» »

Verhütung in den Wechseljahren

Moerlincuhgen7 hat die Diskussion gestartet


Da ich (49) nun in der unsicheren Situation war, eventuell schwanger zu sein (habe aber heute negativ getestet - mache ich mir nun Gedanken über Verhütung. Mein Mann und ich haben die letzten 9 Jahre nicht verhütet und es ist nichts passiert, aber bis auf jetzt war auch mein Zyklus immer total regelmäßig. (sah also bisher so aus, als ob entweder ich oder er eh keine Kinder zeugen/kriegen können, haben wir aber nie weiter hinterfragt, da wir uns mit 40/46 kennengelernt haben, da war das Thema eigentlich eh durch) Nur ich mag mir jetzt nicht immer einen Kopf machen müssen, wenn mal die Blutung ausbleibt (was ja in den WJ häufiger vorkommen kann ;-D ). Und mein Mann ist jetzt sicher total verunsichert und rührt mich womöglich nicht mehr an :°( Das wäre ja nicht so schön.

Also wollte ich mal fragen, ob ihr verhütet und wenn ja, wie? Ich habe von 18 bis 40 die Pille genommen, danach nichts mehr. Mir wurde auch von der FÄ von der Pille in dem Alter abgeraten. Tja, was bleiben da für Alternativen? Um das Ganze möglichst hormonfrei zu gestalten, bleibt ja nur die natürliche Methode mit Temperatur messen und so - aber ob das in den WJ noch so zuverlässig ist? ":/

Berichtet doch mal bitte, wie ihr das so handhabt.

@:)

Antworten
K<arenga090x3


Kein Sex mehr bis man 1 Jahr seine Regel nicht mehr hatte oder Kondome.

Aber dann wird es schön. ;-)

jSust_llookixng?


Ein Jahr kein Sex in einer Beziehung, ein super Rat. %:|

Ich würde an deiner Stelle die nicht-hormonellen Verhütungsmaßnahmen durchsehen. Die halten zwar eventuell für deine Bedürfnisse zu langfristig, wären aber so sicher wie die Pille.

AFntigconxe


Ich nehme eine reine Gestagenpille und weiß noch nicht, wann ich die endgültig absetzen werde (habe Migräne während der Regel – ob mit oder ohne östrogenhaltige Pille).

Schwierig, auf natürliche Methoden auszuweichen, wenn alles noch in der Umstellung ist. Mir fallen da nur Kondome oder Diaphragma ein, wenn du keine Pille mehr nehmen willst. Oder eine Kupferspirale ( also ohne Hormone).

G&än$sesblüm<lein


Die Gynefix wäre eine Möglichkeit. Hormonfrei, unkompliziert und kann 5 Jahre (in deinem Alter soweit ich weiß 10 Jahre) liegen.

Eih*emaligmery Nutzer /(#28x2877)


Gynefix oder eine andere Kupferspirale (zB eine mit Gold, die können sehr lange liegen)

Diaphragma

Kondome

Mderlfinmchxen7


Also irgendwelche Fremdkörper (Spirale o.ä.) kommen mir definitiv nicht in meinen Körper :|N

Ich habe im Mai eh wieder Vorsorge, da werde ich das mal ansprechen.

Ein Jahr kein Sex - naja, ich weiß nicht - mein Mann hätte da wohl weniger Probleme mit als ich, er ist "von Hause aus" etwas genügsamer als ich ;-D Und bis das komplette Jahr ohne Blutungen kommt, das kann ja auch noch dauern. Wenn ich Glück habe, starte JETZT dieses Jahr, aber es kann ja auch in ein paar Wochen wieder was kommen................ und das mir, die alles immer voll durchplant und organisiert ;-D

Erhemalirger Nuthzerx (#>2825877x)


Dann würde ich wohl zu einem Diaphragma oder Kondomen greifen.

Alternativ könntet ihr natürlich schauen ob ein Coitus Interruptus angesichts deiner eh nachlassenden Fruchtbarkeit ausreichend sicher für euch ist.

WNie,ne%rxle


Hi,

ich bin zwar keine "Rote", aber wo ist das Problem ?

Dein Mann lässt sich sterilisieren und das Thema ist erledigt.

Gruss,

YOellowxbee


Hallo,

keine Ahnung ob es noch aktuell ist.........

Man kann doch beim Gyn dieses Müller-Hormon bestimmen lassen. Das sagt dir zuverlässig ob du noch schwanger werden kannst. Zwei Freundinnen haben es machen lassen. Laut diesem Test müssen sie nicht mehr verhüten, auch wenn sie noch in den Wechseljahren sind.

Kostet ca. 70 Euro.

Gruß Yellowbee

OZldmaon6x1


@ Wienerle,

bin ebenfalls keine "Rote", :)^ :)^ :)^ :)=

Habe mich damals, ich glaube mit 53, sterilisieren. Mit Frau mit 49 hatte immer Probleme mit ihrer Periode wegen der Spirale. Spirale raus, viel angenhmere Periode. Beide :)_ Nach glaube ich 3 oder 4 Jahren war es dann aus.

Kein Problem.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Wechseljahre oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH