» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

TsestAxRHP


@ Solindela

In Zusammenhang mit schlechtem Schlaf oder zu wenig Schlaf habe ich auch arge Stimmungsabrauscher, sehe alles tiefschwarz und bin mehr als nur pessimistisch :(v :-| :°(

Ich hatte vor einigen Jahren auch mal Depressionen und damit verbundene Schlafprobs, und seitdem passe ich besonders gut auf.

Deswegen sind Sport und genug wirklich guter Schlaf für mich die Säulen des Wohlbefindens! Seitdem ich in den WJ bin, gilt das mehr denn je. Also auch damit bist du nicht allein! Früher habe ich immer super geschlafen, aber die Zeiten sind für mich auch vorbei. Ich habe schon verschiedene Mittelchen ausprobiert, um besser zu schlafen und zur Zeit komm ich mit GABA sehr gut klar. Vor dem Zubettgehen 1 Tablette davon und alles ist wieder wie früher.

Ich nehms mit Humor und sage mir: in den reiferen Semestern brauchts schon mal die eine oder andere kleine Erfrischung :_D

Das mit dem Schwitzen ist bei mir mal stärker, mal schwächer und ich glaube schon, dass es sich zumindest auf ein erträgliches Maß wieder einregelt. Früher habe ich jeden Abend geduscht, und morgens hab ich mich immer noch frisch gefühlt. Heute ist es umgekehrt! Ich kriege neuerdings schon beim Aufwachen einen fetten Schweissausbruch, so dass ich nicht in meine Klamotten reinklettern will, ohne mich wenigstens noch mal frischgemacht zu haben. Meine Nachtwäsche muss ich öfter wechseln- komplett durchgeschwitzt. Damit bin ich aber noch ganz ok im Rennen, meine Schwiemu hat manchmal zwei bis 3 frische Hemden pro Nacht durchgeschwitzt. Ich glaub aber nicht, dass es bei mir auch so weit kommt. Da meine Haut inzwischen ziemlich trocken geworden ist, dusche ich 2x die Woche, und mach sonst schnelle Katzenwäsche mit feuchten Einmal- Waschlappen oder Feuchttüchern. Und als Deo nehm ich halt Antitranspirant (=Anti Schwitz!), um unterm Arm trocken zu bleiben. Das klappt ganz gut! Duschen verbinde ich immer mit Sport, da schwitz ich naklar auch oft sehr stark.

den ganzen Tag sich um Hitzewallungen und Schlafstörungen zu kümmern ist lästig

... isses definitiv :)z

Aber es ist einfach eine Gelegenheit, für sich selbst zu sorgen. Frau hat diese Sachen nun mal und das ist nicht wegzulügen!

Ich bedoktere das schon seit Jahren, und meine Hausapotheke ist verdammt gut ausgestattet :)^ ;-)

Ich habe das alles schon in meine Abläufe eingebaut, und meine Bekannten berichten Ähnliches. Da hielt ich zeitweise immer ein frisches Handtuch und ein frisches Bigshirt bereit, weil die eine Dame unter totalen Schwitzattacken litt, es lief ihr nur so runter. Ist aber längst alles wieder ok, es geht ihr bestens!

Super dass du etwas besser abnehmen kannst, ich beneide dich! Davon hab ich bei mir leider nichts bemerkt, ich werde nach und nach immer dicker. Ich achte auf meine Ernährung, aber aufs Gewicht hat es keinen Einfluss bei mir.

Ich mach keine Diät mehr, das hab ich schon alles mehrmals hinter mir. Aber ich versuche, mich beim Essen zu mässigen, das klappt ganz gut.

*:) *:)

TxestA1RHxP


@ Illy

Bei uns regnets, gestern nacht hats angefangen und seitdem gibts Schauer. Kalt ists auch, aber Mädels, ich schwitze auch kalt weiter! Also gibts immer ne fette Strickjacke drüber, durchs Schwitzen wirds mit eklig kalt, aber schwitzen tu ich trotzdem.

Strickjacken mann man gar nicht genug haben, ich habe eine ganze Schrankseite voll davon, und auf der anderen Seite hängt meine Nachtwäsche, die ich demnächst aufstocken werde.

Ach ja: es sind auch wieder neue Brillen fällig. Eine Gleitsicht zum Lesen und fürn PC, und eine normale fürn Alltag.

Ja, so weit ists inzwischen auch gekommen... X-\

*:) *:)

s;ol"indxela


Ja, da habt ihr recht, für sich selbst sorgen :)_ Schadet ja nie.

Ich mag nur meine Küche aufgeräumt und werde mir wohl einen extra Kasten für Frauenprobleme einrichten, dann schauts nicht ganz so nach Kraut und Rüben aus.

Ich habe übers WE gemerkt, dass mir mein Beifusstee fehlt, der ist mir am Fr abend ausgegangen, dachte bei mir, ach das reicht, wenn ich am Montag nachkaufe, von wegen, ich habe gestern schon gemerkt, dass mir das psychisch nicht gut tut, Hitzewallungen wurden zwar nicht mehr, aber dafür wieder etwas nasser. Also heute in die Apotheke marschiert.

Gut, dass zuvor schon heute morgen die Estriolcreme in der Post war, aufgetragen und schon eine halbe Stunde war ich guter Laune obwohl ich heute morgen ziemlich am Durchhängen war. In der Apotheke musste ich lange warten und stand da 10 Minuten lang in einer Outdoorjacke (eigentlich ganz pfui da viel Synthetik) und was ist passiert? Nix! Kein Schwitzen, kein gar nix. Später beim Großeinkauf (15 - 20 Minuten) wieder nix. Sollte ich da doch die richtige Richtung entdeckt haben? Nein, wirklich, gerade sitze ich im Reinen mit mir da und denke mir das Leben ist schön - das hätte ich heute morgen noch anders ausgedrückt.

Nochdazu macht mir mein heutiger Einkauf doch Hoffnung, dass es auch mal besser wird und irgendwann ganz aufhört.

Um auf die HWS zurückzukommen, ich merke nur, das wenn ich mich ganz arg nach vornebeuge oder im Bett nach rechts umdrehe, dass es dann anfängt - immer! Ich kann es aber durch Änderung der Körperhaltung sofort abstellen.

Mein Programm besteht nun aus:

Beifuss/Salbeiteemischung 2 mal täglich

Arginintabletten 2 mal täglich

Brennesselsamen ins Müsli

Klimaktoplant

femiloges

und neuerdings die Estriolcreme

Die progesteroncreme pack ich gerade gar nicht, klar ich hab lange substituiert und mein Spiegel ist dadurch automatisch etwas zu hoch, an der Front kann ich wohl erst mal etwas schleifen lassen.

Ganz schönes Arsenal

Ich reagiere ja immer superintensiv auf alle Medis, meine Heilpr. sagt, das hätte sie noch nie gesehen. Kann nur leider auch schnell nach hinten losgehen, ich brauche meistens von allem nur ein klitzekleines bisschen, da sich dann schnellstens in Überdosierungen ausartet.

Bei uns regnet es auch, in höheren Lagen hats geschneit, es hat 5 Grad draussen und erstmals frierts mich "normal" wenn ich kurzärmelig rausgehe.

@ TestARHP,

da hast du recht mit den Strickjacken, da hab ich auch ein ganzes Arsenal davon. Muss mir aber wohl noch ein paar in Wolle kaufen. Ich glaube du hattest schon erklärt was du gerade nimmst, wie sieht das bei dir aus? Ich habs gerade nicht gefunden?

THe-stAxRHP


@ solindela

Ich hab ein paar etwas dickere Herren Baumwollstrickjacken mit Reissverschluss vorne, und dann hab ich mehrere verschiedene Fleece- Jacken, die leicht und sehr mollig sind, weil ich sowohl schwitze als auch viel friere. Die müssen auch schnell waschbar sein und schnell trocknen, da ich öfters wechsele. Das ist naklar Synthetik, aber darunter trage ich immer Baumwolle bzw. Viskose.

Viskose ist eine Faser, die aus Baumrinde gewonnen wird- zwar durch chem. Bearbeitung, aber ist trotzdem eine Naturfaser. Trag ich ganz gern :)z

Ich zähl dir mal meine Hausapo auf ;-D

Das nehme ich täglich zum Frühstück, reicht dann für den Tag.

1 Tabl Magnesium,

3 Tabl. Vit. D,

eine Tabl. Vit. K

1 Tabl. hochdosiertes Vit. B12

2 Tabl. Cimicifuga, 2 Tabl. Agnus castus

2 Tabl. MSM Schwefel

2Tabl. Zink

2 Tabl. Cetirizin gegen Allergie

Plus tägl. 1/2Teel Leinöl und 1/2 Teel Gewürzmischung aus folgenden 3 Sachen, je 1Teil:

Kardamon, Muskat und Kreuzkümmel. Hilft gegen steife und schmerzende Gelenke, ist TCM.

Abends 1 Tablette GABA zum Schlafen.

Das Ganze ist meine Dauerkur ;-)

Mein Mann macht sich nicht mehr über mich lustig, seitdem er täglich seine Betablocker und auch Cetirizin braucht ;-)

Ich habe keine Lust, 2- 3x am Tag daran zu denken und hau mir einfach alles morgens rein, und fertig 8-)

*:) *:)

TOestARxHP


@ solindela

Ach ja, und der ganze Pillenkram steht in der Küche an meinem Essplatz direkt auf dem Tisch, in einer schicken kleinen Kiste mit Klappdeckel, da steht dann keine Pillenschachtel - "Skyline" auf dem Tisch, das fänd ich peinlich |-o In meinem Kleiderschrank steht dann aber der Nachschub :)z :)^ , falls eine Schachtel in der Küche leer ist, der Bestand in der Küche wird ggf nachgeladen.

Ich versuche, mich so wenig wie möglich damit zu beschäftigen.

Die mies- flau- ängstlichschwarzseherisch - niedergedrückte Laune beim Aufstehen und auch noch danach, betrachte ich für mich als depressiv, und das ist dadurch gekennzeichnet, dass es im Laufe des Tages nachlässt und durch Sport sehr gut im Zaum zu halten ist. Als ich noch den richtig dollen Depri hatte, war das bewusste Umgehen damit mein tägliches Brot. Ein kleiner "Restbestand" davon ist mir bis heute erhalten geblieben. Anstatt schon nach dem Aufwachen über irgendetwas zu brüten, stehe ich sofort auf, hau mir erstmal nen Kaffee rein und frühstücke. Erfahrungsgemäss lichtet sich das Brüten nach und nach.

Es ist halt "der schwarze Hund", der gehört ab in die Ecke O-) Wenn er da hockt und sich nicht rührt, bin ich schon zufrieden und kanns gut ignorieren. Er verkrümelt sich auch sehr oft.

Ich musste schon mal Tabletten dagegen nehmen, aber die habe ich nach und nach abgesetzt.

Stattdessen hab ich mich auf die Therapieinhalte konzentriert, das hat mich von den ADs unabhängiger gemacht.

*:) *:)

M:anon=43


Das nehme ich täglich zum Frühstück, reicht dann für den Tag.

1 Tabl Magnesium,

3 Tabl. Vit. D,

eine Tabl. Vit. K

1 Tabl. hochdosiertes Vit. B12

2 Tabl. Cimicifuga, 2 Tabl. Agnus castus

2 Tabl. MSM Schwefel

2Tabl. Zink

2 Tabl. Cetirizin gegen Allergie

Oh heftig.... alles auf einmal 😰

Ich steck mir immer meine Sachen in die Hosentasche und nehme es in zeitlichm Abstand.

Sicher besser als alles auf einmal.

ISllxy66


Was ist dieses MSM genau und was für Inhaltsstoffe sprechen dafür?

ToestAxRHP


@ Manon

ach je, wenn ich jede Sache einzeln und über den Tag verteilt nehmen würde, würde ich alles durcheinanderbringen. Ich fänds auch höchst lästig, wenn ich hier und da immer mal zur Seite gehen würde (oder mal schnell zum Klo o. ä.,) um das Zeugs nebenbei zu nehmen.

Ich habe dadurch dass ich alles morgens nehme, noch keine Schwierigkeiten gehabt!

Das agnus castus werde ich langsam absetzen, wenn ich mit meinem Countdown so weit vorangekommen bin, dass noch mehr Anlass zu Optimismus besteht, dass keine ES mehr kommen.

Noch ca 100 Tage, dann hab ich Bergfest und dann ists Zeit für einen Ausschleichversuch :)^ :)z

*:) *:)

Tcest9AR HFP


@ Illy

MSM ist organischer Schwefel.

Könnte evtl auch was für dich sein?

guck mal hier:

[[https://www.zentrum-der-gesundheit.de/organischer-schwefel-msm-pi.html]]

*:) *:)

IYllyx66


Schwefel, muss ich schauen, da ich eine Schwefelallergie habe

TCestA$RHP


@ Illy

In diesem Fall wär MSM vllt nicht das Richtige für dich. Mir bekommt es sehr gut, ich vertrag es problemlos. Es hilft mir auch gegen Gelenkbeschwerden.

*:) *:)

M$anxon43


Guten Abend die Lieben *:)

Testi, das mit dem MSM hat mich beeindruckt, habe gegoogelt.... habe mir gleich davon bestellt.....

Möchte ich einfach probieren!

Jetzt nehme ich seit kurzem zwei Cimicifuga am Tag, eine morgens eine abends....und habe schon das Gefühl, die Hitzewallungen sind deutlich besser. Das behalte ich so bei!

Hatte heute einen totalen Hörgenuss :-)

Madame Butterfly in der Stuttgarter Oper 🎼🎶🎵

Das war toll.....

Wir haben hier eine der besten Opernhäuser in Europa, und genutzt wird es einfach zu selten ":/

Für mich war es jedenfalls ein wunderschöner Abend. Gänsehaut pur!

s oFli7ndesla


@ Manon,

Oper ist wunderschön. Da beneide ich dich um die Aufführung, Puccini ist einfach wunderbar.

Meine Suche geht weiter, ich hab zwar alles mittlerweile auf ein geringes Level heruntergebracht, aber gerade nachts klappts noch nicht so gut, auch wenn ich nur gering schwitze (und das ist es gottseidank) wache ich eben auf. So muss ich zur Zeit 12 Stunden im Bett verbringen um 8 schlafen zu können. Ich kann mir das beruflich gerade gottseidank einrichten, aber das geht auch nicht mehr lange. Ausserdem ist es blöd den halben Tag zu verschlafen.

Hab gemerkt, dass mir das Arginin zu viel war - das putscht richtig so konnte ich zwei Tage nicht einschlafen, war hellwach, kaum weggelassen gehts wieder. Lt. Internet hab ich nicht mal ein Zehntel dessen genommen was offiziell als Überdosierung sehen (und damit Schlaflosigkeit generieren kann), aber ich mit meiner Überempfindlichkeit :)*

Jetzt probier ichs mal mit halber Dosis und immer wieder tageweise pausieren.

Auf meiner weiteren Spurensuche bin ich auf Übersäuerung gestossen, angeblich werden durch die Mens auch Stoffe ausgeschieden, die jetzt, da sie im Körper verbleiben Übersäuerung fördern. Ich esse zwar sehr gesund, vegetarisch etc. aber das könnte sein. Ich hatte während der starken Beschwerden am Anfang teils von 3 - 4 gläschen Apfelkompott pro Tag gelebt (kein Wunder dass ich abnehme) und da den Eindruck dass es stark besser wurde. Jetzt werde ich mir mal ein Pülverchen dazu rühren und noch mehr auf alles versauernde achten.

Ausserdem werde ich noch Schüssler Salze probieren.

Wenn das alles nix hilft, muss ich mal wieder zum HP, die Schilddrüsenwerte sind auch noch in Arbeit.

TEestARxHP


@ solindela

Super, du kommst voran mit dem Abschaffen der WJzipperlein! :)^ :)= :)= :)* :)*

Man muss einfach viel probieren, es klappt nicht immer auf Anhieb. Und weil manche Sachen ggf gar nicht WJbedingt sind, muss an die Ursachen rauskriegen.

Wenn die Menses ausbleibt, verändert sich wirklich so einiges, das merk ich auch. Der Körper fühlt sich total anders an! Allgemein gehts mir damit gut, weil die zyklische Stimmungsachterbahn und das ständige PMS endlich mal zur Ruhe kommt, das tut mir echt gut :)z .

Allerdings nehm ich jetzt nicht mehr pro Monat was zu und dann wieder ab, sondern werde konsequent und gleichmässig immer dicker, ohne zwischendrin abzunehmen. Mal hier 100g, mal da 200g... Was drauf ist, bleibt drauf :-/ Diät bringt gar nichts, da krieg ich nur noch mehr Hunger, ich versuch mich schon zu mässigen. Nach mehreren Diäten mit Jojoeffekt tue ich mir keine Diät mehr an, ich hab mich schon mehrmals regelrecht dick gehungert.

Meine SDwerte sind ziemlich niedrig, aber laut Doc noch nicht behdlgsbedürftig.

Das sollte ich evtl mal wieder checken lassen. Allerdings hat meine Schwester ne SD OP hinter sich und nimmt Tyroxin, nimmt aber auch zu.

Heute hab ich beim Aufwachen auffallend heftiger geschwitzt als sonst. Mal sehen, wie es sich nun weiter entwickelt. Schlafen kann ich derzeit super, ich brauch gut 8,5 Std., das war aber schon immer so bei mir. Aufgrund von Depressionen war das mal lange ziemlich anders, vor allem im Winter. Einige Jahre hab ich das von Herbst bis Frühjahr mit hochdosiertem Johanniskraut bedoktert, aber im Sommer ist das schlecht für die Haut, vor allem im Gesicht. Bin jetzt erfolgreich auf GABA umgestiegen, das kann ich bei Bedarf ganzjährlich nehmen.

Mir reicht von vielen Sachen auch weniger. Ich glaube es liegt daran, dass die Dosierungen eher vom männlichen Durchschnittsbedarf ausgehen, und Frauen brauchen viel weniger. Frauen haben eine kleinere Leber und da wird der Wirkstoff langsamer abgebaut. D.h., Reste, die im Verlauf eines Tages (noch) nicht bis zur nächsten Dosis abgebaut wurden, summieren sich und wirken weiter. Daher erklärt es sich, dass Pausen bei dir was bringen!

Schüsslersalze sind nicht verkehrt, vielleicht kannst du damit auch was erreichen :)* :)* :)* .

*:) *:)

Tdest&ARHxP


@ Manon

Ja MSM find ich klasse, bei mir ging das rheumatische Gefühl in den Gelenken dadurch weg. super!

Mme Butterfly Oper, sowas ist immer ein Erlebnis. Wars eigentlich teuer? Ich hab schon ewig keine Oper mehr gesehen, das letzte war das Musical "Cats" in den späten 90ern. Das war auch toll :)- und teuer ;-) aber das Geld wars wert.

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH