» »

Pflanzliche Mittel gegen Wechseljahrs­beschwerden

Sjabi\neGZe


Hallo Manon!

Das ist ja interessant. Das wusste ich nicht. Hatte nur gelesen, dass nach einem Jahr ohne Periode wohl offiziell alles überstanden ist und nicht wieder von vorn losgeht, bzw. losgehen sollte. Ich hätte mir jetzt aber auch nach einem halben Jahr Pause und Periode Sorgen gemacht. Wie gut, dass ich jetzt bescheid weiß :-)

LG!

Sabine

L"ysiustrdatxa


..man kann sich auch das Leben zu Hölle machen, mit der übertriebenen Krebsangst, bei Hormonen,...wenn dein Leben am Scheideweg angekommen ist, du keine Lebensqualitäten mehr hast und jeden Tag fragst, wie du ihn wohl heute überstehen kannst, dann machst du dir garantiert Gedanken darüber, was das kleinere Übel ist...für nichts gibts Garantien..meine Mutter hatte Hormone strikt abgelehnt und ist mit 57 an Gebärmutterkebs erkrankt....und jetzt? Die Statistiken über Risiken und Hormone sind eine einzige Panikmache ..es ist alles eine Wahrscheinlichkeitsrechnung und man sollte als EINZELPERSON nicht vom schlimmsten ausgehen, wenn ansonsten keine offensichtlichen Risiken bestehen...wenn man mal bedenkt, dass das Risiko, in der Stadt vom Auto erfasst zu werden um ein vielfaches höher ist, als durch z.b. eine Minipille, eine Thrombose zu bekommen, kann ich mir nur an den Kopf greifen über so viel irrationale Angst....man kann nicht alles haben....das letzte Drittel des Lebens ist in etwa 25-30 Jahre ....ich kann es mir natürlich extrem schwer machen..oder ich gehe ein relativ kalkulierbares Risiko ein; ich lebe lieber einige Jahre weniger, wenn überhaupt...denn... man sollte bedenken, dass Hormonstörungen, z.B. eine Östrogendominanz, mit einem wesentlich höheren Risiko einher gehen an einem Gebärmutterkrebs zu erkranken, als z.b. beim Einsatz von Gestagen oder Progesteron das dieses wiederum verhindern kann...immer mal über den Tellerand schauen und für alle Seiten offen sein.......Lysi

MvanConx43


Mir reicht das pflanzliche Mittel gut gegen die Hitzewallungen; alle anderen Symptome kenne ich nicht, die die WeJahre oft begleiten. Also warum nach Bomben greifen?

Letztes Jahr dachte ich, ich hätte eine Histaminintoleranz und hatte gehört / gelesen, dass oft ein Östrogenmangel Schuld sein könne. Und da beim Check mein Östrogen tatsächlich im Keller war, habe ich mal eine kurze Zeit Hormone genommen.

Die habe ich aber so schnell wie möglich abgesetzt, denn wohl ist mir dabei auf Dauer auch nicht :(v

Manchmal ist es halt mit der einfachen Rechnung "dann lebe ich halt ein paar Jahre weniger" nicht getan, denn eventuell sind dann die Jahre davor auch schon sehr bescheiden...

Auch hier muss Frau ihr Gefühl walten lassen.... :-D

l\ilalau^nemauxs


Google bringt's...

[[http://wechseljahre.gesund.org/beschwerden/hitzewallungen.htm]]

[[http://wechseljahre.gesund.org/phytohormone/index.htm]]

Sollte fürn Anfang reichen, wa ???

Moanoxnx43


Ich fühle mich eigentlich ganz wohl zur Zeit; leider habe ich zwar 8-10 Tage vor Einsetzten der Regel geschwollene und schmerzende Brüste aber sonst gehts gut.

Klar, die Tage sind auch sehr stark, aber das bin ich ja schon gewöhnt... ]:D

Meine Hautprobleme jedenfalls bzw. die Neurodermitis im Gesicht die ich mit einem Östrogenmangel in Verbindung gebracht habe, sind komplett weg...

Hitzewallungen-weg!

Mein Heilpraktiker hat mir auch ein Mittel aus Nachtkerzenöl und Borretschöl verordnet; hatte es schon einmal längere Zeit genommen und für Haut und Haare super Erfolge verspürt.

Im Link einige Beiträge vorher steht auch dass Nachtkerzenöl und Borretsch zu den Phytohormonen zählt, also passt es ja auch total zu den WeJahren!

SmaJb;inxeGe


@ Manon

leider habe ich zwar 8-10 Tage vor Einsetzten der Regel geschwollene und schmerzende Brüste aber sonst gehts gut.

Hast Du es denn schonmal mit Quarkwickel probiert? Das funktioniert ganz gut finde ich. Kühlt und wirkt abschwellend. Sehr angenehm... auch wenn's zu Hause für ein paar Lacher sorgt und man so nicht unbedingt dem Postboten öffnen sollte |-o

Wie war dein Urlaub?

LG Sabine

M8an&on43


Oh weh, Quarkwickel kenn ich noch aus meiner Stillzeit...

Krümelte schon damals ekelhaft... ;-D Und der Geruch :-/

Da muss ich in den nächsten 2-3 Wochen mal mit meinem inneren Schweinehund sprechen...

Vorher hab ich ja eh Ruhe...

Na und vor meinen Söhnen würd ich mich so ja nicht zeigen |-o . So wollten die mich auch nicht sehen!

Und sonst keinen weiteren Männer in meinem Haushalt beschäftigt ;-D

Der Urlaub war toll...3Tage Leipzsch mit meiner Schwester... Genial :-D

Kann ich nur empfehlen!

Lg

S+abi6nexGe


Hi Manon!

Was machen die Quarkwickel? Konntest Du Dich überwinden? Leipzich klingt toll, da war ich auch erst vor kurzem für ein paar Tage mit meinem Mann. Tolle Stadt! Wie geht's Dir sonst? Mir geht's total gut und ich bin echt überrascht, wie gut ich diese Somemrhitze wegstecke. :p> Geht's Dir auch so? Hab das Gefühl, meinem Mann macht die dieses Jahr mehr zu schaffen als mir. Letztes Jahr wollte ich mich noch am liebsten verkriechen.

LG

Mtanonx43


Na, diesmal hab ich keine spannenden Brüste... Wahrscheinlich weil wir drüber gesprochen haben und mich die Quarkwickel etwas abtörnen... ;-D

Mir gehts recht gut, hatte wieder stressige Zeiten und die fördern auch Hitzewallungen....Hab ich gelesen!

Ja, die hab ich zur Zeit wieder etwas öfter. Aber in akzeptablen Ausmaßen.

Ich liebe Sommer und Hitze! Für mich absolut ein Genuß, auch wenn man mal schweißnass ist. Na und?

Wie gehts Dir Sabine?

Lg

SDabixneGe


Haha! Dann solltest Du beim nächsten Mal gleich mit den Quarkwickeln wedeln und alles löst sich in Wohlgefallen auf :-)

Mir geht's richtig gut grade, Danke der Nachfrage. Ich fühl mich im Moment so richtig "geerdet" und in meiner Mitte. ein schöner Zustand. Und weißt Du, was das Beste ist? Ich hab mir früher immer so viele gedanken darüber gemacht, was die Anderen wohl von mir denken. Immer wollte ich es allen recht machen. Und heute ist mir das immer weniger wichtig. Bin richtig stolz auf mich, dass ich immer öfter auch mal einfach "nein" sagen kann, wenn mir etwas nicht passt. Vielleicht ist das auch so ein Wechseljahresphänomen? Ich denke einfach, es wird auch mal Zeit, an mich zu denken. Wie lange soll ich denn noch damit warten?

Was Deine Hitzewallungen angeht: Wie gesagt, damit bist Du derzeit in bester Gesellschaft. Gibt wohl niemanden, der grade keine Hitze hat.

Viele liebe Sommergrüße an Dich!

Sabine

M{anhoxn43


Schön, dass es Dir so gut geht! Freut mich, SabineGe!

Das, was Du beschreibst, ist einfach Reife und Selbstzufriedenheit; man weiß was man kann, was man will, wohin man will, auch auf sich zu achten! Wie wichtig grad auch als Frau; Mutter!?

Eigentlich geht es mir mit mir selbst auch sehr gut; ich weiß was ich kann, was ich geleistet hab, bin stolz auf meine Leistung...

Leider stressen mich meine pubertären Jungs und belasten mich mit allerlei Schwierigkeiten.

Manchmal bin ich traurig wenn mir bewußt wird, wie abhängig ich von ihrem Wohlergehen bin...

Gehts den kids gut, gehts mir auch gut...Und umgekehrt.

Ist halt schwer mit dem Ballast und dann noch alleinerziehend....

Aber irgendwann sind sie groß und ganz selbstständig, dann fängt für mich eine neue Epoche an....

Das werd ich noch abwarten können.

Du hast Recht: Wir müssen an uns selbst denken! Bist Du auch Mutter?

Darf ich wissen wie alt Du bist, SabineGe?

Heiße Grüße auch an Dich... Schwitz schwitz... ;-)

SSabuiRn9eGe


Pubertäre Jungs? Oh je, das kann ganz schön belastend sein... Ich habe eine Tochter, die grade 25 geworden ist und einen Sohn mit 28. Die Pubertät haben wir also hinter uns gebracht. Aber ich kann mich noch gut daran erinnern. Auch, wenn ich mich echt nicht beklagen darf, ich glaube, meine beiden haben es mir vergleichsweise leicht gemacht. Aber diese pubertierenden Köpfe sind manchmal einfach unberechenbar. Dass man vom Wohl seiner Kinder abhängt, ändert sich wohl nie. Ich muss auch immer wissen, dass es meinen beiden gut geht. Sonst ist mit mir nichts anzufangen. Meine Mutter ist über 70 und sagt, ihr geht es heute noch so mit mir. Damit müssen wir uns also abfinden. Ich bin Jahrgang 58 – und Du?

LG Sabine

M(an~on4=3


Ja die Kinder bleiben Kinder, egal wie alt sie sind... :-D

Ich bin Jahrgang 67.

Wir haben es zusammen nicht so einfach (gehabt), die Kinder und ich...

Wenn es was zu verteilen gab hab ich immer hier geschrien.

Und die Hälfte der Gene der Jungs komen aus Südamerika... Machts grad bei Jungs auch nicht leicht :|N

Oh mann, bin grad so ausgepowert, zum Glück gehen die Beiden mit ihrem Vater heut für 2 Wochen in Urlaub. Brauch die Zeit jetzt für mich, fühl mich nur noch wie n Zombie der funktioniert :(v

Lg

S+abin eGxe


Dann genieß die Zeit für Dich in vollen Zügen und tanke neue Kraft. Wenn Du nicht genug an Dich denkst und Deine Reserven auffüllst, bleibt am Ende für niemanden mehr genug übrig, vergiss das nicht. Gönn Dir also zwei Wochen voller schöner Sachen! Hast Du Dir denn schon was vorgenommen? Mir fällt es oft ganz schön schwer, so plötzlich abzuschalten, wenn vorher noch das Chaos um mich herum getobt hat. Geht Dir das auch so? Ich brauche dann immer eine ganze Weile, bevor ich begreife: Du kannst Dich jetzt auch einfach mal entspannen und nichts tun... Das kommt wohl davon, wenn man wie wir Frauen/Mütter daran gewöhnt ist, ständig zu funktionieren... Bei mir wird es erst jetzt langsam besser. Und das, obwohl meine beiden schon eine ganze Weile aus dem Haus sind. Aber so einfach abschütteln lässt sich das eben nicht.

LG und eine wunderschöne und erholsame Zeit wünsch ich Dir!

Miaqnoxn43


...doch; ich kann recht spontan abschalten. Ich glaube, das hat mir das Leben gerettet dass ich gut abschalten kann und immer auch gut schlafe....

Natürlich kann man die Belastungssituation nicht einfach mit dem Verreisen der "Kinder" abschütteln, aber ich kann mit Geniessen gleich anfangen ;-D

Habe einen interessanten Kongress besucht, treffe mich mit Freunden, chille im Garten etc...

Gehe nebenher auch arbeiten; aber das ist schon fast entspannend obwohl ich im Job auch Leistung bringen muss...

Möchte auch noch ne Freundin besuchen fahren u.ä.

Und Du, SabineGe, fährst Du denn noch in Urlaub?

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH