» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

T`estdARHxP


@ Makno

Hallo und willkommen hier bei uns @:) :-D

Arginin ist gut für die Durchblutung, den Muskelaufbau und den Kreislauf. Ich nehme es, um mich tagsüber etwas agiler und mental ausgeglichener zu fühlen und hoffe, dass sich auch mein BD dadurch senkt. Ich habe damit vor einigen Tagen angefangen.

Fitter und ausgeglichener fühle ich mich seitdem auf jeden Fall, auch hab ich nicht mehr so kalte Hände und Füsse, es ist ganz angenehm! Eigentlich sollte man zwischen 1000 mg und 3000 mg täglich nehmen, aber das machen vermutlich eher Sportler. Ich habe mit 500mg angefangen und nehme derzeit ca 750 mg davon, um nicht zu aufgedreht zu sein. Ich taste mich gerade an die richtige Dosierung ran, glaube max. 1500mg würden für mich reichen.

Ob es den BD senkt, kann ich jetzt noch nicht sagen.

Man liest viel, dass es sich potenzsteigernd bei Männern auswirkt, aber auch Frauen tut es ganz gut, was die körperliche Fitness angeht.

*:) *:)

sxolinBd9ela


@ Makno

Willkommen im Club :)^ :)^ Schön dass du da bist!

Arginin weitet die Gefässe und verhindert damit Hitzewallungen, weil bei denen genau schlagartig die Gefässe geweitet werden. Was schon offen ist kann man nicht aufreissen.

Bei mir hat es teils auf die Schilddrüse geschlagen - also zu sehr angeregt, daher rate ich auch mit vorsichtiger Dosierung zu beginnen - bei Überdosierung (lt. Internet über 10.000mg) kann man auch Schlaflosigkeit generieren. So wars bei mir auch aber schon bei weit tieferer Dosierung - Schwitzen weg, dafür keine Nacht mehr geschlafen.

Es dauert alles bis man für sich die richtigen Mittel und va. die richtige Dosierung gefunden hat. Es entsteht für meine Begriffe ein neues Gleichgewicht im Körper. Ich habe bei mir den Eindruck, dass gerade alles fliesst und was gestern gut war ist es heute nicht mehr. Ein bisschen anstrengend, aber man kann schon was machen.

Ich habe zb anfangs mit Klimaktoplant ganz gut leben können, jetzt hab ich den Eindruck, dass es meine Schlafstörungen eher verstärkt - das mit dem Durchschlafproblemen hat auch genau in der Woche angefangen, als ich mit Klimaktoplant angefangen hab und wurde dann immer stärker, davor war es nur das Schwitzen - für die Psyche und teils auch fürs Schwitzen wars gut, aber jetzt möchte ich mal ausprobieren ob es ohne geht - da ich ohnehin derzeit mit Rotklee am besten fahre. Ist mit den Komplexmitteln halt so eine Sache, kann gut sein, dass eines der vier Mittel in Klimakotplant nicht für mich ist.

sqolind,ela


@ Makno,

ich kann dir auch sehr empfehlen alle wichtigen Vitamine und Mineralstoffe durchzuschauen ob du davon genug zu dir nimmst. Ich habe zb festgestellt, dass ich eigentlich zu wenig Calcium habe und nehm jetzt jeden Tag eine Tablette. Jetzt hab ich es mal 2 tage nicht genommen und heute nacht konnte ich wieder nicht durchschlafen, hab also um 4 Uhr morgens Calcium genommen und hab dann gut weitergeschlafen.

Insgesamt ist es in der dieser Zeit von Vorteil wenn man gegen Übersäuerung vorgeht, mir tut auch Basenpulver ganz gut, das besteht im Wesentlichen aus wichtigen Mineralien.

I{lly@6x6


@ TestARHP

Ich habe ja kürzlich über Magnesiumöl geschrieben, heute ist das Buch dazu geliefert worden. Ich benutze das Öl nun seit einigen Wochen und habe keine Wadenkrämpfe mehr.

Nun habe ich in dem Buch gelesen,das es scheinbar auch bei Hautproblemen hilft.

Ich weiß es natürlich nicht,da ich es nicht habe und so nicht selbst probieren kann.

Aber ich gebe dir gerne die Empfehlung weiter.

Magnesiumöl verdünnen entweder mit der gleichen Menge Wasser, oder mit doppelt soviel Wasser wie Magnesiumöl, denn auf offenen Wunden kann es stark brennen.

Betroffene Bereiche betupfen, und mindestens 20 Minuten einwirken lassen

M.aknxo


Hallo TestARHP und solindela

Danke für die nette Begrüßung hier.Seid ihr "vom Fach",hört sich alles sehr kompetent an.

Ich habe hier ein grpßes Glas Arginin,wollte es als NE für die Herzstärkung nehmen.Es ist L-Arginin als loses Pulver,es wird 1Meßl./Tag,also 2g Pulver in Wasser empfohlen.

Da ich auch immer nachts schwitze und ab und an Schlafstörungen habe wurde mir von meiner HP rhodiolan(Dr.Loges) empfohlen,werds probieren.

Außerdem meinte meine HP,daß das Schwitzen auch mit den Nebennieren zusammen hängen könnte.Hab nun noch symphytum d6und solidago virgaurea d12 bekommen.Heute sind die Sachen angekommen,werde also probieren...

was nehmt ihr noch an NE ein?Ich habe keine Schilddrüse mehr,hatte größeren kaltenund mehrere kl.Knoten,daraufhin vor 4Jahren Entfernung,obs richtig war,ich weiß nicht.Komme aber mit L-Tyrox gut klar.Bin 58,darf ich fragen,wie alt ihr seid?

Nehme regelmäßig einige NE,unter anderem auch Curcuma,es hat fantastische Eigenschaften.

Sehr gut gegen Entzündungen im Körper ect.gut für Blutgefäße,Darm...

Also vielen Dank für Rückmeldung!lG Makno

Ist doch schön,daß man sich austauschen kann!

sWoliunldela


@ Makno

Nein, vom Fach bin ich nicht @:)

Ich habe aber ein gewisses medizinisches Interesse und lese und stöbere viel. Letztlich machen einen die Umstände zum "Doktor", denn die Schulmedizin hat mE kaum Antworten, ausser den Hormonhämmern. HP finde ich auch gut, ich hab demnächst auch einen Termin deswegen.

Ich bin 50 und bei mir hat alles gerade so richtig angefangen, vorher wars relativ ruhig, seit Spätsommer hats mich nun voll erwischt, Schwitzen, roter Schädel, und va Schlafstörungen (Ein, Durch) ...

Ich selbst hab mit Salbeitee auch ganz gute Erfahrungen gemacht, hab mir aber jetzt Presslinge bestellt, das ist einfach praktischer. Dann nehm ich gerade noch Schüssler Salz Nr 8, das die Temperatur/Wärme im Körper regelt. Das hilft mir auch ganz gut.

Ich hab nun auch schon so einiges ausprobiert - zb femiloges - hat bei mir kaum bis gar nicht geholfen und hatte die Folge dass ich jede Nacht zweimal zur Toilette musste, was zuvor nicht war. habs abgesetzt, dann war auch wieder Ruhe.

Ich hab meine Schilddrüse noch, aber sie spinnt seither ziemlich rum, was ich auf den Östrogenrückgang zurückführe, seit Rotklee ist es jetzt aber wieder ganz gut geworden. Ich denke ein guter Teil der Schlafstörungen kam/kommt von der SD vor allem die Einschlafstörungen, es ist jetzt insgesamt aber viel besser geworden - aber noch nicht wieder ganz gut.

Nebenniere war bei mir auch mal im Fokus gewesen, wobei ich weniger glaube, dass das Schwitzen damit zusammenhängt - zumindest bei mir nicht. Kommt aber halt auf den Status an den man da hat, gibt verschiedene Formen und Stationen bei NNSchwäche. Ich nehm ab und zu noch hochdosierte Pantothensäure (also Vitamine) wenn ich den Eindruck habe da kommt was - aber nicht regelmässig. Da helfen dann auch zwei drei Tage Tabletteneinnahme meistens schon. Ich bin gespannt wie es dir mit den Medis hier geht.

MYaksno


Ach nochmal kurz zu Calzium.Meine HP sagt,daß wir eigentlich genug Calzium bekommen,besser gegen Osteoporose seien die Globuli symphytum D6.Sie hat mit Patienten gute Erfahrungen damit gemacht.Bei mir ging es auch mit 50 los... Arthrose in d Fingergelenken,da hilft gut basische Ernährung und Eiweißreduktion und die 3Gewürze Kreuzkümmel,Muskat und Kardamon zu gleichen Teilen gemischt.Soll den Knorpel "wachsen"lassen.

Schönen Abend bis bald,Makno

T:estA7RHxP


@ Makno

Ich bin 57, und mit ersten WJsachen gibs bei mir mit 43 los. Dadurch habe ich schon einiges probiert.

Ich will auf gar keinen Fall Hormone oder hormonähnliche Sachen nehmen und doktere genau darum herum.

Zyklusprobs begleiten mich seit der ersten Mensesrunde, und nun zickt es halt in dem WJ weiter.

die 3Gewürze

...davon soll man laut TCM täglich 1/2 Teel zusammen mit 1/2 Teel Leinöl nehmen. Das mach ich mit Erfolg, meine Finger sind schon leichtgängiger und auch beschwerdefreier geworden. Das ist meine Dauerkur.

Ich nehme auch msm Schwefel, was bei rheumaartigen Gelenkbeschwerden ebenfalls sehr gut tut.

Calcium hat bei mir eigentlich gar keine Wirkung gezeitigt. Dafür aber tägl 300mg Magnesium! Davon gingen bei mir die Wadenkrämpfe weg.

Ab und zu mache ich auch mal eine Curcumakur.

Das Curcuma muss lichtgeschützt verpackt sein, weils sonst durch Licht an Wirkung verliert.

Tägl 1 Teel. Curcuma mit etwas Pfeffer in irgendein Getränk eingerührt und runter damit :)z

Wenn man es tatsächlich braucht, mag man es zuerst überhaupt nicht :-p . Dann gewöhnt man sich dran und irgendwann LIEBT man es. Aber sobald man es vergisst zu nehmen oder es wird einem irgendwie gleichgültig oder lästig zu nehmen, dann ist die Kur beendet.

Es entgiftet durch Anregung der Leber und reinigt den Nasen/Augenbereich. Darum weiss ichs sehr zu schätzen, ich hab öfter Augenprobs. Manchmal kann man sogar irgendwie klarer sehen!

2g Arginin pro Tag wären mir vermutlich zu viel. An deiner Stelle würd ich auch erstmal mit nur 250mg anfangen und dann auf 500mg und etwas mehr hochgehen, je nachdem, ob und wie du abends die Kurve Richtung Heia kriegst. Ich hab auch so langsam angefangen, weil mir der Schlaf absolut heilig ist!

solindela hat recht :)z , es entsteht gerade ein neues Gleichgewicht im Körper. So wie sich die Hormone in der Pubertät hochschaukeln, schaukeln sie sich jetzt wieder runter. Meine Theorie: wenn das gut läuft, fühlt frau sich zum Schluss der Sache wieder ungefähr wie früher als Kind, da gab es ja auch noch keinen Zyklus. War keine verkehrte Zeit, finde ich- ich weine dem Zyklus keine Träne nach.

*:) *:)

THestARUHxP


@ Illy

Das mit dem Magnesiuöl gegen Hautprobleme klingt interessant. Fragt sich nur, was es für ein Öl ist, und ob ich es im Gesicht vertrage. Mit solchen Sachen hab ich ja leider auch Probs, und derzeit vertrage ich Physoioiogel Creme aus der Apo sehr gut.

Da würde ich allenfalls mal eine Magnesiumtablette zerstampfen, in etwas heissem Wasser auflösen, das Ganze noch weiter verdünnen und dann zu erst diese Lösung auftragen und trocknen lassen, und dann die Creme aufs Gesicht tun. Könnte helfen! Denn die Totes Meersalz- Sole hat auch eine Weile geholfen. Aber jetzt nehme ich erstmal die neue Salbe, die mir die Hautärztin verschrieben hat, und mit der bin ich ganz zufrieden.

*:) *:)

IYllxy66


TestARHP,

ich habe das ÖL als Ganzes, das ist intensiver und wirkt transdermal, muss die Magen-Darmpassage nicht passieren, und macht daher auch keine Nebenwirkungen.

Das Magnesiumöl kannst du dir auch morgens und abends direkt auf die Waden sprühen, dann wirkt es auch den Krämpfen entgegen, oder wenn man Schmerzen an Schultern hat oder an den oberen Extremitäten auch morgens und abends die Oberarme besprühen, kann man entweder wieder abwaschen oder wie ich einziehen lassen und auf der haut lassen.

davon soll man laut TCM täglich 1/2 Teel zusammen mit 1/2 Teel Leinöl nehmen. Das mach ich mit Erfolg, meine Finger sind schon leichtgängiger und auch beschwerdefreier geworden.

Kann ich nur zustimmen, dies mache ich auch erst seit ein paar Tagen, aber es hilft schon, da ich auch viel radle und walke, macht es sich bemerkbar.

Makno,

ich bin 51, ich schwitze zum Glück nicht viel, habe aber Probleme mit vielen Myomen, die immer mehr werden, aber noch nicht für eine OP sprechen.

Ich habe wieder Unterleibsschmerzen, weiß nicht ob die wieder von den Eierstöcken kommen oder von woanders her, es sticht seit heute wieder stark.

Ich nehme noch als Prophylaxe Vitamin D3 20000 IE am Tag+ Hochdosiertes Vitamin B, also der Vitamin B-Komplex.

m-ic-ha19x72


Hallo Magno *:)

und willkommen bei uns :)z

Probleme hab ich mit dem schlafen auch, allerdings mal wieder in die andere Richtung ;-D ich könnte nur noch schlafen zzz hab auch demnächst wieder einen Termin zur SD Kontrolle

Laut Hormonstaus vom Februar in den WJ, Probleme wie schwitzen und so ein Zeugs hab ich aber schon länger und außer Salbei und Magnesium nehm ich nix weiter. Nat. Progesteron hab ich mal probiert und Mönchspfeffer auch, hat mir beides nur noch mehr Probleme gebracht.

ich bin 45

sOolindxela


@ Makno

Kommt drauf an ob man genug Calcium bekommt

[[http://www.vitalstoff-lexikon.de/Mineralstoffe/Calcium/Lebensmittel-.html]]

Ich hab mir mal diese Liste zu Gemüte geführt und hochgerechnet dass ich niemals auf 900 mg Calcium pro Tag komme, zum einen weil ich ohnehin schon wenig Milchprodukte esse, zum anderen muss man aber auch trotz Milchprodukte sagen, dass das Calcium darin nicht immer gut verwertet werden kann, da ua. auch versäuernd und damit sogar das ganze ins Gegenteil kehren kann.

Interessanterweise hab ich bis vor kurzem auf Calciumtabletten sofort Migräne bekommen sprich habs nicht gebraucht. Jetzt auf einmal tut es mir sogar gut. Migräne scheint jetzt wegen dem östrogenrückgang überhaupt kein Problem mehr bei mir zu sein - ich hatte in den vielen Jahren zuvor immer regelmässig zwischen 5 und 10 Attacken pro Jahr - dieses Jahr bislang erst eine.

Ich hab mir vor 3 Jahren beim HP alles kinesiologisch austesten lassen was ich gerade brauche und was nicht - Calcium war damals überhaupt kein Problem. Aber jetzt mit der veränderten Hormonlage scheint sich einiges zu drehen.

MVano/nx43


Hallo *:)

@ Makno

Auch von mir ein herzliches Willkommen!

Ja, das Austauschen tut gut und man merkt, man ist nicht alleine mit seinen Beschwerden!

Ich bin 50 und plage mich schon ein paar Jahre mit den WJ-Beschwerden rum. Zum Glück hilft mir pflanzliches ganz gut.

Femiloges war bei mir wirkungsvoll, jetzt bin ich auf Cimicifuga umgestiegen. Gegen Brustschmerzen / PMS nehme ich Agnus Castus.

Das schon zu Zeiten vor den Wechseljahren.

M!anonx43


habe keine Schilddrüse mehr,hatte größeren kaltenund mehrere kl.Knoten,daraufhin vor 4Jahren Entfernung,obs richtig war,ich weiß nicht.Komme aber mit L-Tyrox gut klar

Ich auch nicht, gleiche Diagnose wie Du, ich war allerdings etwa 29 als ich operiert wurde.

L-Thyroxin ist ein Muss, trotzdem ist es wahrscheinlich anders als hätten wir unsere SD noch.

Aber zu mir sagte der Arzt, ich könnte jeden Augenblick zum Notfall werden wenn darin etwas platzt. Dann lieber kontrolliert entfernen!

MsaEn$on4x3


Probleme hab ich mit dem schlafen auch, allerdings mal wieder in die andere Richtung ;-D ich könnte nur noch schlafen zzz

Micha, so geht's mir auch. Auch diese Schlafprobleme sind unangenehm....

Macht mich oftmals sehr sehr unzufrieden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH