» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

sEwAeeUnyx42


Guten Morgen, Käffchen? Bedient euch :)D :)D :)D

TestARHP

heute ist dein Countdowntag bei 101, herzlichen Glückwunsch :)- @:)

(bin seit 2:30 wach, da hab ich mal schnell für dich nachgerechnet ;-D)

Der Urlaub war viel zu kurz,

Glaub ich dir auf's Wort. Leider geht der Urlaub immer viel zu schnell vorbei.

Das Positive- du kannst hier wieder schreiben, wir haben dich doch vermisst :)z. :)_

TwestAxRHP


@ sweeny

Huhu, ist noch Kaffee da? Ich nehm gern einen, hab bis Montag noch frei o:) und tu euch noch ein bisschen dänisches Supermarzipan auf den Tisch :)^ leeecker, hab ich mitgebracht :)z

Countdowntag bei 101

Bei mir isses 102 ;-D

Bin froh, keine Menses gekriegt zu haben, es hat sich total danach angefühlt. Jetzt sind die Sachen wieder abgeflaut. Vermutlich wars ein vermurkster Versuch, doch noch mal was hinzukriegen ;-D

Nett dass ihr mich vermisst habt @:) ! Ich schreib auch gern hier. Aber im Urlaub hab ich naklar auch vom PC Urlaub gemacht.

So jetzt muss ich mal weiter Koffer auspacken gehn!

*:) *:)

GMajo4ko66


@ testARHP

Hi, schön das Du wieder da bist und auch nix mit roter Tante hattest.

Wow Tag 102 :)= :)= :)=

@ sweeny 42

Was treibst Du denn mitten in der Nacht ?? ??? Schlafen sollst du ;-D

Zu meiner Mens: war vorgestern ein wenig (eigentlich pünktlich dann), seit gestern wieder nix .....ich bin wohl dann doch jetzt auch damit in den Wechseljahren >:(

Hatte ja immer gedacht es dauert noch was, aber frau wird ja leider nicht jünger....

Ich merke vor allem meine Psyche - grade so um die Mens rum - ich denke total oft an die Endlichkeit des Lebens (hatte ich sonst noch nie) - werde ja nächstes Jahr 50. Dann überleg ich wenn ich viel Glück hab hab ich nochmal die Zeit von meinem 18. Geburtstag an und dann war es das.

Ich bin ja nomalerweise jemand der gerne alles unter Kontrolle hat, aber das kann ich ja nicht beeinflussen....

Macht mir schon ein wenig Angst.....wie es so ist - so wie vor meiner Geburt - einfach weg......hmmm komm da im Moment arg schlecht klar.....kann das auch mit den Hormonen zusammenhängen ? Gedanken ?

Aber ich will Euch nicht runterziehen....

Morgen gehts wieder auf Arbeit, dann hab ich vor Weihnachten wieder frei - jetzt erst mal Käffchen in die Runde schmeisst :)D (hier fehlt der Smiley für Kekse oder Kuchen) dann gibts Eis :p>

TJestAxRHP


@ Gajoko66

werde ja nächstes Jahr 50

Solche Gedanken schleichen sich vermutlich immer wieder mal ein, wenn man die 50 erreicht und hinter sich lässt.

Sowas hab ich auch viel, aber ich lasse ich davon nicht zu sehr runterziehen. Denn eigentlich hat sich in meinem allgemeinen Lebensgefühl nichts geändert, bin nur etwas ruhiger geworden.

Es unterscheidet sich immer stärker vom PmS Depri!

Ab und zu hab ich trotzdem so fiese kleine (und sicherlich hormonbedingte) Stimmungsabrutscher, die ich möglichst ignoriere, wenn sie keinen wirklich aktuellen Grund haben. Ich kann sowas bei mir selber inzwischen gut vom richtigen Depri unterscheiden ]:D ;-)

*:) *:)

H'udi,pfurpfF1


Oh ja, das kenne ich auch!

Die eigene Endlichkeit wird einem immer bewusster. Man denkt es wird immer minder, wenn es wieder irgendwo zwickt und die Arthrose sich meldet. Besser wir es bestimmt nicht mehr.

Rundherum sterben Gleichaltrige Bekannte an Krebs.

Die Eltern werden auch bald sterben.

Das im Moment recht triste, kalte Herbstwetter hilft auch nicht wirklich....

Da ist die eine oder andere Wallung schon fast willkommen! @:)

s~wee1ny4Q2


Hallo Mädels *:)

Was treibst Du denn mitten in der Nacht ?? Schlafen sollst du

Ich bin da aus dem Bett gefallen und konnte nicht mehr einschlafen. Ich war bis heute Nacht um 1 wach, also fast 24 Stunden {:( Ausgerechnet heute muss ich im Anschluss an meine Arbeit noch zum Nebenjob, ich weis noch gar nicht wie ich das überleben soll,bin fix und alle zzz. In letzter Zeit habe ich Schlafstörungen.

Diese trüben Gedanken habe ich hin und wieder auch. Der Herbst ist wirklich nicht zuträglich das wir uns besser fühlen. :|N. Jetzt stellen wir bald noch die Uhr um dann ist die "dunkle" Jahreszeit wieder eingeläutet >:( Ich stell dann viele Kerzen auf und kuschel mich gerne auf's Sofa. Unser Kaminofen verbreitet so eine wohltuende Wärme und ich schaue gerne den Flammen zu ,das entspannt mich.

Da ist die eine oder andere Wallung schon fast willkommen

Genau , darum bin ich auch (fast) dankbar das ich zurZeit wenig schlafe ;-D ;-D ;-D

TIestqARHxP


Eigentlich finde ich Herbst ganz ok, vor allem, weil ich froh bin, dass es nicht mehr so heiss ist! Seitdem es kühler ist, hab ich nämlich kaum noch Wallungen :=o und wenn, dann sind sie nur noch minimal!

Auch schlafe ich wieder besser, bei Hitze konnte ich noch nie gut schlafen.

2 Bekannte von mir hatten massive Schlafprobs, beide nehmen nun eine niedrigdosierte Pille, woraufhin diese Beschwerden verschwanden. Würde ich ggf. auch machen, hoffe aber, dass es nicht nötig wird.

Bei mir ist Sport das Beste, was in diesem Fall angesagt ist.

Es hebt die allgemeine Stimmungslage, ich kann es euch nur ans Herz legen, regelmässig etwas Sport zu machen, wenn eure Stimmung kellerwärts geht!

Ich werd morgen abend wieder sporten, denn übermorgen hab ich noch mal frei und kann ausschlafen.

*:) *:)

Tfe1st:ARtHxP


@ Hudipfupf

denkt es wird immer minder, wenn es wieder irgendwo zwickt

Oje, von sowas sollte man sich nicht irritieren lassen :)_ :°_ :°_ :)* :)* . Ich weiss, manchmal ist das leichter gesagt als getan!

Ich war gesundheitlich schon mal ganz schön angeschlagen, und das hätte komplett schiefgehen können :=o .

Seitdem versuche ich ganz bewusst, solche Gedanken zu unterdrücken und/oder mich ebenso bewusst mit was Nettem abzulenken.

Eine kleine Extrapause, was Schönes angucken, Sport machen, was Nettes tun, spontan irgendwas Ungeplantes machen! & wenn man nur mal aus Jux einen anderen Nachhauseweg nimmt, damit man was Neues sieht. Ich gehe gern spontan aus dem Haus und spaziere einfach irgendwo entlang, wo es mich gerade so hintreibt. Dort gucke ich mir dann die Häuser und die Bäume an, als ob ich noch nie dagewesen wäre!

Hab ich leider lange nicht mehr gemacht, aber dafür treibe ich mich öfter auf dem Nachhauseweg noch ein bisschen in der Stadt herum und gucke durch die Läden, was es alles für seltsamen Schnickschnack zu kaufen gibt ;-D ":/ ;-) .

*:) *:)

s!weenxy42


Ich hatte heute die Erleuchtung und weis jetzt was mit mir los ist :)=

Ich bin eigentlich ein geselliger Mensch. Jetzt hat mein Leben seit einem halben Jahr ja komplett verändert. Morgens gehen mein Mann und der Sohnemann ja zur Arbeit. Ich muss nicht mehr los weil ich meine Arbeitsstelle gewechselt habe und erst um 13:30 Uhr anfange.

So bin ich also nicht nur morgens alleine sondern auch mittags bei der Arbeit und im Anschluss beim Nebenjob auch. Unseren Hund haben wir ja leider auch nicht mehr so bin ich den ganzen Tag und abends mutterseelen alleine, damit komme ich nicht klar. Vor meinem Wechsel war ich zuständig für eine Kantine und hatte 4 Mitarbeiterinnen unter mir. Ich war geistig gefordert, jeder Tag war anders. Ich hatte viel Kontakt zur Belegschaft und war da sowas wie die Mutter für alle. Gewechselt habe ich nur weil viele Leute entlassen wurden und noch werden und damit die Schließung der Kantine wohl bald bevorsteht.

Meine Freundin ist jetzt meine Kollegin und arbeitet im Gebäude gegenüber von mir. Ihr geht's ganz ähnlich wie mir. Allerdings hat sie durch ihren Nebenjob viele Menschen um sich. 2 ihrer 3 Töchter wohnen noch zu Hause und jetzt wird sie bald noch Oma. Sie hat also doch noch recht viel Trubel, das entfällt bei mir alles. Heute meinte sie ich soll mir ne Katze zulegen, mit der müsste ich nicht gassi gehen :-X Eigentlich möchten mein Mann keinen Hund oder Katze mehr weil wir die Verantwortung nicht mehr haben wollen. Wir sind jetzt "frei und ungebunden " und genießen das auch.

Was soll ich denn jetzt machen ? Habt ihr vielleicht einen Tipp fürs mich ?

sGwee,n"y42


möchten mein Mann keinen Hund

Sollte heißen- möchten mein Mann und ich keinen Hund oder Katze mehr. Wobei wir eine Katze noch gar nicht hatten. Man bin ich durcheinander %:|

G#ajo>ko,66


@ sweeny 42

Tja, das ist eine schwere Entscheidung, weil man so ein Tierchen ja doch eine sehr lange Zeit hat. Es sei denn es reicht Dir auch ein Meerschweinchen ( die leben ja nicht soooo lange).

Wenn Ihr viel unternehmt oder verreist ist ein Hund oder eine Katze natürlich hinderlicher, wenn man keinen hat, der einem das Tier versorgen kann. Mitnehmen geht ja nicht immer.

Was hast Du denn für Jobs, dass Du da immer alleine bist ? Ich bin viel alleine im Büro, aber ab und an kommt ja jemand vorbei.

Ich bin eher froh, wenn ich mal ein wenig Ruhe habe, aber ich habe ja noch die Kinder im Haus, in spätestens 2 Jahren sind die 3 aber dann ausgezogen.

Ich möchte auch gerne einen Hund später haben (im Moment haben wir 2 Katzen) - mein Mann meint, es ist nicht so machbar, da wir dann später viel reisen möchten, da ist es dann nicht so praktisch mit Hund.

Ich würde mir an Deiner Stelle eine Liste mit Pro und Contra machen , dann wird es offensichtlicher, ob es was wäre.

Ob ein Tier die "Einsamkeit" vertreiben kann, weiss ich nicht - dann wohl eher ein Hund, der ist näher am Menschen dran, ne Katze macht was SIE will (ich spreche da aus Erfahrung).

Vielleicht kannst Du Dir einen VHS Kurs (Sprache oder Sport) suchen, das kann man gut vormittags machen und da kommst Du dann auch wieder mehr mit anderen Menschen zusammen. Wäre vielleicht besser erst mal als ein Tier......

Es kommt eben viel auf Eure Lebensweise an, wenn Ihr viel zu Hause seid, wäre ein Hund/Katze nicht schlecht, aber wenn Ihr viel unternehmt wäre das Tier viel alleine.

Es ist schwer da was zu raten, ich hoffe ich konnte Dir ein wenig Unterstützung bei dem Gedanken sortieren geben.....

LG Gajoko

s$weernyp42


Gajoko

Vielen lieben Dank @:)

Wir hatten unseren Hund fast 15 Jahre. Er war ein treuer Begleiter, so sanft und gutmütig. Wir hatten eine so wunderbare Zeit zusammen, wir vermissen ihn . :°( Als mein Mann mit ihm zum Tierarzt gefahren ist um in einzuschläfern war's die Hölle. Er hatte danach ganz schlimme Alptäume. :°_ Das ist der Hauptgrund warum wir keinen Hund mehr möchten.

Auf einen etwas kleineren Hund würde ich mich gerne einlassen, da ist mein Mann aber dagegen. Kleine Hunde sind für ihn keine "richtigen "Hunde. Wenn der nicht so groß wäre hätten wir mit der Unterbringung keine Probleme da mein Vater das übernehmen könnte und auch würde. In der Nähe gibt es eine ganz tolle Tierpension, die nimmt aber nur kleine Hunde.

Eine Möglichkeit wäre noch das unser Sohnemann ihn mit zur Arbeit nimmt, sein Chef wäre begeistert die Rolle des Pflegevaters zu übernehmen :)^ So viel sind mein Mann und ich jetzt ja auch nicht unterwegs das wir ständig jemanden bräuchten. Der Hund wäre auch am Tag nur 3,5 Stunden alleine, mein Mann kommt ja von der Arbeit nach Hause bzw er würde den Hund als Wachhund mit zur Arbeit nehmen.

Jetzt ist es ja nicht so, das mir morgens langweilig ist oder ich nicht's mit mir anzufangen wüsste. Ich genieße es nach 20 Jahren wo ich immer ganz früh aufstehen musste, das ich's jetzt nicht mehr muss :-D. Ein VHS Kurs ist eher nicht's für mich, da habe ich einen zu langen Anfahrtsweg, ich wohne auf dem Land.

Bei meiner Arbeit gibt's eine Stereoanlage die ich seit Wochen immer laut stelle. Da höre ich Radio und bin super abgelenkt und denke jetzt nicht mehr über jeden Mist nach. Mittlerweile hat sich das wohl eingesprochen das ich da "Disco " mache, ist aber kein Problem da ist ja niemand den ich damit störe. Meine Freundin und ich "besuchen " uns jetzt manchmal um kurz miteinander zu reden. Das tut uns beiden gut und so lässt es sich viel besser aushalten.

Vielen Dank das du dir so viele Gedanken gemacht hast, ich weis es sehr zu schätzen @:) :)_

TBest}ARHxP


@ sweeny

Ah ja du bist vormittags viel allein?

Wie wärs mit einem Musikinstrument und etwas Unterricht?

Also ich spiele Klavier, und habe ein Digitalpiano, das sehr gut spielbar ist und es klingt ziemlich natürlich, wie ein "richtiges" Klavier. Das kann auch über Kopfhörer gespielt werden, so dass die anderen Hausbewohner nicht gestört werden.

Aber es muss ja kein Klavier sein, da gibts sicher viele Möglichkeiten, was man mal versuchen könnte.

Ich hab z. B. eine Nöähmaschine und nähe mir lviele Sachen selber, da vergeht die Zeit wie im Flug und abends kannst du von Zeit zu Zeit deinem Mann die neueste Kreation präsentieren :-D :)z :)^

Oder gibts bei dir/euch in der Nähe Leute, die gern mal eine Runde Karten spielen oder was anderes unternehmen? Da liesse sich vllt. ein kleiner Treff organisieren!

*:) *:)

TCes<tnARHxP


... abgesehen von meinem Ergometer- Radl, auf dem ich schon zigtausende km runtergerockt habe. Mit Kopfhörer drauf ;-) .

*:) *:)

TjesBtARHxP


haach! Haustiere! Ganz vergessen: Ich hab auch 2 Aquarien. Die kann ich urlaubstechnisch auch mal 2 Wochen alleine lassen!

*:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH