» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

M=anoxn43


Passiert mir dauernd, mit den eingeschlafenen Armen und Händen. Einfach draufgelegten und abgedrückt, Blutzufuhr unterbrochen.....dabei hab ich eine punktelastische Matratze. Das Gehirn meldet sich zum Glück bevor es zu spät ist und man wacht auf....bewegen, abwarten, und das Blut strömt wieder ein.

Testi, ab ner gewissen Größe spürt man sicher was, da ja Gewebe verdrängt wird ;-)

Ich muss das jetzt angehen. Werde mit dem Arzt telefonieren.....

@:) @:) @:)

T<estA&RHxP


@ Manon

Ich glaube, es ist eher egal, ob man eine punktelastische Matratze hat oder nicht. Ich hab auch eine und trotzdem wach ich oft mit eingeschlafenen Armen und Händen auf! Es kommt wirklich davon, dass man durch ungünstiges Liegen die Zirkulation unterbindet, es zu spät merkt und erst dann aufwacht.

Ich hab früher auf einer futonartig harten Matratze auf dem Fussboden geschlafen und hatte das auch da immer wieder mal. Aber seltener! Die Matte war dermassen hart, dass mir vermutlich nichts anderes übrigblieb, als mich öfter zu drehen ;-) Ich hab GERN so geschlafen. Aber heute brauch ich etwas mehr Komfort... ;-D

ab ner gewissen Größe spürt man sicher was, da ja Gewebe verdrängt wird

Wenn das Ding ausserhalb des Kopfbereiches ist, spürt man ab einer gewissen Grösse was, aber wenn es IM Kopf ist, spürt man erst was, wenn man Ausfälle kriegt, epileptische Anfälle oder so. Das ist immer noch schmerzfrei, also wenn in der Gegend bei dir etwas wächst, und du hast Beschwerden, dann ist es entweder äusserlich und müsste direkt tastbar sein, oder dein HNO hatte recht: es sind Verspannungen.

Dein HA will sich bestimmt einfach nur absichern, indem er dich zum CT schickt. Für einen selber kommt das ja schon wie ein Grossalarm rüber, aber das trifft vermutlich eher auf deinen HA zu.

Allerdings ist es ja nicht so toll, sich deswegen ständig Sorgen zu machen, und da ists dann schon angesagt, die Sache abzuklären. *:) *:)

I^lly6.6


Meine Schwester hat mir ein Blumenfeld Kissen empfohlen. Dieses Teil hat eine Art Akupunktur Punkte und sieht auch aus wie eine Blume. Das soll entspannend und schmerzlindernd sein. Werde es mir bald mal bestellen.

Meine Schwester und ein Bruder haben ähnliches wie ich

Da sieht man Mal die genetische Veranlagung.

Ich habe heute frei,bin auch richtig im Einer

Ich habe ja neue Einlagen bekommen, aber die taugen gar nicht. Sie drücken unter dem linken Fuß. Heute Nacht war es so arg, das ich eine Einlage raus tat und Zack hat sich die Sohle oben unter den Zehen stark entzündet. Ich musste Schmerztabletten einwerfen. Habe dann meinen Termin zur Physiotherapie abgesagt,da ich nicht auftreten mag. Ich meckere schon wieder :-(

T.estA2RHP


@ Illy

Ach ja, neue Einlagen... meine ersten waren viel zu hart und fest, bei jedem neuen Paar wars die Hölle! Bis ein Orthopäde mir ne Fa. empfahl, die die Teile nachgiebiger macht, und seitdem ist es wunderbar. Hab mir gerade wieder neue machen lassen! Nach 1 Jahr sind sie runtergetreten, dann gibt es wieder neue.

Ohne Einlagen komme ich nicht weit, nur ein paar Schritte!

An neue Einlagen (vor allem, wenn sie sehr fest sind) muss man sich immer wieder neu gewöhnen, warte es doch erstmal ab, vllt wirds besser?

*:) *:)

I[ll+y66


Die habe ich seit 3 Wochen und es wird schlimmer statt besser

T es>t@ARHxP


oha! Schöner wärs naklar, wenn es besser würde! Allerdings hats bei mir auch oft zwei, drei Wo und auch länger gedauert, bis ich damit schmerzfrei gehen konnte. Insgesamt hat es JAHRE gebraucht, bis ich höchstens noch mal ein leicht schmerzhaft- taubes Stechen/Kribbeln im Vorderfuss habe, wenns mal arg ist.

Das hat mich viel Disziplin gekostet, allerdings wäre ohne die Teile GAR NICHTS gelaufen. IM wahrsten Sinne ]:D :-|

*:) *:)

Mdanro;nK4x3


Testi, ich habe zum Glück keine Anfälle oder neurologische Ausfälle.

Obwohl ich immer skeptisch bin, denke ich schon am ehesten an einen Verspannungsschmerz. Mein Sohn hatte jahrelang mit einem myofaszialen Schmerzsyndrom zu tun und ich habe auch des längeren mit Verspannungen im Nacken Erfahrung. Das kann die seltsamsten Schmerzen auslösen. Trotz der Muskelentspannungsmedikamnte, die ich auf Empfehlung des HA abends genommen habe, ist meine Verspannung keinesfalls besser.... stehe morgens genauso verkrampft auf wie vorher.

Illy, ich hatte noch nie von diesem Blumenfeldkissen gehört. Kurz gegoogelt, finde ich es aber sehr interessant.....auch gegen Verspannungen ;-)

Werde mich weiter informieren, gib bitte Bescheid wenn Du eins hast und schon Erfahrungen machen konntest.

Was es nicht alles gibt ....

Worüber man sich alles informieren sollte ":/

Ich wünsche allen eine gute Nacht :-D

:)* :)* :)*

T%est@AR}HxP


@ Manon

also ich würde wirklich mal mit so einem Kissen arbeiten, oder andere >Methoden versuchen, wie du die Spannung weg kriegen kannst.

Ich krieg z. B. in der Gegend des Felsenbeins richtig dicke kleine Knubbel, wenn ich verspannt bin, als ob sich ein dicker Pickel entwickelt.

Das liegt vermutlich daran, dass durch Verspannungen sich irgendwelche Stoffwechselprodukte ablagern, die erst bei Entspannung wieder abgebaut werden. Das ist natürlich kein Tumor! Es geht von alleine wieder weg.

Damit musst du jedenfalls kein CT machen :|N :-)

*:) *:)

IBllyx66


Hallo zusammen @:)

Oder eine Physikalische Therapie wie ich sie derzeit im Spital mache.

Die Phsyiotherapeuten sind wirklich gut dort.

Die erklären alles genau und korrigieren auch, was ich ganz ganz toll finde.

Und wir haben ein Übungsprogramm für daheim mitbekommen, was ich auch zuhause übe.

Ist es in Deutschland auch so, das man die Physiotherapie nur studieren kann?

T2esVtARxHP


Ist auf jeden Fall eine sehr komplexe sportwissenschaftliche Ausbildung, soviel ich weiss.

*:) *:)

I^lly6x6


Und sehr interessant die ganzen Zusammenhänge.

Ich hatte ja Anatomie und Terminologie als Hauptfächer und finde es immer noch spannend.

Heute habe ich seit der Früh Kopfweh, Tag 26

TfestCARHxP


@ Illy

Tag 26? Dann isses Pms, fürchte ich ...

Bei mir brodelt auch alles durcheinander. Mal ne Wallung, dann gleich wieder Brustziehen oder Unterleibsziehen wie beim ES... aber alles immer nur kurz, und dann ists, als wär gar nichts gewesen. Gestern hatte ich grässliche Laune. Den ganzen Tag hatte ich Wallungen und Brustziehen, und abends war ich todmüde und fiel ins Bett wie ein erschöpfter Schwerstarbeiter, aber ich hatte gar nichts Grossartiges gemacht.

Heute war ich relaxed und guter Dinge und hab mehr geschafft als erwartet... Wallungen hatte ich heut nur eine leichte. Echt seltsam... sind halt Wechseljahre...

*:) *:)

IIllyx66


Heute hatte ich auch wieder starkes Kopfweh mit Übelkeit, aber ich habe mir Pfefferminztropfen auf Nacken und Schläfe und irgendwann waren diese Kopfschmerzen wieder weg.

Gestern hat sich meine Nichte die Hand durch einen Radfahrunfall gebrochen.

Dann heute rufe ich bei meinem Bruder an und gratuliere ihm zu seinem Geburtstag und frage ihn noch, ob er mit der Familie feiert?

Nee sagte er, uns ist nicht zum feiern zumute.

Seine ebenfalls 13 jährige Tochter ist vom Auto angefahren worden. Eine Autofahrerin hat ihr die Vorfahrt genommen und das Kind ist nach hinten durch die Seitenscheibe geflogen.

Zum Glück ist nichts gebrochen, nur alles Prellungen und Hämatome und eine Gehirnerschütterung, daher muss sie noch im Spital bleiben.

Ist ja nicht mehr normal, an einem Tag bei gleichaltrigen aus der Familie, nur das sie weit auseinander wohnen.

Meine Nackenschmerzen und Verspannungen sind durch die Übungen, Fango und Massage schon besser geworden :-)

Das Blumenfeldkissen werde ich mir bald bestellen.

Meine Einlagen habe ich vorgestern raus getan und 2 Tage die Fußsohle mit Voltadol geschmiert, nun geht es wieder

T>eWstAxRHP


@ Illy

Mensch sag mal, das ist ja total heftig mit diesen beiden Unfällen... :-o ein echt seltsamer Zufall!

Ich hoffe, die armen Kinder erholen sich bald wieder :)- :)- :)- :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Super ist aber, dass du deine Füsse wieder hinbekommen hast. Wenn die nicht so wollen, das ist absolut gemein. Hoffentlich gewöhnst du dich an die Einlagen - die Füsse müssens immer wieder neu trainieren, nachdem die alten Einlagen durchgetreten sind und es nun neue gegeben hat. Ziemlich nervig ist das - ich kenne es sattsam. Es hat bei mir lange Zeit gebraucht, bis das besser wurde- und naklar einen Wechsel des Einlagenfabrikates. Die neuen sind elastischer und weicher, und beim Gehen federn sie die Schritte ab.

Vllt gibt es bei euch auch sowas?

*:) *:)

I,llyx66


Der Schumacher hat diesmal komplett andere Einlagen als bis dato gefertigt. Sein Chef hat alles super gemacht ohne Schmerzen jemals gehabt zu haben, aber sein neuer Mit Kompagnon, hat offenbar Mist gemacht.

Werde zu einem anderen orthopädischen Schumacher fahren, wo mein Mann hinfährt, der scheint Top zu sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH