» »

Beschwerden in den Wechseljahren, ich hab sie alle

IHl;ly6{6


Prads Teufel,

ich drücke dir ganz fest meine Daumen für die Erhöhung von 40 auf 50%, da gibt es in Deutschland eine Verein, der nennt sich "Sozialverband VdK Deutschland", hört sich wenn komisch an, wenn man deren Hilfe in Anspruch nimmt, da es auch ein Verein für Kriegsversehrte ist.

Aber die kenne sich gut aus und helfen dir unentgeldlich.

Ich musste nach der med. Begutachtung eine Quintessenz schreiben, habe auch nochmal alles deutlich reingeschrieben, wie der Orthopäde mit mir umgegangen ist, lasse das doch nicht so stehen, Neee

Hallo Aedgiva @:)

auch von mir ein Herzliches Willkommen, schön wieder ein neues Mitglied zu begrüßen :)=

T2esFtA#RHxP


@ PradaTeufel

Die wollte dich in einen Shop schicken

... nein nein, die sah nur total danach aus!! es stand, fand ich, knüppeldick in der Luft. Nur sah die so aus, als ob sie das Wort Sexshop nicht sagen wollte und kein anderes Wort dafür fand ;-D ;-D ]:D

komisch, dass das Dia so in Vergessenheit geraten ist

Es wurde zugunsten der Pille nicht genug beworben, glaube ich. Ich bin in den 80ern in einem alternativen Laden durch ein Buch drauf gekommen, das sich um natürliche und hormonfrei- alternative Verhütung drehte. Es ging um Temperaturmessung, und wenn man sich nicht sicher mit der Kurve war, wurden einem Kondome oder das Dia vorgeschlagen. Ich fand einen netten FA, der das Dia als sehr sicher und auch hormonfrei/verträglich ansah und keine Zögerlichkeiten machte, mir eins anzupassen.

Dass die FÄ lieber die Pille verschreiben, ist ja klar. Die wollen ja verdienen! Ärzte sind Unternehmer!

Meine FÄ guckt auch immer angesäuert, wenn ich Hormone in jeder Form ablehne. Sie ist nicht die einzige FÄ dieser Sorte, drum wechsel ich auch nicht mehr. Inzwischen hats sies in etwa geblickt und reisst sich zusammen.

Und Botoxspritzen in der edelsten Halle der Weiblichkeit, geht ja mal GAR NICHT, das ist ja grauenhaft. Manche FÄ denken wohl, dass Frauen wirklich alles auf sich nehmen, um die toll aussehende und allzeit bereite Sexbiene zu sein- von Schönheits OPS bis zu sowas

%:| %:| %:|

Für dein Gutachten drücke ich die alle Daumen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* .

*:) *:)

TAestARxHP


@ Illy

Dir halte ich auch die Daumen. Vllt kannst du noch ein paar aktuelle Befunde kriegen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

*:) *:)

IEllyf6x6


Danke dir TestARHP,

mein Mann sagte gestern abend, he Illy, dann lässt du dich wieder in den Krankenstand schreiben, das dauert nun eh wieder, bis zur OP die wahrscheinlich stattfindet und dann die Genesung.

Er sagte alles im er als Krankenstand auslegen, dann könne die dir gar nichts.

Hab daran gar nicht mehr gedacht.

Wünsche euch einen schönen Tag @:)

A+edgivxa


Hallo ihr Lieben,

Dankeschön für Euren Zuspruch!

Wir waren an meinem Geburtstag dann doch ganz normal deutsch essen, und das war auch besser so!

Auch wenn meine Nichte nicht so begeistert war, sie liebt halt chinesisches Essen.....

Die Ohrenschmerzen sind jetzt auf einmal weg, dafür habe ich mal wieder Kribbeln und Durchblutungsstörungen in den Beinen. Irgend etwas muß ja immer sein! :|N

Leider habe ich es trotzdem noch immer nicht geschafft, mit dem Rauchen aufzuhören. Aber zumindest habe ich es reduziert, d.h. zwei Päckchen Tabak pro Woche reichen inzwischen.

@ prada teufel

Diese Probleme mit dem Grad der Schwerbehinderung sind ja leider häufig! Da muß wirklich um jeden Prozentpunkt gefeilscht werden, was ja auch wieder viel Energie kostet!

Du hast ja auch, wie ich ein Problem mit Übelkeit/Unverträglichkeit. Momentan vertrage ich Brot sehr schlecht, aber so eine dauerhafte Alternative zum täglichen Brot finde ich noch nicht wirklich....

Und abnehmen will ich auf gar keinen Fall! Fällt Dir etwas dazu ein?

*:)

@ Illy

Gute Besserung für Dich!

Und laß Dich ruhig krankschreiben, wenn Du wieder Schmerzen hast, da hat die Mann schon ganz recht!

@:)

IUllyx66


Aedgiva

das mit dem chinesichen Essen jann schon eine Herausforderung sein, eben wegen dem Glutamat ,

und anderen ungesunden Sachen.

Gut, das ihr anders entschieden habt. :)^

Ich bin ja derzeit nicht am arbeiten, habe um Frühpension angesucht, nur mit der Krankmeldung ,lässt mich das Amt in Ruhe, also AA.

T;estxARHP


@ Aedgiva

Nett, dass man auf deine Essenswünsche eingegangen ist :)z :)^ .

Es ist schon ätzend, wenn man dies und jenes nicht verträgt, sowas hab ich zeitweise auch. Mit Brot hatte ich auch schon Probleme.

Ich esse eigentlich gern Brot, mässige mich aber damit, sonst krieg ich Leibgrimmen!

Alternativen zu herkömmlichem Brot gibt es ja viele- es kommt drauf an, WAS du bei welchem Brot nicht verträgst.

Das Getreide oder die Zusätze oder Treibmittel?

Wenn es am Getreide liegt, könntest du auf eine andere Getreidesorte umwechseln. Einfacher ists, wenn es an irgendwelchen Zusätzen liegt. In diesem Fall kann man diese einfach weglassen und kleine Fladenbrote aus einem Teig z. B. aus Dinkel-Mehl, etwas Öl und Wasser, etwas Salz und vllt etwas Kümmel oder Schwarzkümmel dazugeknetet, backen. Geht so: Ein paar pingpongballgrosse Teigkugeln flach ausrollen und im Ofen einige Minuten bei 200°C rösten. Die Brote sind fertig, wenn sie Blasen schlagen und leicht bräunlich werden. Lecker! Das ergibt eine Art Knäckebrot, das nach Belieben belegt oder auch bestrichen werden kann. Sie schmecken warm sehr gut, können aber auch kalt gegessen werden. Nachteil: Sehr zerbrechlich und schlecht transportabel, für die Arbeit kriegt man nur kleine Häppchen hin.

Wenn du aber kein Getreide verträgst, googel einfach mal nach LowCarb Brotrezepten.

Da kommen viele Rezepte ohne Getreide aus!

Mein Favorit ist ein Rührteig aus:

stark entöltem Mandel- und Kürbiskernmehl, Butter, Salz, Quark, etwas Johannisbrotkernmehl(als Bindemittel) und Ei sowie etwas Backpulver (alternativ zu normalem geht auch Weinsteinbackpulver aus dem Supermarkt).

Wird in der Kastenform wie ein normaler Rührkuchen bei 250° gebacken und kann dann wie Brot gegessen werden. Sehr gehaltvoll und sättigend :)^ ! Nachteil: wird schnell schlecht, also nicht lange liegenlassen. Evtl hält er im Kühlschrank länger- meiner ist leider meist zu voll ;-)

*:) *:)

P}radadTeufexl


@ Illy

ich drücke dir ganz fest meine Daumen für die Erhöhung von 40 auf 50%, da gibt es in Deutschland eine Verein, der nennt sich "Sozialverband VdK Deutschland", hört sich wenn komisch an, wenn man deren Hilfe in Anspruch nimmt, da es auch ein Verein für Kriegsversehrte ist.

Aber die kenne sich gut aus und helfen dir unentgeldlich.

Vielen lieben Dank :-) Den VDK kenne ich, kostet ca. 60 € im Jahr und dem werde ich auch bald beitreten. Allerdings haben wir eine gute Schwerbehindertenvertretung in der Firma und selbst wenn ich klagen müsste, könnte ich über unsere Gewerkschaft eine erfahrene Anwältin damit beauftragen mich zu unterstützen. Ich jammere hier also auf ganz hohem Niveau und habe da eine gute Infrastruktur zur Verfügung.

Ich hoffe, mein Widerspruch reicht aus und ich muss nicht noch weiter gehen. Wenn das nichts bringt muss ich überlegen, ob ich klage, oder in einem halben Jahr einen Verschlimmerungsantrag stelle. Mal sehen.. muss mir gut überlegen, was sinnvoller ist.

Wie geht's deiner Schulter? Ich hoffe, die Schmerzen sind auszuhalten?

@ TestARHP

Ich kann mir jetzt lebhaft vorstellen was du meinst, mit der Dame in der Apo ;-) Solche Damen begegnen einem wohl immer mal wieder, sowie auch das andere Extrem von total extrovertiert und denen ist dann gar nix peinlich. So ein Zwischending, offen aber diskret wäre doch mal schön, aber das kann man sich leider nicht immer aussuchen. Mir geht es da wie dir, ich bemühe inzwischen auch lieber Google, oder frage hier im Forum. Hier aus dem Forum hab ich z. B. den für mich damals rettenden Tipp mit dem Multigyn Gel.

Meine FÄ guckt auch immer angesäuert, wenn ich Hormone in jeder Form ablehne. Sie ist nicht die einzige FÄ dieser Sorte, drum wechsel ich auch nicht mehr. Inzwischen hats sies in etwa geblickt und reisst sich zusammen.

Ist es nicht erschreckend wie die Pharmaindustrie uns und unsere Ärzte beeinflusst? Ich bin mir zu 100% sicher, dass viele Medikamente gar nicht verschrieben werden müssten, aber.... naja du weißt was ich meine.

Und Botoxspritzen in der edelsten Halle der Weiblichkeit, geht ja mal GAR NICHT, das ist ja grauenhaft.

Absolut grauenhaft! Sie meinte aber ernsthaft, mir damit was richtig Gutes tun zu können. Immerhin hatte sie schon eine (EIIIIINEEEEE) Patientin, bei der sie es angewendet hätte und die nun keine Schmerzen mehr hat. Ja super... keine Schmerzen mehr, aber auch kein Gefühl mehr beim .....!!! 8-(

Als ich sie zu Details befragte, schob sie mich aus dem Raum und meinte, das wäre noch ganz neu in Deutschland und ich könnte das im Internet nachlesen. Äh.. ja! Hab ich! Und hab dazu kaum was gefunden. Ich bin doch kein Versuchskaninchen ???

@ Aedgiva

Du hast ja auch, wie ich ein Problem mit Übelkeit/Unverträglichkeit. Momentan vertrage ich Brot sehr schlecht, aber so eine dauerhafte Alternative zum täglichen Brot finde ich noch nicht wirklich....

Und abnehmen will ich auf gar keinen Fall! Fällt Dir etwas dazu ein?

Ach du Arme, das ist wirklich sehr, sehr lästig! Kommt natürlich darauf an,w as du am Brot nicht verträgst. Ich gehe davon aus, du hast eine Gastritis oder sowas? Brot ist ja stark säurebildend, Getreide ganz allgemein. Da kann es schon sein, dass es besser ist, mal eine Weile ganz darauf zu verzichten.

Zwei Dinge könntest du testen:

1. Brot aus reinem Dinkelmehl! Da darf nix Anderes drin sein. Dinkel ist für den Magen oft verträglicher. Ich vertrage es auch sehr gut. In der akuten Phase leider nicht so gut, aber als es mir langsam besser ging, war Dinkelbrot der Hit. Und das bekommst du inzwischen fast bei jedem Bäcker.

2. Glutenfreies Brot. Ohne Witz! Das hab ich auch mal ausprobiert und hab es super gut vertragen. Schmeckt auch gar nicht sooo übel ;-) War auf alle Fälle für mich ein halbwegs zufriedenstellender Ersatz.

Wenn alles nichts hilft.... wird's schwierig. Ich hab dann morgens Folgendes gegessen:

1.) Reiskekse mit etwas Butter

2.) Babyhirsebrei mit Nüssen, Banane,Trockenfrüchten und Sahne (damit ich nicht noch mehr abnehme)

3.) Am Wochenende mal einfach ein Rührei und danach eine Banane und vielleicht noch Nüsse wenn ich noch Hunger hatte

Ich hoffe, damit konnte ich dir ein wenig helfen. @:)

P]rad$aTexufel


Da fällt mir gerade ein, ihr Lieben.....

kann es sein, dass man irgendwann anfällier für Abzesse wird? Hat das evtl. auch irgendwie mit den WJ zu tun vielleicht ??? Ich hab das jetzt nicht ständig, aber schon auffällig und immer mal wieder. Meist nicht so schlimm und sie bleiben recht klein und manchmal gehen sie gar nicht erst auf und von allein wieder weg. Manchmal gehen sie auch irgendwann auf (ich mache Pflaster mit Zugsalbe drauf) und tun vorher arg weg, das ist aber selten. Mit einem hab ich noch immer Last, weil die Öffnung genau dort liegt, wo das Bündchen vom Höschen langläuft und ohne Pflaster geht die Wunde immer und immer wieder auf, obwohl da nichts mehr drin ist. Aber da scheuert halt das Bündchen. Und heute früh bemerke ich auf der anderen Seite schon den nächsten kleinen Abszess :-/ Das nervt!

Früher hatte ich das alle jubel Jahre mal.. Inzwischen halt immer mal wieder...

TZesLtARHxP


@ PradaTeufel

zu 100% sicher, dass viele Medikamente gar nicht verschrieben werden müssten, aber....

Da hast du wirklich recht :)z :)* . Mit Ärzten aller Art muss man aufpassen, denn die sind Unternehmer in eigener Sache und bedienen auch die Pharmakonzerne, die wiederum die Ärzte bei Laune halten! Also bei einigen Medikamenten informiert man sich am besten selber, ob man das nehmen sollte oder nicht. Darum hat die Ärztekammer auch so den Daumen auf den Heilpraktikern drauf, sie fürchten Konkurrenz. Und bei chronischen Sachen SIND HPs als solche ernstzunehmen, weil Chemie gegen die Dauerzipperlein nicht immer hilft. Es ist halt ein Unterschied, ob ich gegen WJbeschwerden eine Pille nehme oder meine pflanzlichen Sachen wie Agnus castus und Cimicifuga. Klar, mit der Pille geht meist ALLES an Beschwerden weg, aber ich ertrage lieber einen kleinen Rest an Beschwerden, wenn ich keine Hormone nehmen muss.

Für die drei, vier Miniwallungen, die ich am Tag habe, lohnt sich eh keine Pille. Die Pille ist mir zu problematisch, sie bringt die eigene Hormonproduktion durcheinander. Der Körper gewöhnt sich daran, dass er Hormone bekommt und produziert immer weniger eigene, und wenn man dann nach langer Pilleneinnahme in die WJ kommt und die Pille absetzt, kanns Probleme geben. In Form von ruckzuck einsetzenden WJbeschwerden sowie schneller Alterung, was das Aussehen angeht. Das geht in den meisten Fällen langsamer voran, wenn der Körper sein Hormonprogramm selber auf- und abbaut.

Eine Bekannte von mir hat das so schlimm, dass sie die Pille sogar mit Anfang 60 noch nimmt, obwohl das Thema Verhütung für sie naklar längst durch ist. Setzt sie das ab, sieht sie sofort grauer, schlapper und einfach schnell gealtert aus, nimmt sie wieder was, wirkt sie wieder frisch und gutaussehend, wie immer. Sie hats ausprobiert und ich hab das genau so beobachtet! Sie meint, sie fühlt sich mit ihrer Minipille auch viel besser - sie nimmt es nun als Hormonersatz. Kann man nur hoffen, dass ihr das bekommt- ich hätte da arge Bedenken. Bin der Meinung, dass der Körper das alles selber hinkriegen kann, ohne Hormone zusätzlich. Und hat man dann WJzipperlein, gibt es dagegen ja auch einiges, was man nehmen kann. Am besten nimmt man die Pille auch als Nichtraucherin höchstens 5 Jahre und steigt dann auf etwas anderes zur Verhütung um.

Und diese Mini Abzesse?

Das klingt nach kleinen Haarwurzelentzündungen, die sich dann zu einem Abzess entwickeln.

Möglweise verträgst du das Waschmittel nicht? die Teile entstehen ja an Stellen mit Haut/Wäschekontakt, und da ist dann der Säureschutzmantel nicht intakt. Evtl ists auch deine Kosmetik, vom Duschmittel über Peelings bis zur Körperlotion?

*:) *:)

Mqanoxn43


Testi....kann das sein dass die Minipille solche Auswirkungen hat, dass man sich fitter, jugendlicher, frischer fühlt....!? ":/

Das wäre fast etwas worüber ich nachdenken würde :=o

Nein, nicht wirklich, aber eben dieses Abgeschlagenheitsgefühl, matt, ältlicher Gesichtsteint nervt mich gewaltig %-|

Hormone will ich aber wirklich keine nehmen.

Aber das ist eine Versuchung X-\

s6weeny` x72


Prada *:)

Ich bin auch Abszessgeplagte und bin mir da sehr sicher das es mit den WJ zu tun hat. Hatte ich bis dahin gar nie.

Ich hab die auch auf den Sitzbäckchen. Sind eklig, tun sauweh und ober nervig :-(

Hatte letztes Jahr einen auf der Stirn. War gaaaanz super ]:D

Lieber auf dem Hintern, da sieht's wenigstens niemand.

s;wee.ny 7x2


TestARHP *:)

Bin da ganz bei dir und glaube auch das die Hormönchen sich selber hinschaukeln. Für etwas Frieden bietet die Natur ja allerlei, gell.

Jahrelang Pilke hat mir persönlich gereicht und brauch ich auch nicht wieder. :|N

Scheint dir sehr gut zu gehen, das freut mich sehr! :)z :)^ :)= :)_

sTweeny$ 7x2


Manon *:)

Die Pille brauchste dir nicht antun, siehst top !!!! aus. :)z :)^

Meine Tante ist 60 und sollte laut ihrer FÄ die Pille endlich absetzten. Hatte sie genommen weil sie Angst vor den WJ hatte. Jz weigert sie sich weil sie befürchtet die womöglich doch noch zu streifen was ja Blödsinn ist. Ihre FÄ hatte sie auch auf die Möglichkeit hingewiesen Brustkrebs zu kriegen aber da ist nix zu machen. %-|

Irllyx66


Mit Abzessen kenne ich mich nicht aus, daher kann ich dazu auch nichts sagen.

Zum Glück brauche ich mir seit dem 35. Lebensjahr nicht wirklich Gedanken über Verhütung machen, da dies schwierig war, schwanger zu werden.

Konnte eigentlich unbeschwert Sex genießen, Kondome kamen dann zum Einsatz, wenn ich mal einen neuen Partner hatte.

Pille durfte ich seit 2002 nicht einnehmen, wegen einer Thrombose im Unterschenkel.

Was die Pharmazie angeht, die sind schon arg, zuletzt war eine Sendung im TV, die hieß,

Die Sache mit dem Schnupfen, das viele Mittelchen überhaupt nicht helfen, sondern nur eine Hilfe für die Pharmazie sei.Geld,Geld, Geld..........

Vor allem, wenn dann einzelne Medis bei Erkältungen, auch wegen der Nebenwirkungen.

Was ich auch schon recht schlimm finde, die ganze besch. Werbung von wegen hier eine Aspirin, damit man schnell wieder arbeiten kann, oder ähnliches.

Dabei ist es viel besser, dem Körper die Zeit zu geben, die er braucht um zu genesen, ohne Medis benötigt er halt länger.

Aber der Druck wegen dem Job und dann auch das Mami ja funktionieren muss, obwohl es auch Papa gibt, das ist alles nicht einfach, eine schnell lebende Zeit, die schon recht erschreckend ist.

Ich habe nun ein besser wirkendes Schmerzmittel eingeworfen. den Arm kann ich weder anheben, noch etwas anderes machen.

Und den blöden Termin fürs MRT ist erst in 3 Wochen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH