwas Abkühlung. Hoffentlich kein Hagel, wäre schade um die Blumen.

Allen hier noch einen schönen Tag, ein stressfreies und angenehmes Wochenende und nochmals Danke für die netten Kommentare, die mich hier so nett begrüßt haben! *:) @:)

T~est ARHxP


@ Murkas

Also bei mir gings mit ca 43 los, in Form von Zyklusunregelmässigkeiten und besonders heftigen Zyklusbeschwerden.

Seitdem doktere ich schon daran herum, und weils ja WECHSELjahre heisst, sind es immer neue Sachen, und das bislang Dagewesene geht auch wieder weg.

Anfang 40 ist zumindest bei Frauen das durchschnittliche Alter, in dem es losgeht.

Die Beschwerden wechseln in Art und auch Intensität, und ich schätze, das geht so lange weiter, bis es aufhört.

Mit Anfang 50 hatte ich glaub ich, erste Wallungen. Die werden mal stärker, mal sind sie wieder weg, und die Anlässe zu den jeweiligen Veränderungen kann ich nicht sagen.

Naklar, und Stress jeder Art macht es natürlich auch nicht leichter damit.

Auf jeden Fall kannst du froh sein, ein Mann zu sein, denn bestimmte Geschichten hast du daher nun mal nicht. Ich beneide dich durchaus :)-

Danke für dein nettes Posting :)z @:) . Lass dich deinerseits nicht verunsichern, wenn Leute über dich grinsen, weil du WJbeschwerden hast. Das ist nix zum Lachen, und wer weiss, wie viele Männer es auch haben, aber nicht zugeben ;-) :=o

*:) *:)

Iklly6x6


Naben zusammen,

ich finde das gut, das du so offen hier schreibst, toll und ermutigend hoffentlich auch für andere Männer.

Meiner hat vorgestern im Zug so geschwitzt und er hatte so Stimmungsschwankungen, kann bei ihm natürlich auch zusammenhängend mit den männlichen WJ und der Medis für die Schilddrüse sein.

Jedenfalls meinte ich dann zu ihm, du vll hast du ja auch WJ-Probleme, das gibt es ja bei Männern auch. Hmh er schaute mich an und sagte Nee du glaube ich nicht.

Ich sagte die gibt es aber und sind nichts schlimmes, außer die Nebenwirkungen.

Das hat ihn zum Nachdenken gebracht ggg

Danke Murkas für den Zuspruch, ich habe ein dickes Fell mir angelegt.

Mich regen dennoch einige unnötige Dinge auf.

Das hinterspoienren uaf sozialen Netzwerken ist eine Leidenschaft von ihr, so sieht sie was wer mit wem Unternimmt.

Aber Schwiemu hat bemerkt, das ich komisch zu ihr bin, hat sie zumindest der Enkelin gesagt.

Lieber die Ratten im Keller als Verwandte im Haus...

Ich habe seit den WJ nur arge Probleme mit Myomen, die immer mehr und größer werden.

Alle 2 bis 3 Monate erscheint ein neues auf dem Ultraschall, tadaaa.

Nun muss ich mal wieder kontrollieren lassen, denn von Januar bis Mai ist schon lange für eine solche Problematik

Miurkaxs


@ TestARHP

Also auch bei Dir schon mit Anfang 40zig. Scheint ja doch nicht so selten zu sein. Vielleicht sollten gewisse Ärzte mal ihren pers. Wissensstand auffrischen!

Und nein, ich lasse mich da überhaupt nicht verunsichern, da ich selber , wie schon geschrieben, nicht mit hausieren gehe. Das heisst, da wo ich merke, dass das ein Thema ist und auch ernsthaft in Erwägung gezogen wird, dann spreche ich Tacheless, ansonsten amüsiere ich mich eher über viele ander Männer, Kollegen, Bekannte.

@ Illy66

Auch Dir danke für Deine Nachricht

Hmh er schaute mich an und sagte Nee du glaube ich nicht.

Ja, genau, dass ist oft die unwissende , aber auch abneigende Haltung von Männern in Bezug auf die WJ.

Es muss ja nicht zwingend sein, aber es auch mal als Möglichkeit in Betracht ziehen, wäre ja schon mal ein Fortschritt.

Wenn ihr wüsstet, (oder vielleicht wisst ihr es ja), wieviele Männer die WJ bei Männern für Blödsinn, unmöglich, Quatsch und als reines Frauending bezeichnen, dann wisst Ihr auch, warum es bei diesem Thema ,meist die Frauen sind, die darüber sprechen, bzw. schreiben.

Und es erklärt auch, warum ich hier der einzige bin, leider.

Dumm nur, dass es sogar Ärzte geben soll, die die Wechseljahre bei Männern definitiv ausschliessen. Da braucht man sich dann auch nicht mehr wundern.

Aber in erster Linie liegt es wohl daran, dass dieses Thema für Männer ,eine Art Schwäche bedeutet, was bei einem "starken" Mann ja unmöglich sein kann! ]:D

Jaja, so haben wir alle unsere Leiden. Die einen stehen dazu, die anderen verleugnen Sie lieber, um nicht schon als Alt, oder was auch immer abgestempelt zu werden.

Aber es gibt auch solche Frauen, ja wirklich. In meinen Augen jene, die einfach nicht natürlich alt werden können und wollen und dann lieber eine OP nach der anderen machen lassen, um den Alterungsprozess, vermeindlich ein Schnäppchen schlagen wollen.

Denn es gibt auch Frauen, die unter den WJ leiden, dieses aber eher für sich behalten und mit sich selber ausmachen. ;-)

Also nichts gegen diese Ops, aber ich hoffe, ihr versteht mich richtig?

Der Mensch im allgemeinen, ist schon wirklich ein ziemlich kompliziertes Ding ;-D

IPllyx66


Es sind leider viele Ärzte, die immer noch nur nach Lehrbuch gehen und nichts auffrischen.

Ähnlich wie beim Film Charite, das ist schade und überholt. Meines Erachtens gehört eine ständige Auffrischung dazu und auch ganz'besonderen Wert lege ich auf die Ganzheitsmedizin, das man nicht nur die Probleme behandelt, sondern den Menschen als Ganzen betrachtet.

s]weenEy 72


Huhu ihr Lieben *:)

Über's WE muss ich mir klar werden auf wie viel Prozent ich bei der Arbeit max. bereit bin aufzustocken für die Zukunft.

MeineKollegin fällt jz für sehr lange Zeit aus. Besprochen ist schon lange das ich ihren Job übernehme aber erst nächstes Jahr.

Jz habe ich ewig Überstunden und ich gehe davon aus das man mich jz ganz schnell mit mehr Prozenten einstufen möchte. Meine Überstunden kann ich bis jz nämlich noch abfeiern, erhöhe ich dann fallen keine mehr an. Clever gedacht von meinen Chefs. ]:D

Nun routiere ich mit meinem Mann......

Normalerweise hätte ich ja jz endlich alle 14 Tage frei. Is nicht weil ich nächsten Freirag arbeiten muss.

Jetzt hab ich mich so gefreut auf die Freitage und das wird wohl dann nix weil ich, sage ich zu, bestimmt ab Juni dann schon mehr arbeiten muss. :-(

Klar würde ich später gerne aufstocken aber jetzt noch nicht.

Mist....was mach ich denn jetzt nur !?

Montag muss ich bei den Chefs antanzen und bis dahin muss ich's wissen. %:|

Der neue Job ist ja noch gar nicht relevant. Irgendwie bin ich überfordert.

Mein Mann und ich haben unsere Leben unter der Woche so wunderbar geregelt, fällt uns beiden gerade echt schwer uns davon zu verabschieden.

Ich hab schon einen gewissen Druck zuzustimmen gleich zu erhöhen. Ich befürchte das sie sonst jemand anderen einstellen und ich raus bin.

Was denkt ihr darüber ?

sgwe2envyx 72


Hudipfupf

Wie schön das du dich meldest. :)z. Ist gerade alles nicht einfach für dich aber Dinge müssen ja getan werden. :)_

Wünsche dir weiterhin alles Liebe und Gute und lasse dir :)* :)* :)* ...da.

Murkas

Ist wirklich ganz unterschiedlich wann man in die WJ kommt. Meine FÄ hat's ja auch vom Tisch gewischt was ich echt ätzend fand. :(v.

Mein neuer FA ist dagegen super und da gab's auch keine Disskusionen deswegen.

Den letzten Hormonstatus hat er veranlasst und das fand ich cool. Den ersten hatte ich ja selber bezahlt und dieser ging über die KK. :)z :)^

Das mit deiner Frau finde ich irgendwie lustig. Jetzt weis sie wie du dich fühlst...tut ihr gut. :-X ;-D

I-l]lyx66


Ich hatte gestern für Mai meinen letzten Arbeitstag.

Habe gewurtschelt, 6 Tage Urlaub,der Rest freie tag, da ich Termine hsber. So komme kauf gute 14 Tage nicht auf der Arbeit :-)

Hudupfupf.

Alles nicht einfach für dich und euch.

Aber ihr müsst Ja ;-) nicht alles von jetzt auf gleich entsorgen ect.

Mein Vater hat immer noch einen Bestand an Kleidern und Klamotten von meiner Mutter. Und den Schmuck und vieles mehr.

M/anoxn43


@ Hudipfupf

Das muss so schwer sein😞

Ich kenne Leute, die ein ganzes Haus über ein Jahr nach dem Tod der Mutter nicht aufräumen konnten. Kleiderschränke, die jahrelang ungeöffnet blieben.

So unvorstellbar......plötzlich ist jemand einfach nicht mehr da......

Aber alle seine persönlichen Sachen, Werkzeuge, Kleidung 😓

@ Illy

wieviel Stunden würdest Du dann arbeiten wenn Du aufstockst?

@ Murkas

Bei mir fingen die WJ auch so etwas nach 40 an.....

Ich bemerkte es v.a. durch Hitzewallungen, manchmal sieben, acht mal am Tag. Furchtbar.

Dann durch einen handfesten Haarausfall. Ich hatte so volles Haar, es fiel aus dass ich mich schon mit einer Glatze sah.....das war für mich das Schlimmste.

Also ich..... möchte kein Mann sein. Trotz der ganzen Nachteile.

@ TestARHP

Schlafen wie ein Posaunenengel 😂😂😂😂😂

Noch nie gehört

Mzanoxn43


Sorry, es war Sweeny, die mit der Arbeit aufstocken möchte.....

Mfa6noAn43


TestARHP, ich sage immer: das einzige was ich wirklich gut kann, ist Schlafen ;-)

Das habe ich von meinem Vater geerbt......

Er erzählte früher die Anekdote dass er von seinem Chef gefragt wurde, ob er auch etwas SCHNELL könne..... da antwortete er : "Ja, ich werde ganz schnell müde...."

War natürlich nur ein Witz, aber ich muss oft dran denken....

TCestAxRHP


@ Manon

Ich bin genau so ein Nachtmensch wie mein Vater war, der übrigens auch keine Schlafprobs hatte, obwohl er bis in die Puppen aufblieb. Da schlief er dann halt bis in den Vormittag hinein, das machte er wann immer möglich.

Hab ich vermutlich geerbt.

*:) *:)

TSestAHRHP


@ sweeny

Überleg dir gut, was du jobtechnisch machst, und lass dich nicht drängeln. Schliesslich lebst du nicht in einer Seifenblase und hast ja auch noch ein Privatleben, das organisiert sein will.

*:) *:)

T<es1tARxHP


@ Illy

Toll, 14 Tage frei! Ich hoffe, das Wetter macht auch mit :)^ :)z

*:) *:)

T-estxARHP


@ Murkas

Es gibt keine Spielregel dafür, wann die WJ einsetzen, das ist bei jedem anders.

Klar, bei den meisten fängts mit plus-minus 40 an, aber das ist nicht immer so. Es sind nur Durchschnittswerte, da gibts auch Ausnahmen!

Die Ärzte sind naklar auch unterschiedlich, und im Grunde kennt man sich selbst ja am besten. Es kann kein Arzt in einen reingucken.

Ich glaube auch, dass es schwierig für einen Mann ist, einen Arzt zu finden, der männliche WJbeschwerden als solche erkennt und behandelt.

Diese Sachen sind ohnehin oft diffus, und wie das beim Mann entsteht, weiss ich nicht. Bei Frauen weiss man schon etwas mehr als bei Männern.

Ob es für die Hormonschwankungen und entsprechenden Beschwerden bei Männern ab 40 schon Forschungen gibt?

Letzten Endes kann man dagegen meiner Meinung halt eh nur pflanzliche Sachen nehmen, damit man nicht zu Hormonen greifen muss.

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH